Mein MLT580 4x4 muss abnehmen.

Das Reisemobil, nur Aufbau- und Grundausstattung – kein Zubehör (Also: hier kommt alles rund um DAS Reisemobil hinein, was den HYMER-Aufbau betrifft oder die Grundausstattung; Zubehör und alle Teile, die auch in anderen Marken eingesetzt werden bitte unten einstellen)
mpetrus
Beiträge: 867
Registriert: 25.04.2018, 14:33
Fahrzeug: ML-T 560 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2021
spezielles zum Fahrzeug: 4x4 und Automatik

Re: Mein MLT580 4x4 muss abnehmen.

Beitrag von mpetrus »

@Johann

Das Problem beim ML-T sind nicht die knapp 7m Fahrzeuglänge, sondern der kurze Radstand der Achsen.
Das Parkplatzproblem hast du immer bei Fahrzeuge über 5m, da dies die typische PKW Länge ist.
Alles was länger ist muss beim einparken gut rangieren.

Es gibt auch Kastenwagen, die haben im Heck unter dem Bett ein Stauraum der vom Volumen fast an der ML-T Garage ran kommt.
Grüße Michael
Benutzeravatar
MilesandMore1805
Beiträge: 82
Registriert: 04.05.2021, 18:13
Fahrzeug: B-Klasse MC T 680 auf MB, Modelljahr 2019 bis 2021
spezielles zum Fahrzeug: Goldschmitt Hubstuetzen Pro
Spritmonitor: 100000
Wohnort: Coburg

Re: Mein MLT580 4x4 muss abnehmen.

Beitrag von MilesandMore1805 »

Nach Norwegen fährst und nicht auf CP kannst, findest du überall eine Trockentoilette um den Kasetteninhalt zu versenken
Das interessiert mich ich war noch nie in N.
Was ist damit gemeint "Trockentoilette"

Beste Gruesse Bernd
Benutzeravatar
MilesandMore1805
Beiträge: 82
Registriert: 04.05.2021, 18:13
Fahrzeug: B-Klasse MC T 680 auf MB, Modelljahr 2019 bis 2021
spezielles zum Fahrzeug: Goldschmitt Hubstuetzen Pro
Spritmonitor: 100000
Wohnort: Coburg

Re: Mein MLT580 4x4 muss abnehmen.

Beitrag von MilesandMore1805 »

Wir haben zwar keinen MLT sondern einen MCT 680 aber wenn der voll beladen ist dann sind 400kg Beladung drin fuer die Reise.
Wobei da in der Garage ca. 100kg Last drin bleibt 25kg Reserverad und - vermutlich 50 bis 70kg Werkzeug etc. in den Schraenken.

Reisefertig liegen wir mit 2 Raedern bei 3900kg also noch gut 500kg Zuladung.

Ich wuerde das Fahrzeug auch mal leer wiegen.

Beste Gruesse Bernd
hawe
Beiträge: 124
Registriert: 30.11.2019, 21:11

Re: Mein MLT580 4x4 muss abnehmen.

Beitrag von hawe »

Johann hat geschrieben: 21.10.2021, 13:43 Und mehr Raum verleitet auch zum nutzen des Raumangebotes.
Eben deshalb schrieb ich -> wir nehmen nicht mehr und nicht weniger mit
Wir haben alles problemlos in den 6,36m langen Kasten bekommen was wir wollten. Warum sollte ich mehr mitschleppen, bloß weil es freien Raum gibt?
Wenn alle Boote und Räder mit"gehen" war bisher Hänger Pflicht, das wird sich durch das größere Platzangebot nicht ändern (es sei die Waage meint es gut mit mir).
Johann hat geschrieben: 21.10.2021, 13:43Nun ja, im Vergleich zu einem 10 oder 12-Meter Reisemobil ist der ML-T 580 natürlich kurz, aber nur relativ. Und das merkst Du auch, wenn Du mal versuchst, einen normalen Parkplatz (in einer Stadt oder beim Supermarkt) zu nutzen.
Der "Kurze" bezog sich auf meinen, gugst Du unten .... :cool:
25cm kürzerer Hebelweg nach Hinterachse im Vergleich zum 580 machen hoffentlich etwas aus.

cu
Hymer ML-T 570 CrossOver

Wer glaubt dass Volksvertreter das Volk vertreten, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten.
Benutzeravatar
hwhenke
Beiträge: 262
Registriert: 15.12.2020, 15:43
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2021
spezielles zum Fahrzeug: 4x4 MB419CDI, ZLF Goldschmitt, Solar 2x90,
Spritmonitor: 100000
Wohnort: Wiesloch Baden

Re: Mein MLT580 4x4 muss abnehmen.

Beitrag von hwhenke »

Wobei der kurze Radstand mehr Wendigkeit ergibt.
Das Problem sind die fehlenden Stauräume zwischen den Achsen und die Platzierung der Wasser tanks hinter der Achse. Rechts und links vom Rahmen wäre dafür genug Platz.
Aber für mich ist es immer noch ein super Auto und ich habe schon die ersten Veränderungen hier auf der Reise vorgenommen. Eine Kiste mit Konserven ist hinter den Fahrersitz gewandert und der schwere Wagenheber ist im Batteriekasten gelandet.
Ich krieg das schon hin.
Lg Horst
meine Enkel sind goldiger als Deine :lol:
Benutzeravatar
hwhenke
Beiträge: 262
Registriert: 15.12.2020, 15:43
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2021
spezielles zum Fahrzeug: 4x4 MB419CDI, ZLF Goldschmitt, Solar 2x90,
Spritmonitor: 100000
Wohnort: Wiesloch Baden

Re: Mein MLT580 4x4 muss abnehmen.

Beitrag von hwhenke »

hawe hat geschrieben: 21.10.2021, 19:07
Johann hat geschrieben: 21.10.2021, 13:43 Und mehr Raum verleitet auch zum nutzen des Raumangebotes.
Eben deshalb schrieb ich -> wir nehmen nicht mehr und nicht weniger mit
Wir haben alles problemlos in den 6,36m langen Kasten bekommen was wir wollten. Warum sollte ich mehr mitschleppen, bloß weil es freien Raum gibt?
Wenn alle Boote und Räder mit"gehen" war bisher Hänger Pflicht, das wird sich durch das größere Platzangebot nicht ändern (es sei die Waage meint es gut mit mir).
Johann hat geschrieben: 21.10.2021, 13:43Nun ja, im Vergleich zu einem 10 oder 12-Meter Reisemobil ist der ML-T 580 natürlich kurz, aber nur relativ. Und das merkst Du auch, wenn Du mal versuchst, einen normalen Parkplatz (in einer Stadt oder beim Supermarkt) zu nutzen.
Der "Kurze" bezog sich auf meinen, gugst Du unten .... :cool:
25cm kürzerer Hebelweg nach Hinterachse im Vergleich zum 580 machen hoffentlich etwas aus.

cu
I'm 570er fehlen aber die Stauräume im innenbereich und das Bad ist nicht ganz so gro&. Und das Bett ist kürzer.....
Lg Horst
meine Enkel sind goldiger als Deine :lol:
brownbear
Beiträge: 15
Registriert: 26.04.2021, 07:53
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2021
spezielles zum Fahrzeug: ML-T 580 4x4, 906, 190 PS, 5G-Wandlerautomatik, ZLF Goldschmitt, Spurverbreiterung hi, 245/75R16,
Spritmonitor: 100000

Re: Mein MLT580 4x4 muss abnehmen.

Beitrag von brownbear »

Hi mpetrus, hi 2ventiler,
ihr schreibt Ihr habt eine Box für Werkzeug und Schweres vorn im Motorraum eingebaut. Hab ich auch schon überlegt. Könntet Ihr mal ein paar Fotos hier einstellen? Habt Ihr Konsolen oder sowas gebaut?
Hinten außen habe ich Heckscheinwerfer, Heckkamera und die Heckleiter. Sonst nichts, wegen der Hebelwirkung auf die HA.
Das Fullsizereserverad ist an der Heckwand mittig festgezurrt. Im Winter sind die 4 Schneeketten weit vorn unter der Sitzbank untergebracht. Da gibt es auch eine Außenklappe.
Im Winter bleiben die eBikes zuhause. In diesem Sommer hab ich sogar den Wärmevorhang vorn ausgebaut. Werd ich bald wieder einbauen. Im Winter bleiben auch die Boulekugeln daheim. Nur 5 bzw. 10 l Diesel in 2 kleinen Kanistern. Nur wirklich notwendiges Werkzeug. Nur die wirklich notwendigen Stecknüsse und Maul-Ringschlüssel. Unter dem Beifahrersitz passt viel schweres Werkzeug.
Meine Frau hat mir allerdings klar gemacht: ohne ihren Thermomix kocht sie nix. Also der muß immer mit. Funktioniert sehr gut auch bei Betrieb mit dem Wechselrichter.
Getränke, schwere Lebensmittel und Konserven lagern wir oft unter dem Esstisch hinter dem Fahrersitz.
Schweres also möglichst weit nach vorn.
Grüße aus dem Neandertal
Brownbear
Benutzeravatar
Johann
Beiträge: 3689
Registriert: 09.05.2006, 12:42
Fahrzeug: B 524 auf Fiat, Modelljahr 1999 bis 2006
spezielles zum Fahrzeug: B 524, Maxi, 2.3 JTD, Partikelfilter, EZ: 3/2006
Spritmonitor: 100000
Wohnort: Ladenburg

Re: Mein MLT580 4x4 muss abnehmen.

Beitrag von Johann »

brownbear hat geschrieben: 21.10.2021, 21:29 Getränke, schwere Lebensmittel und Konserven lagern wir oft unter dem Esstisch hinter dem Fahrersitz.
Schweres also möglichst weit nach vorn.
Wie hast Du denn diese gefährlichen "Geschosse" gegen Verschiebung gesichert? :oops:
Grüße aus Ladenburg als der ältesten Stadt rechts des Rheins,
Johann
Benutzeravatar
bigben24
Beiträge: 138
Registriert: 23.07.2018, 17:13
Fahrzeug: Exsis-t 588 auf Fiat, Modelljahr 2014 bis 2020
spezielles zum Fahrzeug: Hymer Exsis-T 2018
Spritmonitor: 955504

Re: Mein MLT580 4x4 muss abnehmen.

Beitrag von bigben24 »

Uiuiui, interessant, was manche Leute so alles dabei haben. da wundert man sich nicht über die automobile Adipositas :-D 50- 70kg Werkzeug Ersatzräder, jede Menge Getränke , Dosenfood und natürlich ein Thermomix :roll: also wir können auch ohne kochen :-D

Nein im Ernst, die Kunst des richtigen Einladens besteht im "Weglassen des Überflüssigen" Meine Frau sagt da immer "Haben wir nicht gebraucht, fährt nächstes Mal nicht mehr mit. Gefehlt hat uns noch nie etwas. Es gibt soooo viele Dinge die einfach mitfahren und nie gebraucht werden.

Lebensmittel - nur für die Reise, alles andere wird vor Ort gekauft
Werkzeug - da reicht ein Schuhkarton (1/2 gefüllt)
Getränke - ein paar Liter guten Wein, für die ersten Tage, alles andere vor Ort

usw.usw.........

Was ich aber nicht verstehe ist folgendes: Der ML-T 580 4x4 hat lt Hymer eine fahrebreite Masse von 2.910kg, also von mir aus 200kg verbaute Extras obendrauf - da bleiben zu Eurem Wiegeergebnis 1.000kg Zuladung - Habt ihr Bleiplatten verbaut?

Unser Exsis-T 580 wiegt mit allen verbauten Extras "nackt" vollgetankt 2.940kg und wir fahren reisefertig inkl. Roller in der Garage und 80l Wasser mit gewogenen 3.480kg.

Also die Lösung liegt, wie oben schon erwähnt, wohl im Weglassen des Überflüssigen.

Viel Spaß dabei

Gruß
Zuletzt geändert von bigben24 am 21.10.2021, 22:57, insgesamt 1-mal geändert.
Hymer Exsis-T 588 - 240/390Wp Solar - 200Ah LiFeYPo4

----------------------------------------------------------------------------------------------
Kann ich mein Leben mal kurz speichern und was ausprobieren?
brownbear
Beiträge: 15
Registriert: 26.04.2021, 07:53
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2021
spezielles zum Fahrzeug: ML-T 580 4x4, 906, 190 PS, 5G-Wandlerautomatik, ZLF Goldschmitt, Spurverbreiterung hi, 245/75R16,
Spritmonitor: 100000

Re: Mein MLT580 4x4 muss abnehmen.

Beitrag von brownbear »

Jetzt wird es philosophisch. „Die Kunst des Weglassens“ oder „Weniger ist mehr“ mehr oder weniger.
Es mag ja sein, dass ein nackter ML-T deutlich unter 3500 kg wiegt. Als wir damals beim Händler die Liste mit den Extras wie z.B. ALDE-Wasserheizung, Solaranlage mit Zusatzbatterien, Markise, 4x4 mit Untersetzung und V6 durchgingen, meinte der Händler dass das Fahrzeug leer schon 3550 kg wiegen würde.
Das Fahrzeug per Spedition zum Campingplatz bringen zu lassen und dann mit der Bahn hinterher zu reisen schien uns keine gute Lösung. Wir haben uns dann für die Auflastung entschieden. Mit unseren alten Führerscheinen war das auch kein Problem.
Mich hat nur gewundert und geärgert, dass damals der 2x4 auf 4200 kg zul. Gesamtmasse auflastbar war während beim 4x4 nur eine Auflastung auf 4050 kg möglich war. Ja und diese 150 kg mehr fehlen uns oft.
Gruß aus dem Neandertal
Brownbear
Benutzeravatar
2Ventiler
Beiträge: 446
Registriert: 04.08.2018, 15:29
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2021
spezielles zum Fahrzeug: 906, 4x4, 163PS, 5G-Tronik, 200W Solar, HA Goldschmitt, Spurverbreiterung , Bj 2018
Wohnort: Raum Kiel

Re: Mein MLT580 4x4 muss abnehmen.

Beitrag von 2Ventiler »

bigben24 hat geschrieben: 21.10.2021, 22:54 Lebensmittel - nur für die Reise, alles andere wird vor Ort gekauft
Werkzeug - da reicht ein Schuhkarton (1/2 gefüllt)
Getränke - ein paar Liter guten Wein, für die ersten Tage, alles andere vor Ort
Fahrt ihr mit dieser Einstellung alle auf CPs mit Supermarkt?

In Skandinavien kannst du das vergessen, entweder fahrt ihr doch die letzten x km voll beladen in der Nähe von Städten auf den CP oder ihr müsst doch lange noch fahren.

Hinter Helsinki beginnt die Pampa, in Norwegen das gesamte Futter für die nächsten Tage/ Wochen im Supermarkt kaufen, dann nehmt mal das 3fache an Geld mit und in nord Schweden ist ebenfalls die Pampa los.

Thema Werkzeug, ADAC plus hilft sicher auf das stundenlange warten auf die Hilfe in den beschriebenen Ländern.

Also, bloß nicht falsch einschätzen.
Ohne eine Sinnvolle Werkzeugsammlung und Ersatzrad fahre ich da bestimmt nicht hin. Eine Reifendecke gibt es für Womos meistens nur nach Lieferung aus D
Gruß Roger

"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe!"
(Walter Röhrl)
Benutzeravatar
bigben24
Beiträge: 138
Registriert: 23.07.2018, 17:13
Fahrzeug: Exsis-t 588 auf Fiat, Modelljahr 2014 bis 2020
spezielles zum Fahrzeug: Hymer Exsis-T 2018
Spritmonitor: 955504

Re: Mein MLT580 4x4 muss abnehmen.

Beitrag von bigben24 »

Aber auch bei einem Leergewicht von 3.500kg hast Du ja noch über 600kg Zuladung, das ist mehr als ich habe und bei mir fährt der Roller mit 125kg auch noch mit.

Ersatzrad werde ich keines mitnehmen, Nächstes Jahr kommen BFGoodrich drauf und die fahren uns dann auch 2023 ohne Ersatzrad durch die USA / CDN.
Auch wenn Lebensmittel im Norden teuer sind, werde ich definitiv kein Dosenfutter für 5 Wochen mitnehmen. Das sind meine Ansprüche an gutes Essen doch zu hoch.

Aber wie im richtigen Leben, kann das jeder halten wie er mag.

GRuß
Hymer Exsis-T 588 - 240/390Wp Solar - 200Ah LiFeYPo4

----------------------------------------------------------------------------------------------
Kann ich mein Leben mal kurz speichern und was ausprobieren?
Benutzeravatar
steha
Beiträge: 318
Registriert: 01.08.2016, 18:15
Fahrzeug: Exsis-i 564 auf Fiat, Modelljahr 2015 bis 2017
spezielles zum Fahrzeug: 150PS (Euro 6b) handgerührt, 200W-Solar, 90AH LiFePO4, Beiboot: Suzuki Address 110
Wohnort: München

Re: Mein MLT580 4x4 muss abnehmen.

Beitrag von steha »

bigben24 hat geschrieben: 22.10.2021, 10:01
Ersatzrad werde ich keines mitnehmen..
Genauso halten wir es auch. Folglich bleibt auch der bleischwere Wagenheber daheim. Unser letzter Urlaub auf Peloponnes mit vielen abenteuerlichen Staub- und Geröllpisten haben zu keinem Reifenschaden geführt. Vermutlich werden wir aber sicherheitshalber nächstes Jahr, den dann fünf Jahre alten (Sommer-)Reifensatz erneuern, auch wenn das Profil noch i.O. ist.
Noch eine o.T. Bemerkung: Da wo wir uns so teilweise rumgetrieben haben, haben wir nie einen ML-T (4x4) gesehen. Auf der Fähre habe ich mich schon gewundert, dass die dortigen Allradler mit fast pieksauberen Fahrzeugen zurückgekehrt sind, während unserem Frontkratzer sein Streckenprofil in Form eines beigebraun pigmentierten Überzugs anzusehen war.

Gruß
Steffen
Benutzeravatar
2Ventiler
Beiträge: 446
Registriert: 04.08.2018, 15:29
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2021
spezielles zum Fahrzeug: 906, 4x4, 163PS, 5G-Tronik, 200W Solar, HA Goldschmitt, Spurverbreiterung , Bj 2018
Wohnort: Raum Kiel

Re: Mein MLT580 4x4 muss abnehmen.

Beitrag von 2Ventiler »

Bedenke bei deiner geplanten USA/CAN Reise das dort die meisten Europäischen Reifen nicht gibt. Öl ebenfalls nicht.
Gruß Roger

"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe!"
(Walter Röhrl)
Benutzeravatar
Johann
Beiträge: 3689
Registriert: 09.05.2006, 12:42
Fahrzeug: B 524 auf Fiat, Modelljahr 1999 bis 2006
spezielles zum Fahrzeug: B 524, Maxi, 2.3 JTD, Partikelfilter, EZ: 3/2006
Spritmonitor: 100000
Wohnort: Ladenburg

Re: Mein MLT580 4x4 muss abnehmen.

Beitrag von Johann »

2Ventiler hat geschrieben: 22.10.2021, 06:27
bigben24 hat geschrieben: 21.10.2021, 22:54 Lebensmittel - nur für die Reise, alles andere wird vor Ort gekauft
Werkzeug - da reicht ein Schuhkarton (1/2 gefüllt)
Getränke - ein paar Liter guten Wein, für die ersten Tage, alles andere vor Ort
Fahrt ihr mit dieser Einstellung alle auf CPs mit Supermarkt?
Unsere Reisemobile zeichnet doch aus, dass wir dank (eingeschränkter) Autarkie mögliche Rundreisen an attraktiven Orten unterbrechen und dort - sofern erlaubt - auch über Nacht bleiben können. Natürlich mit mehr als einer 20-Liter-Hymerpfütze :lol: an Bord. Eine interessante Gaststätte trägt dazu bei, dass man den Tag noch schön ausklingen lassen kann. Und am nächsten Tag kann ich meine Vorräte in der nächsten Stadt wieder ergänzen.

Wer allerdings mehrere Wochen am Stück weitab von Gastronomie und Supermarkt auf einem Campingplatz verbringen möchte, wäre sicherlich mit einem (großen) Wohnwagen (und zugstarkem Pkw, vielleicht auch mit "Stadtpanzer") zweckmäßiger, besser und vor allem billiger bedient.
Grüße aus Ladenburg als der ältesten Stadt rechts des Rheins,
Johann
Antworten
HME Reisemobil-Forum : Disclaimer/Impressum/Datenschutz