Instabiler. Gasschrankboden

Das Reisemobil, nur Aufbau- und Grundausstattung – kein Zubehör (Also: hier kommt alles rund um DAS Reisemobil hinein, was den HYMER-Aufbau betrifft oder die Grundausstattung; Zubehör und alle Teile, die auch in anderen Marken eingesetzt werden bitte unten einstellen)
Wölfi
Beiträge: 182
Registriert: 13.03.2018, 23:39
Fahrzeug: S 660 auf MB, Modelljahr 1981 bis 2000
spezielles zum Fahrzeug: 4,6t ; Automatik, Erstzulassung 2000
Spritmonitor: 931062

Instabiler. Gasschrankboden

Beitrag von Wölfi » 07.10.2018, 23:28

Moin allerseits!
Beim letzten Gasflaschenwechsel fiel mir auf, daß sich die neue Gasflasche beim besten Willen nicht ordentlich befestigen läßt.
Ziehe ich den Haltegurt fest, steht die Flasche nicht mehr komplett auf dem Schrankboden und dreht sich um den Punkt mit dem sie den Boden, in der Ecke, an der Wand berührt, hin und her.
Ursache ist die viel zu schwache Bodenplatte aus GFK, die in der Mitte weit durchhängt.
Eine Meisterleistung der Hymer-Ingeneure! :roll:
Bei meinem 36 Jahre alten Tabbert stehen die Gasflaschen noch heute völlig sicher und fest.

Hat das Problem schon mal jemand gelöst?
So will ich das auf keinen Fall lassen.
Bin dankbar für jeden Tip.

Viele Grüße
Matthias

Wölfi
Beiträge: 182
Registriert: 13.03.2018, 23:39
Fahrzeug: S 660 auf MB, Modelljahr 1981 bis 2000
spezielles zum Fahrzeug: 4,6t ; Automatik, Erstzulassung 2000
Spritmonitor: 931062

Re: Instabiler. Gasschrankboden

Beitrag von Wölfi » 10.10.2018, 23:20

Moin,
Da scheint Hymer wohl ausschließlich bei unseren Fahrzeuch gepfuscht zu haben. :shock: Ha - ich schmeiss mich wech.
Sowas aber auch... :roll:

Tschöö
Matthias

Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 1645
Registriert: 06.02.2011, 01:07
Fahrzeug: B 774 auf Fiat, Modelljahr 2004 bis 2005
spezielles zum Fahrzeug: 2x Klima, Arktis-Paket, gr. Garage
Spritmonitor: 439013
Wohnort: Bremen

Re: Instabiler. Gasschrankboden

Beitrag von Heiko » 11.10.2018, 13:12

Ich habe einen Metallboden im Gaskasten - die gute alte Wertarbeit ;-)
Gruß aus Bremen,
Heiko

Bild

Benutzeravatar
HY 670
Beiträge: 275
Registriert: 11.01.2012, 22:16
Fahrzeug: S 670 auf MB, Modelljahr 1990 bis 1995
spezielles zum Fahrzeug: S 670 ,Automatik , mit Einzelbetten ( Einzelstück )

Re: Instabiler. Gasschrankboden

Beitrag von HY 670 » 11.10.2018, 19:58

hallo ,
meiner ist Bj. 93 und ich habe das Problem nicht . Welches Bj. ist denn deiner ?
Gruß aus Bad Zwischenahn
Helmut

Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 1645
Registriert: 06.02.2011, 01:07
Fahrzeug: B 774 auf Fiat, Modelljahr 2004 bis 2005
spezielles zum Fahrzeug: 2x Klima, Arktis-Paket, gr. Garage
Spritmonitor: 439013
Wohnort: Bremen

Re: Instabiler. Gasschrankboden

Beitrag von Heiko » 11.10.2018, 20:00

2000 ist seiner - steht unter seinem Bild.
Gruß aus Bremen,
Heiko

Bild

Wölfi
Beiträge: 182
Registriert: 13.03.2018, 23:39
Fahrzeug: S 660 auf MB, Modelljahr 1981 bis 2000
spezielles zum Fahrzeug: 4,6t ; Automatik, Erstzulassung 2000
Spritmonitor: 931062

Re: Instabiler. Gasschrankboden

Beitrag von Wölfi » 12.10.2018, 19:44

Hallo Heiko,
Dann ist das wohl wirklich ein Einzelfall...
Hymer hat wohl erkannt, das der Gfk Leichtbau der Belastung durch die schweren Gasflaschen nicht gewachsen ist.
Mich wundert nur, das es vorher niemandem aufgefallen ist.
Im Schrank hin und her pendelnde Gasflaschen will doch niemand haben! :roll:
In unserem Tabbert von 1982 besteht der Gasschrankboden aus Stahlblech mit zwei ca. 4-5mm starken Streben. Die Flaschen stehen dabei perfekt und sicher, in einer exakt geformten Kunststoffwanne . Und das seit 36 Jahren!
Da wackelt nix.

Tscöö Matthias

Peter 564
Beiträge: 148
Registriert: 09.06.2014, 17:25
Fahrzeug: B 524 auf Fiat, Modelljahr 1999 bis 2006
spezielles zum Fahrzeug: 2.8l. Bauj.2005; HJS Filter; Automatik; AL-KO 3,9t abgelastet

Re: Instabiler. Gasschrankboden

Beitrag von Peter 564 » 12.10.2018, 20:00

Hallo Matthias,
wenn es die Zuladung zulässt könntest Du z.B eine schichtverleimte Holzplatte oder eine Aluplatte auf den Boden legen.
Eventuelle Unebenheiten mit verschieden dünnen Holzleisten anpassen.
Gruß, Peter 564

Wölfi
Beiträge: 182
Registriert: 13.03.2018, 23:39
Fahrzeug: S 660 auf MB, Modelljahr 1981 bis 2000
spezielles zum Fahrzeug: 4,6t ; Automatik, Erstzulassung 2000
Spritmonitor: 931062

Re: Instabiler. Gasschrankboden

Beitrag von Wölfi » 12.10.2018, 22:53

Moin,
die Zuladung ist kein Problem. 4,6t darf er und ca. 3,4t hat das Mobil leer. Das war auch wichtiges Kaufkriterium!

Danke fur den Tip.
Das wird knapp mit der Höhe, da die Flaschengriffe jetzt schon diese lächerliche GFK Wand oben beschädigt haben. Das Loch habe ich schon mit 2-Komponentenkleber repariert. Das so ein dünnes Zeug für den Gasschrank abgenommen wurde??? Eine wirklich sichere Unterbringung ist so ein GFK-Keks nun mal gar nicht.
Im Winter ist das auch absoluter Schwachsinn, da dort keine Isolierung zum Innenraum ist.

Ich hatte überlegt den Boden von unten mit stabilen Aluwinkeln zu stabilisiern.
Nach vorn, zur Schrankklappe ist für die Zwangsbelüftung, das Material ohne Versteifung einfach abgesägt worden.
Die flache Bodenplatte ohne jegliche Versteifungen, ist so natürlich zu schwach und hängt durch.
Dadurch passt der Winkel zur Wand auch nicht, dh. die Gurte kippen die Flaschen Richtung Wand.
Ich werd morgen mal Fotos machen.

Viele Grüße Matthias

Benutzeravatar
max 2
Beiträge: 4253
Registriert: 09.03.2006, 18:51
Fahrzeug: B 524 auf Fiat, Modelljahr 1999 bis 2006
spezielles zum Fahrzeug: B524 3,9t maxi AL-KO-2,8JTD Fiat 244,HJS-Filter, EZ:11/03 VA-Goldschmitt-Feder ...

Re: Instabiler. Gasschrankboden

Beitrag von max 2 » 12.10.2018, 23:53

Wölfi hat geschrieben:
12.10.2018, 22:53
Moin,

Ich werd morgen mal Fotos machen.

Viele Grüße Matthias
Hallo
Mit Bildern kommen dann auch hilfreichere Antworten :idea:

Gruß
----->>>>Achtung, meine Bilder haben ein Urheberrecht _und sollten auch nicht als Zitat benutzt werden. :idea:

Ich füttere keine Trolle :-D --- >> :-D

Wölfi
Beiträge: 182
Registriert: 13.03.2018, 23:39
Fahrzeug: S 660 auf MB, Modelljahr 1981 bis 2000
spezielles zum Fahrzeug: 4,6t ; Automatik, Erstzulassung 2000
Spritmonitor: 931062

Re: Instabiler. Gasschrankboden

Beitrag von Wölfi » 13.10.2018, 13:45

Moin,
hier die Bilder vom Gaschrank und dem durchhängenden Boden:

Bild
Die Flaschen stehen nicht voll auf dem durchhängendem Boden.
Bild
die Blechklappe mit zwei Riegeln, ist ebenfalls hauchdünn! So ein Quatsch! Die hält nix!
Bild
Hier der "Hängeboden" in Nahaufnahme. Schwebende Flaschen die setlich hin und her dengeln! :roll:
Bild
Oben haben die Flaschen wenig Platz und die Griffe haben die dünne Wand zum Innenraum schon im normalen Fahrbetrieb durchstoßen. Bei einem Unfall dürften die Flaschen fliegen gehen...
Schlimmer als bei einem schlechten Hobbybastler!
Viele Grüße
Matthias

Ludo
Beiträge: 3025
Registriert: 04.06.2014, 08:07
Fahrzeug: anderer Hersteller
spezielles zum Fahrzeug: Carthago chic e-line I44, 3L/158PS Automatik, Alde, Solar,Luftfed.hnt
Spritmonitor: 897950

Re: Instabiler. Gasschrankboden

Beitrag von Ludo » 13.10.2018, 14:55

Hymer standard............

Hab noch nie erlebt das da was raus fällt............
Tschüß

Ludo

======================================================

Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine starke Frau, die ihm täglich in den Hintern tritt :cool:

Benutzeravatar
horst-lehner
Beiträge: 1294
Registriert: 21.09.2005, 19:23
Fahrzeug: ML-T 540 auf MB, Modelljahr 2016 bis 2018
spezielles zum Fahrzeug: 163PS, 7G-TRONIC, VBSemiAir, Arktispaket (ALDE-Heizung etc.) – davor: C524GT('03), C51('90)
Spritmonitor: 725710
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Instabiler. Gasschrankboden

Beitrag von horst-lehner » 13.10.2018, 15:08

Die Klappe muss nix halten, das tun ja die Halteriemen. Die Klappe schützt allenfalls gegen Spritzwasser, ansonsten hat sie eine optische Funktion.

Ein solcher Gaskasten hat bei meinem früheren Camp 524 GT (Bj. 2003) 13 Jahre lang problemlos funktioniert, allerdings den längerenTeil der Zeit mit Alugasflaschen. Der war allerdings zum Innenraum hin doppelschalig und wärmegedämmt.Kannsein, dass auch der Boden etwas stärker war.

Die Scharniere der Klappe sollte man übrigens immer rechtzeitig schmieren, bevor sie schwergängig werden und anfangen, sich zu verbiegen. Wer ein Übriges tun will, kann zwischen den vorhandenen noch ein bis drei zusätzliche Scharniere montieren, dann wirkt die Klappe im geschlossenen Zustand zusammen mit dem Boden wie eine Art L-Träger.
Zuletzt geändert von horst-lehner am 13.10.2018, 19:39, insgesamt 1-mal geändert.

Wölfi
Beiträge: 182
Registriert: 13.03.2018, 23:39
Fahrzeug: S 660 auf MB, Modelljahr 1981 bis 2000
spezielles zum Fahrzeug: 4,6t ; Automatik, Erstzulassung 2000
Spritmonitor: 931062

Re: Instabiler. Gasschrankboden

Beitrag von Wölfi » 13.10.2018, 15:33

Moin Horst,
hehe! Die Gurte sind ja auch in dem zarten Keks "befestigt". Mit zwei winzigen rostigen Blechschräubchen, wovon am rechten Gurt eine mit einem winzigen Fischerdübelchen eingeklemmt war.
Aber der Tip mit den zusätzlichen Scharnieren ist gut!
Das bringt den Boden in der Mitte etwas hoch. Aber die Klappe ist dafür zu zart.
Mal sehen, aus Alu wär die auch ganz schick und stabiler als dies dünne Blech...

Viele Grüße
Matthias

Peter 564
Beiträge: 148
Registriert: 09.06.2014, 17:25
Fahrzeug: B 524 auf Fiat, Modelljahr 1999 bis 2006
spezielles zum Fahrzeug: 2.8l. Bauj.2005; HJS Filter; Automatik; AL-KO 3,9t abgelastet

Re: Instabiler. Gasschrankboden

Beitrag von Peter 564 » 13.10.2018, 18:15

Ja, von aussen/unten/ zwei oder drei L Aluprofile anschrauben, Schraublöcher abdichten, ist auch eine
passable Lösung ohne dass der Gaskasteninnenraum kleiner wird.
Die Flaschen positioniere ich so, dass die Griffe frei liegen. Falls nicht möglich, die Griffe polstern.
Gruß, Peter 564

Wölfi
Beiträge: 182
Registriert: 13.03.2018, 23:39
Fahrzeug: S 660 auf MB, Modelljahr 1981 bis 2000
spezielles zum Fahrzeug: 4,6t ; Automatik, Erstzulassung 2000
Spritmonitor: 931062

Re: Instabiler. Gasschrankboden

Beitrag von Wölfi » 13.10.2018, 19:54

Moin,
Danke Peter,
die Kombination von Verstärkung des Bodens von oben mit einem Riffelblech, zusätzliche Scharniere an der Klappe und Aluprofilwinkeln drunter, halte ich für die beste Variante.
Mal sehen was die Ideenschmiede hier noch hervor bringt :mrgreen:
Tschöö
Matthias

Antworten
HME Reisemobil-Forum : Disclaimer/Impressum/Datenschutz