Solar Panel flexibel in vorhandenes System einbinden...

Sonderausstattungen, Ein- und Umbauten sowie alles, was noch ins Reisemobil rein geht
Benutzeravatar
Garfield
Beiträge: 3356
Registriert: 18.04.2004, 13:47
Fahrzeug: anderer Hersteller
spezielles zum Fahrzeug: Morelo Loft 84M, EuroVI, 7,49t, 8Gang ZF-Automatik, 155KW
Spritmonitor: 1196653
Wohnort: Schwülper

Re: Solar Panel flexibel in vorhandenes System einbinden...

Beitrag von Garfield »

mpetrus hat geschrieben: 19.12.2021, 18:03 Führst du etwa Statistik wer wieviel "Dreck am Stecken" (beanstandete Beiträge) hat?
Nö, aber...
wer mit dem ersten Beitrag gleich Werbung postet fliegt sofort. Selbst wer einige - fragwürdige - Beiträge hat OHNE wirklichen Mehrwert (DIE meinte ich eigentlich mit "beanstandete Beiträge". à la: "find ich auch toll" in 10 unterschiedlichen Beiträgen) ist erst einmal niemand, der auch Links platzieren darf...
Einige der "bösen Menschen" wirst du manchmal gar nicht wirklich wahrgenommen haben...
Viele Grüße, Peter
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
:mrgreen: Ein Reisemobil braucht zwei Jahre, bis es erwachsen ist. Direkt anschließend beginnen nahtlos die Alterskrankheiten. ;-)
Benutzeravatar
max 2
Beiträge: 4741
Registriert: 09.03.2006, 18:51
Fahrzeug: B 524 auf Fiat, Modelljahr 1999 bis 2006
spezielles zum Fahrzeug: B524 3,9t maxi AL-KO-2,8JTD Fiat 244,HJS-Filter, EZ:11/03 VA-Goldschmitt-Feder ...

Nur mal so

Beitrag von max 2 »

Hallo

Ich bin auch noch da, auch mit Links. :-D

Gruß von Max 2
----->>>>Achtung, meine Bilder haben ein Urheberrecht _und sollten auch nicht als Zitat benutzt werden. :idea:

Ich füttere keine Trolle :-D --- >> :-D

https://forum.hme-ev.de/viewtopic.php?f=11&t=2619
hawe
Beiträge: 251
Registriert: 30.11.2019, 21:11

Re: Solar Panel flexibel in vorhandenes System einbinden...

Beitrag von hawe »

Hallo,

kennt denn jemand (Erfahrung) ein gutes Panel mit integriertem Regler?

Ich will sowohl ins Wohnmobil einspeisen können als auch auf dem Wasser in die Bootsbatterie ... :P
Da man auf dem Wasser bei Sonne immer Sonne auf dem Panel hat bietet sich die Doppelnutzung geradezu an.


cu
Hymer ML-T 570 CrossOver

Wer glaubt dass Volksvertreter das Volk vertreten, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten.
Benutzeravatar
bigben24
Beiträge: 228
Registriert: 23.07.2018, 17:13
Fahrzeug: Exsis-t 588 auf Fiat, Modelljahr 2014 bis 2020
spezielles zum Fahrzeug: Hymer Exsis-T 2018
Spritmonitor: 955504

Re: Solar Panel flexibel in vorhandenes System einbinden...

Beitrag von bigben24 »

Moinsen,

ich habe auch lange mit dem Gedanken gespielt, lange gesucht und mich dann entschieden, es unabhängig vom installierten Solar System zu machen.

Es gibt ja einige Solartaschen auf dem Markt, die aber recht teuer sind. Ich habe bereits 240Wp auf dem Dach, mit einem Regler der max 350Wp kann.
Erst habe ich überlegt, ein zusätzliches Panel mit auf den vorhandenen Regler zu legen, habe es aber dann wie folgt gemacht:

Ich habe mir ein Standard Panel mit 150Wp von Prevent und einen kleinen Victron Smart Solar 75/15 gekauft und diesen unabhängig vom Rest eingebunden. Das Ganze funktiniert tadellos, das Panel hat ein 10m Kabel mit Zugang durch den Unterboden zum Regler und ist perfekt, wenn man es braucht. Wenn ich länger als ein paar Stunden stehe, kommt das raus, (es passt hochkant in meine Garage und schon läuft mein Kühli, BMV 712 gesteuert auch auf Solarstrom -> Perfekt! und spart noch Gas.

Finaziell ist da völlig uninteressant, aber mir geht es um ein wenig CO2 Reduzierung und deshalb ist auch der Booster von Frühjahr bis Herbst (D#) weggeschaltet, weil Solar mir meine ganze Energie liefert.

Gruß

P.S. Du kannst natürlich den Victron an Dein Panel kleben und die Ladespannung per Kabel direkt an den Akku liefern. Es muß nicht zwangsläufig alles fertig zu kaufen sein :-)
Hymer Exsis-T 588 - 360/510Wp Solar - 200Ah LiFeYPo4

----------------------------------------------------------------------------------------------
Kann ich mein Leben mal kurz speichern und was ausprobieren?
PeVi
Beiträge: 32
Registriert: 03.08.2021, 10:21
Fahrzeug: B-Klasse MC I 580 auf MB, Modelljahr 2019 bis 2022
Spritmonitor: 100000

Re: Solar Panel flexibel in vorhandenes System einbinden...

Beitrag von PeVi »

Moin zusammen,

ich bin gerade auf dieses Thema gestoßen, weil ich mir auch ein faltbares Solarmodul zulegen will.

Ich habe die folgende Batteriekonstellation: 2*LiIonen 135Ah und eine AMG 90Ah eingebaut, die über 2 Solarzellen mit je 90 Wpp und über den Votronic Solar-Regler MPP 250 Duo geladen werden.

Wie ich verstanden habe, kann ich den zum faltbaren Solarmodul dazugehörigen Solarregler an meine Votronic-Ausgang parallel schalten.
Muss der Regler die gleiche Ladekennlinie wie der Votronic haben, oder wie verhält sich das?

Gruß Peter
Benutzeravatar
KudlWackerl
Beiträge: 5026
Registriert: 15.08.2018, 12:55
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2022
spezielles zum Fahrzeug: BJ 2018/19 1one Edition, 380W Solar, 400 Ah LiFeYPo4 , ZLF, uvm.
Spritmonitor: 1000000
Kontaktdaten:

Re: Solar Panel flexibel in vorhandenes System einbinden...

Beitrag von KudlWackerl »

Hallo Peter,

Bei deiner Batterie-Konstellation kannst du je nach Regler eine normale Blei-oder Gel-Batterie einstellen, Ladeschluss 14,4 Volt, Ruhespannung so hoch als möglich, z. B. 13,8 Volt wäre gut.

Grüße, Alf
Bild

"Don't mind your make-up, you'd better make your mind up" Frank Zappa, Philosoph

Bastelbude: https://forum.hme-ev.de/search.php?st=0 ... =titleonly
PeVi
Beiträge: 32
Registriert: 03.08.2021, 10:21
Fahrzeug: B-Klasse MC I 580 auf MB, Modelljahr 2019 bis 2022
Spritmonitor: 100000

Re: Solar Panel flexibel in vorhandenes System einbinden...

Beitrag von PeVi »

Hallo Alf,

Danke für die Info

Gruß Peter
Antworten
HME Reisemobil-Forum : Disclaimer/Impressum/Datenschutz