Wlan Verstärker ?

Erfahrungen und Lösungen von Reisemobilisten für eben solche
Klaus1955
Beiträge: 20
Registriert: 29.01.2018, 13:00
Fahrzeug: Exsis-t 588 auf Fiat, Modelljahr 2014 bis 2018
spezielles zum Fahrzeug: LENNOX
Spritmonitor: 900632

Re: Wlan Verstärker ?

Beitrag von Klaus1955 » 09.07.2018, 08:38

Guten Morgen Zusammen,

ich möchte hier kurz zu diesem Thema meine Erfahrungen mit dem Netgear-Aircard 810 beitragen, den ich seit wenigen Wochen in unserem Exsis-T 588 nutze. Auf Empfehlung habe ich zusätzlich eine leistungsstarke Außenantenne (LTE/GPS/WiFi Dome Cradlepoint) installieren lassen. Für unseren Urlaub in Schweden habe ich dann eine Europa Prepaid SIM-Karte mit einem Datenvolumen von 12 GB gekauft. Das gesamte System hat in Schweden/Dänemark hervorragend funktioniert. In der "mobilen Daten-Diaspora Nord-Deutschland" allerdings weniger bis gar nicht. Wo keine mobilen Daten abrufbar sind, da nützt der beste Verstärker nichts.

Die Prepaid SIM-Karte war allerdings nicht gerade billig. Ich bin daher auf der Suche nach einer preiswerteren Lösung, ohne allerdings einen Vertrag mit monatlichen Grundgebühren abzuschließen. Das Wohnmobil wird ja nicht ganzjährig genutzt.

Hat jemand von Ihnen eine Idee für eine ausreichend großes LTE-Daten Volumen im Prepaid-Tarif?
Herzlichen Dank für Eure Hilfe.
KlausK

Benutzeravatar
Herbstsonne
Beiträge: 88
Registriert: 11.03.2018, 23:23
Fahrzeug: ML-T 60 EDITION 570 auf MB, Modelljahr 2018 bis 2018
spezielles zum Fahrzeug: 4-Zyl., Automat 7 Gang, 4x2, 245/75R16, HA Zusatzluftfeder, 220W Solar ultraflach mit dünnem Glas
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Wlan Verstärker ?

Beitrag von Herbstsonne » 21.07.2018, 22:45

Hallo zusammen,

habe auch Lösung für WLAN als mobilen Hotspot (also auch zum Mitnehmen bei Wanderungen u.s.w., Powerbank ist immer dabei) gesucht.
- nutze für Navi u.s.w. auch Samsung Galaxy Tab A 10.1 LTE
- habe im WoMo oft grottenschlechten Empfang - ist wohl der ALU-Außenhaut dank Faradayschem Käfig geschuldet. Vor unserem Haus meist Null Balken, ab und zu einer mit Mühe.
Außerdem ist auf Campingplätzen der Traffic abends oft so hoch, daß Internetten keinen Spaß mehr macht. Ich will die Öffentlichen nicht mehr nutzen: Sicherheit und Verfügbarkeit miserabel.

Beim Teilintegrierten ist die vordere Haube ja aus GFK, also habe ich gedacht: das mobile Wlan muss in eine der beiden vordersten Hängeschränkchen.
Habe mir (u.a. aufgrund Testberichten) Netgear AC810 gekauft (kleiner als Handy) und die zugehörige Flachantenne Netgear Mimo 6000450 .
Das Ergebnis ist billiant: habe nun vor dem Haus in dem Funkloch dort oben im GFK einen Balken mehr als innen, und wenn ich die Antenne anschließe werdens nochmals 1-2 Balken mehr.
Habe die Antenne mal aus dem Dachfenster nach außen gelegt, wurde nicht mehr besser, also hängt sie in dem Schränkchen bestens.
Mit (ggf. lokaler) SIM-Karte betreiben wir Handys, Tablet, PC und Smart-Fernseh.
Das AC810 ist m.E. einfach zu bedienen, prima.

Bild

Bild

Grüsse, Erhard

Klaus1955
Beiträge: 20
Registriert: 29.01.2018, 13:00
Fahrzeug: Exsis-t 588 auf Fiat, Modelljahr 2014 bis 2018
spezielles zum Fahrzeug: LENNOX
Spritmonitor: 900632

Re: Wlan Verstärker ?

Beitrag von Klaus1955 » 31.07.2018, 11:08

Hallo Erhard,

ich kann Deine Erfahrungen mit dem schlechten Empfang im Wohnmobil nur bestätigen. Auf Anraten meines Händlers habe ich eine Außenantenne "Panorama LOW PROFILE MIMO 2G/3G/4G" montieren lassen. Zusammen mit dem WLAN-Verstärker habe ich jetzt sowohl im Wohnmobil als auch in dessen Umfeld einen hervorragenden Empfang.
Ich bin allerdings immer noch auf der Suche nach einer Prepaid Daten SIM mit einem ausreichend großen, ggf. nachladbaren Datenvolumen ohne monatliche Grundgebühr. Ist das vielleicht eine eierlegende Wollmilchsau?? Oder gibt es hier eine technische Lösung??

Herzliche Grüße aus dem Ruhrgebiet
KlausK

Ludo
Beiträge: 2869
Registriert: 04.06.2014, 08:07
Fahrzeug: anderer Hersteller
spezielles zum Fahrzeug: Carthago chic e-line I44, 3L/158PS Automatik, Alde, Solar,Luftfed.hnt
Spritmonitor: 897950

Re: Wlan Verstärker ?

Beitrag von Ludo » 31.07.2018, 13:27

Lidl Connect
Tschüß

Ludo

======================================================

Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine starke Frau, die ihm täglich in den Hintern tritt :cool:

Holla1954
Beiträge: 70
Registriert: 15.08.2016, 10:59
Fahrzeug: ML-T 560 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2018
spezielles zum Fahrzeug: EZ 3/17 163PS, Schaltgetriebe; bis 10/16 T4 Carthago Abakus Bj. 93, davor Joker II
Spritmonitor: 818919
Wohnort: Holle

Re: Wlan Verstärker ?

Beitrag von Holla1954 » 31.07.2018, 16:53

Hallo miteinander,

wenn man den Fernseher, DAB+ Radio etc ab Werk bestellt hat und das hinter dem Radio befindliche Kabel der MiMo-Antenne für Telefon nicht nutzt, sollte man dort auch eine gute Quelle für den Empfang finden ...

Allzeit gute Fahrt
Norbert

bigben24
Beiträge: 6
Registriert: 23.07.2018, 17:13
spezielles zum Fahrzeug: Hymer Exsis-T 2018
Spritmonitor: 955504

Re: Wlan Verstärker ?

Beitrag von bigben24 » 11.10.2018, 10:47

Re: Wlan Verstärker ?
Diesen Beitrag melden Zitat
Beitrag von Herbstsonne » 21.07.2018, 22:45

Hallo zusammen,

habe auch Lösung für WLAN als mobilen Hotspot (also auch zum Mitnehmen bei Wanderungen u.s.w., Powerbank ist immer dabei) gesucht.
- nutze für Navi u.s.w. auch Samsung Galaxy Tab A 10.1 LTE
- habe im WoMo oft grottenschlechten Empfang - ist wohl der ALU-Außenhaut dank Faradayschem Käfig geschuldet. Vor unserem Haus meist Null Balken, ab und zu einer mit Mühe.
Außerdem ist auf Campingplätzen der Traffic abends oft so hoch, daß Internetten keinen Spaß mehr macht. Ich will die Öffentlichen nicht mehr nutzen: Sicherheit und Verfügbarkeit miserabel.

Beim Teilintegrierten ist die vordere Haube ja aus GFK, also habe ich gedacht: das mobile Wlan muss in eine der beiden vordersten Hängeschränkchen.
Habe mir (u.a. aufgrund Testberichten) Netgear AC810 gekauft (kleiner als Handy) und die zugehörige Flachantenne Netgear Mimo 6000450 .
Das Ergebnis ist billiant: habe nun vor dem Haus in dem Funkloch dort oben im GFK einen Balken mehr als innen, und wenn ich die Antenne anschließe werdens nochmals 1-2 Balken mehr.
Habe die Antenne mal aus dem Dachfenster nach außen gelegt, wurde nicht mehr besser, also hängt sie in dem Schränkchen bestens.
Mit (ggf. lokaler) SIM-Karte betreiben wir Handys, Tablet, PC und Smart-Fernseh.
Das AC810 ist m.E. einfach zu bedienen, prima.
Das ist exakt auch unsere Lösung. Mit dem Netgear kann man jedes verfügbare WLan eines CP "anzapfen" oder eine SIM card einlegen. Wenn wir kein Wlan finden oder frei stehen, nutzen diese SIM Karte https://www.mymemory.co.uk/3-payg-4g-tr ... -data.html , funktioniert in fast allen Ländern inkl. USA, NZ, AUS - simpel einfach und genial. Kann man auch bei Ebay kaufen.

Benutzeravatar
Herbstsonne
Beiträge: 88
Registriert: 11.03.2018, 23:23
Fahrzeug: ML-T 60 EDITION 570 auf MB, Modelljahr 2018 bis 2018
spezielles zum Fahrzeug: 4-Zyl., Automat 7 Gang, 4x2, 245/75R16, HA Zusatzluftfeder, 220W Solar ultraflach mit dünnem Glas
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Wlan Verstärker ?

Beitrag von Herbstsonne » 11.10.2018, 21:04

Hallo Bigben,

danke für den Tipp mit dieser SIM- Karte - muss ich mir genauer anschauen.
Hier in Sardinien benutze ich gerade Prepaid von Vodafone it: 25€ für 20 Gig.
Gibt's von anderen Anbietern ggf. etwas blliger, bin mir aber nicht sicher, ob es für "Ausländer" auch so problemlos funktioniert- kann kein italienisch...
Man muss sich dazu im Vorfeld eine ital. Steuer-Nummer holen ( bekommt man hier unproblematisch und sofort: https://zip-codes.nonsolocap.it/codice-fiscale/, als Geburtsort Germania eintragen). In Genua Fussgängerzone gekauft, 3 Std. gewartet und lief.

Bzgl. der oben gezeigten Antennen-Anordnung habe ich auch in Norwegen und Sardinien jetzt beste Erfahrungen gemacht. Es gibt weit abseits halt immer mal Gegenden, wo nix geht. In einigen Fällen hat dann geholfen, die Antenne 90° um ihre Hochachse zu drehen, d.h. ich werde meine Antennenaufhängung um eine 2te Position erweitern.

Frohes Internetten !

Antworten
HME Reisemobil-Forum : Disclaimer/Impressum/Datenschutz