Mautgebühren Frankreich Spanien

Erfahrungen und Lösungen von Reisemobilisten für eben solche
Antworten
Benutzeravatar
Hydrostress
Beiträge: 126
Registriert: 18.11.2017, 14:14
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2018
spezielles zum Fahrzeug: 6-Zyl., 7-G-Aut.,niedere Betten, Ofen, Luftfahrwerk,Powerpaket, 18 Zoll OCR, Leder
Spritmonitor: 100008
Wohnort: Werneuchen

Mautgebühren Frankreich Spanien

Beitrag von Hydrostress » 22.11.2018, 19:24

Hallo,
da wir im Dez. für 4 Wochen nach Spanien über Frankreich wollen, würde ich gern Tolltickets nehmen, sprich die Box. Diese hatte ich schon mehrmals im PKW. Nun aber mit dem Wohnmobil stehe ich vor folgender Entscheidung. VIA-T bis 3,5t und max. 3,00m Höhe oder eben TIS-PL für für über 3,5t und Höhe über 3,00m. Hat jemand schon Erfahrung damit gesammelt ? Habe ja selbst den ML-T 580, aufgelastet auf 4,2t (auf Waage 3,8t) und meine da sollte doch das VIA-T reichen. Wenn jemand das schon mal durch hat, hätte ich gern Erfahrungswerte. Gruß Mark

Camerjogi
Beiträge: 448
Registriert: 01.03.2015, 18:29
Fahrzeug: Tramp CL 698 auf Fiat, Modelljahr 2010 bis 2018

Re: Mautgebühren Frankreich Spanien

Beitrag von Camerjogi » 22.11.2018, 19:42

Moin,

Du stehst vor keiner Entscheidung. Es ist die TIS-PL- Dein Fahrzeug wiegt nunmal mehr als 3,5 to!

Und Nein, Ich habe diese Box nicht...aber die BroBizz für Skandinavien.

Mach Dir keinen Stress und kaufe das, was Du wirklich brauchst - Wirst Du erwischt mit der falschen Box wirds wohl sehr teuer - die Franzosen verstehen da keinen Spaß.

Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Hydrostress
Beiträge: 126
Registriert: 18.11.2017, 14:14
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2018
spezielles zum Fahrzeug: 6-Zyl., 7-G-Aut.,niedere Betten, Ofen, Luftfahrwerk,Powerpaket, 18 Zoll OCR, Leder
Spritmonitor: 100008
Wohnort: Werneuchen

Re: Mautgebühren Frankreich Spanien

Beitrag von Hydrostress » 22.11.2018, 21:26

wie waren denn deine Erfahrungen mit Tolltickets ?

Camerjogi
Beiträge: 448
Registriert: 01.03.2015, 18:29
Fahrzeug: Tramp CL 698 auf Fiat, Modelljahr 2010 bis 2018

Re: Mautgebühren Frankreich Spanien

Beitrag von Camerjogi » 23.11.2018, 06:57

Guten Morgen Mark,


ich hab gelesen, dass Du "Erfahrungen" mit Tolltickets wolltest. Die hab Ich nicht, sondern nur Erfahrungen mit BroBizz (Skandinavien) - und die sind durchwegs gut. Funktionierte einwandfrei und wurde sauber abgerechnet - sogar nach kürzester Zeit online einsehbar per App.

Ich habe mir allerdings die Seite von Tolltickets angesehen, und da gibt es für Fahrzeuge für größer 3,5 t und beide Länder nur ein System :!:

https://www.tolltickets.com/bestellung/ ... e=fr#step2

Aber vielleicht melden sich ja noch "Erfahrungsträger".

Gruss
Jürgen

Benutzeravatar
Hydrostress
Beiträge: 126
Registriert: 18.11.2017, 14:14
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2018
spezielles zum Fahrzeug: 6-Zyl., 7-G-Aut.,niedere Betten, Ofen, Luftfahrwerk,Powerpaket, 18 Zoll OCR, Leder
Spritmonitor: 100008
Wohnort: Werneuchen

Re: Mautgebühren Frankreich Spanien

Beitrag von Hydrostress » 23.11.2018, 07:54

Ja das ist richtig, war im Frühjahr 4 Wochen in Norwegen. Hab immer meine Abrechnung bekommen mit Foto, wo unten im Foto 3,5t vermerkt waren und in den Rechnungen stand immer 3,5t. Könnte doch sein das es in Frankreich ähnlich ist.
Ist halt nur ärgerlich wegen 250kg mehr LKW-Maut zu bezahlen.

Camerjogi
Beiträge: 448
Registriert: 01.03.2015, 18:29
Fahrzeug: Tramp CL 698 auf Fiat, Modelljahr 2010 bis 2018

Re: Mautgebühren Frankreich Spanien

Beitrag von Camerjogi » 23.11.2018, 07:57

Moin Mark,


ich übe den aufrechten Gang - will meinen, Betrug kommt nicht in Frage.

Aber Du must selbst wissen, was Du machst.....

https://www.frankreich-info.de/service/ ... frankreich


Gruss
Jürgen

allhie
Beiträge: 84
Registriert: 07.01.2014, 17:09
Fahrzeug: Camp Swing 644 auf Fiat, Modelljahr 1998 bis 2002
spezielles zum Fahrzeug: Modell "G" , Bj.2001
Wohnort: Saarland

Re: Mautgebühren Frankreich Spanien

Beitrag von allhie » 23.11.2018, 20:06

Hallo Hydrostress,

Sorry, aber irgendwie kann ich deine Anfrage nicht ganz verstehen :-?
Ich wohne zwar direkt an der französischen Grenze und fahre auch öfter durch das Land, habe mir aber noch nie eine Box genommen. Erstens liebe ich die Routes Nationales und zweitens, macht es mir nichts aus, an den Mautstellen kurz anzuhalten, wenn ich mal auf der Autobahn bin.
Klar, ich beschwere mich nicht, wenn ich in Kategorie 2 eingestuft werde. In Frankreich sind 4-Tonner unter 3m Höhe nun mal so exotisch, dass sie an Mautstellen nicht erwartet und somit auch oft nicht erkannt werden.
Aber vorsätzlich falsche Angaben bei der Anmeldung zu machen...????? Kenne zwar die französischen Gesetze nicht, kann mir aber Vorstellen, dass du bei einer Kontrolle nicht mit einer Geldbuße weg kommst.

Nachdenklich
Allhie

P.S. Frankreich unterscheiden zwischen PKW bis 3,5t und 2 Meter Höhe (Kategorie 1) Fahrzeuge bis 3,5t und 3m Höhe (Kategorie 2) und über 3,5t ODER über 3m Höhe (Kategorie 3) Wofür ist also deine Box ?? Ist sie für 3,5t unter 2m angemeldet, kannst du sicher nicht nutzen. Damit fällst du sicher auf !!!

Hy4
Beiträge: 35
Registriert: 28.07.2011, 19:49
Fahrzeug: ML-I 540 auf MB, Modelljahr 2016 bis 2018
spezielles zum Fahrzeug: MB Codes MG3, MP6, G42 davor Camp 51, 89, E 610, 96, B 524,00, B 514.08

Re: Mautgebühren Frankreich Spanien

Beitrag von Hy4 » 06.12.2018, 20:50

Grüß Gott zusammen,
in den "Fahrzeugpapieren" einen Eintrag mit 4,2 To und 3.5 To anmelden, was will man da sagen....? Nicht gerade das wahre.. Nationalstrasse fahren oder reguläre Maut zahlen oder daheim bleiben oder betrügen.
Da muss ich niemand fragen die Entscheidung muss ich selber treffen und die Folgen selber tragen.

MfG
Hy4/5

Benutzeravatar
Hydrostress
Beiträge: 126
Registriert: 18.11.2017, 14:14
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2018
spezielles zum Fahrzeug: 6-Zyl., 7-G-Aut.,niedere Betten, Ofen, Luftfahrwerk,Powerpaket, 18 Zoll OCR, Leder
Spritmonitor: 100008
Wohnort: Werneuchen

Re: Mautgebühren Frankreich Spanien

Beitrag von Hydrostress » 06.12.2018, 21:09

Hallo,

wer ist Gott ? Wo wohnt er ? Hab das jetzt klären können, ohne die Halbheiten hier. Auch wenn Ihr einen Ml T habt mit 4,2t eingetragen habt, wird er abgerechnet wie ein 3,5t normales Wohnmobil, ganz legal.

Wie geht das ? Recherchieren, telefonieren, nachfragen und nicht Gott fragen.

Camerjogi
Beiträge: 448
Registriert: 01.03.2015, 18:29
Fahrzeug: Tramp CL 698 auf Fiat, Modelljahr 2010 bis 2018

Re: Mautgebühren Frankreich Spanien

Beitrag von Camerjogi » 07.12.2018, 07:58

Hydrostress hat geschrieben:
06.12.2018, 21:09


Wie geht das ? Recherchieren, telefonieren, nachfragen.....
Moin Mark!


Ganz genau - und wenn es die Möglichkeit gibt so günstig durchzukommen - Klasse! Die gleichen Erfahrungen habe Ich bei der Reisevorbereitung für Skandinavien auch gemacht - viele Vermutungen in einem anderen Forum...dann selbst schlau gemacht und alles war gut. Selbst unseren Hund hab Ich im Vorfeld für die Schwedenreise schon beim Zoll angemeldet - das wollte andere Foristen auch nicht wahrhaben, dass es geht..... :roll:

Schönes Wochenende
Jürgen

Antworten
HME Reisemobil-Forum : Disclaimer/Impressum/Datenschutz