Steinschlag Frontscheibe

Erfahrungen und Lösungen von Reisemobilisten für eben solche
Benutzeravatar
WolfRam
Beiträge: 270
Registriert: 11.03.2015, 14:55
Fahrzeug: anderer Hersteller
spezielles zum Fahrzeug: RMB 750 HE, Bj. 2006 auf Basis Sprinter 616
Wohnort: im Illertal

Re: Steinschlag Frontscheibe

Beitrag von WolfRam » 13.08.2019, 14:17

Johann hat geschrieben:
13.08.2019, 09:48
Einspruch! Nicht Null-Selbstbeteiligung wegen RMV, sondern ausschließlich aufgrund der entsprechenden Versicherungsbedingungen, bei denen offensichtlich keine Grenze bei 1.500 € gezogen sind. Derartige Konstellationen gibt es übrigens auch bei anderen Versicherungen (bzw. -Maklern), man/frau muss nur genau in das Kleingedruckte schauen!
Man / frau muss auch bereit sein, eine dann entsprechend höhere jährliche Prämie zu zahlen bzw. beim Vergleich der Versicherungsprämien berücksichtigen.
Grüße aus dem Illertal
WolfRam

Benutzeravatar
Johann
Beiträge: 2871
Registriert: 09.05.2006, 12:42
Fahrzeug: B 524 auf Fiat, Modelljahr 1999 bis 2006
spezielles zum Fahrzeug: B 524, Maxi, 2.3 JTD, Partikelfilter, EZ: 3/2006
Spritmonitor: 202688
Wohnort: Ladenburg

Re: Steinschlag Frontscheibe

Beitrag von Johann » 13.08.2019, 15:51

WolfRam hat geschrieben:
13.08.2019, 14:17
Man / frau muss auch bereit sein, eine dann entsprechend höhere jährliche Prämie zu zahlen bzw. beim Vergleich der Versicherungsprämien berücksichtigen.
So ist's leider … aber der Geldberg muss auch abschmelzen können ;-)
Grüße aus Ladenburg als der ältesten Stadt rechts des Rheins,
Johann

Benutzeravatar
Ilmasius
Beiträge: 174
Registriert: 26.03.2017, 17:20
Fahrzeug: ML-T (60 EDITION) 570 auf MB, Modelljahr 2018 bis 2019
spezielles zum Fahrzeug: ML-T 570 60Edition

Re: Steinschlag Frontscheibe

Beitrag von Ilmasius » 13.08.2019, 18:39

Hi,
ich habe nachgefragt.
Bei der HUK Coburg gibt es keine Obergrenze für die Kosten beim Scheibenaustausch.
Gruß Sebastian

Benutzeravatar
Sigi
Beiträge: 2062
Registriert: 14.10.2005, 19:22
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2019
spezielles zum Fahrzeug: ML-T 580 4x4 Modell 2017
Wohnort: Nürnberg

Re: Steinschlag Frontscheibe

Beitrag von Sigi » 13.08.2019, 19:20

Hallo Sebastian,

wenn Du Deinen ML-T bei der HUK Coburg versichert hast, bezahlst Du mit der wesentlich höheren Versicherungsprämie sehr schnell den Gegenwert des Glasbruchlimits, von dem hier die Rede ist.
Ich bezahle bei einem auf Wohnmobile spezialisierten Versicherungsmakler derzeit für HP und VK mit 500 SB (TK m. 150 SB) eine Jahresprämie von 450 Euro. Versicherer ist die Nürnberger Versicherung.

Gruß
Sigi

Benutzeravatar
KudlWackerl
Beiträge: 860
Registriert: 15.08.2018, 12:55
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2019
spezielles zum Fahrzeug: BJ 2018, 1one Edition, 380W Solar, 200 Ah LiFeyPo4, ZLF,
Kontaktdaten:

Re: Steinschlag Frontscheibe

Beitrag von KudlWackerl » 13.08.2019, 20:40

Sigi,

Das ist sehr günstig! Ich bezahle 920 für HP, VK und Inhaltsversicherung (Campingversicherung). Allerdings gewerbliche Nutzung.

Grüße, Alf
Zuletzt geändert von KudlWackerl am 13.08.2019, 20:41, insgesamt 1-mal geändert.
Dagegensein ist der einfachste Weg. Allerdings führt er nirgendwo hin.
Don't mind your make-up, you'd better make your mind up --- FZ.

Benutzeravatar
Ilmasius
Beiträge: 174
Registriert: 26.03.2017, 17:20
Fahrzeug: ML-T (60 EDITION) 570 auf MB, Modelljahr 2018 bis 2019
spezielles zum Fahrzeug: ML-T 570 60Edition

Re: Steinschlag Frontscheibe

Beitrag von Ilmasius » 13.08.2019, 20:41

Hi Siggi,
das ist echt günstig.
Wir zahlen im Jahr 600€. Kommt im Endeffekt natürlich dann drauf an, wie oft man eine neue Scheibe benötigt. Je nachdem ist dann das eine oder das andere Angebot günstiger. Wir hatten in den letzten 7 Jahren an unseren Womis 3 Steinschläge, die konnten alle aber glücklicherweise noch repariert werden. Dieses Glück 🍀 hat man ja leider nicht immer....
Ich denke, bei nem Integrierten kann es noch interessanter sein, diese Obergrenze nicht zu haben
Gruß
Sebastian

Benutzeravatar
horst-lehner
Beiträge: 1603
Registriert: 21.09.2005, 19:23
Fahrzeug: ML-T 540 auf MB, Modelljahr 2016 bis 2018
spezielles zum Fahrzeug: 163PS, 7G-TRONIC, VBSemiAir, Arktispaket (ALDE-Heizung etc.) – davor: C524GT('03), C51('90)
Spritmonitor: 725710
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Steinschlag Frontscheibe

Beitrag von horst-lehner » 13.08.2019, 21:53

Ilmasius hat geschrieben:
13.08.2019, 20:41
Ich denke, bei nem Integrierten kann es noch interessanter sein, diese Obergrenze nicht zu haben
Beim Serienfahrerhaus ist eine Obergrenze von 1500 Euro vollkommen irrelevant, weil die Scheibe mit Einbau niemals mehr kostet.

Antworten
HME Reisemobil-Forum : Disclaimer/Impressum/Datenschutz