Frischwassertank reinigen

Erfahrungen und Lösungen von Reisemobilisten für eben solche
Benutzeravatar
bigben24
Beiträge: 66
Registriert: 23.07.2018, 17:13
Fahrzeug: Exsis-t 588 auf Fiat, Modelljahr 2014 bis 2020
spezielles zum Fahrzeug: Hymer Exsis-T 2018
Spritmonitor: 955504

Re: Frischwassertank reinigen

Beitrag von bigben24 » 26.06.2020, 23:08

Ich reinige auch mit Chlordioxid, 1 x Stoßdesinfektion / Jahr und ansonsten fügen wir dem Wasser 0,2mg Chlordioxid hinzu. Wir nutzen das Wasser für ALLES. Keine Ablagerungen, keine Gerüche oder sonst etwas.

Übrigens: Chlorgeruch entsteht nicht durch das Chlordioxid, sondern der Geruch ist das Produkt der chem. Reaktion von Chlordioxid und Biomasse / Bakterien. Sollte es also nach / während der Reinigung nach Chlor riechen, hat man eh ein massives Problem.

Gruß
Hymer Exsis-T 588 MY 2018

----------------------------------------------------------------------------------------------
Kann ich mein Leben mal kurz speichern und was ausprobieren?

Scout
Beiträge: 269
Registriert: 01.06.2009, 23:42
Fahrzeug: B 644 auf Fiat, Modelljahr 1985 bis 2006
spezielles zum Fahrzeug: B 644 G Bj. 2001

Re: Frischwassertank reinigen

Beitrag von Scout » 27.06.2020, 10:59

Supatiga hat geschrieben:
26.06.2020, 16:29
Habe meinen Tank mit Essig 10%säure ausgewaschen um die Kalkrückstände auszuspülen.
Das ist schon eine heftige Konzentration. Es gibt Dichtungsmaterialien, die fühlen sich dabei nicht besonders wohl. 3% bis 5% reichen vollkommen aus.
Sollte ich das mit einem Schuss Danclorix versehen ,damit es mir nicht im Tank bei höheren Temperaturen verkeimt ?
Danklorix (Chlorbleichlauge) ist ein Reinigungsmittel und fürs Trinkwasser nicht geeignet.. Für die Desinfektion von Trinkwasser sollte man Apothekerware verwenden. Das ist natürlich entsprechend teurer, weil die Ausgangschemikalien eine besondere Reinheit haben müssen.
Die desinfizierende Wirkung von Chlorbleichlauge hält höchstens ein paar Tage an. Für einen längeren Zeitraum sind silberhaltige Mittel besser geeignet.
Supatiga hat geschrieben:
26.06.2020, 17:08
Wie bekommt ihr denn den Kalk raus aus dem System wenn ihr mit Danclorix deinfiziert ?
Entkalken und desinfizieren muss man getrennt voneinander betrachten und durchführen.
Zum Entkalken eigen sich
Amidosulfonsäure http://wiki.womoverlag.de/wiki/index.ph ... s.C3.A4ure
Zitronensäure http://wiki.womoverlag.de/wiki/index.ph ... s.C3.A4ure
Essigsäure http://wiki.womoverlag.de/wiki/index.ph ... s.C3.A4ure

Um Reste von Behandlungsmitteln auszuspülen drei Mal mit wenig Wasser spülen.
Mit wenig Wasser mehrmals zu spülen ist wirkungsvoller wie mit viel Wasser weniger häufig zu spülen.
Hier etwas zum Spülen von Tanks und Leitungen http://wiki.womoverlag.de/wiki/index.ph ... _Leitungen

Gruß
Scout

Benutzeravatar
Johann
Beiträge: 3195
Registriert: 09.05.2006, 12:42
Fahrzeug: B 524 auf Fiat, Modelljahr 1999 bis 2006
spezielles zum Fahrzeug: B 524, Maxi, 2.3 JTD, Partikelfilter, EZ: 3/2006
Spritmonitor: 202688
Wohnort: Ladenburg

Re: Frischwassertank reinigen

Beitrag von Johann » 28.06.2020, 12:30

Scout hat geschrieben:
27.06.2020, 10:59
...Das ist schon eine heftige Konzentration. Es gibt Dichtungsmaterialien, die fühlen sich dabei nicht besonders wohl. 3% bis 5% reichen vollkommen aus.
Sollte ich das mit einem Schuss Danclorix versehen ,damit es mir nicht im Tank bei höheren Temperaturen verkeimt ?
Danklorix (Chlorbleichlauge) ist ein Reinigungsmittel und fürs Trinkwasser nicht geeignet.. Für die Desinfektion von Trinkwasser sollte man Apothekerware verwenden. Das ist natürlich entsprechend teurer, weil die Ausgangschemikalien eine besondere Reinheit haben müssen. ...
Die desinfizierende Wirkung von Chlorbleichlauge hält höchstens ein paar Tage an. Für einen längeren Zeitraum sind silberhaltige Mittel besser geeignet.
Wenn ich das lese, machen wir das seit Jahrzehnten vermutlich total falsch ... und haben es dennoch überlebt.
Der Frischwassertank speist bei uns nur WC/Dusche und Spüle, also nur zum Reinigen. Der Frischwassertank (+ Boiler) wir nach Ende der Reise total entleert, und dann mechanisch mit Schwamm/Schwammtuch gereinigt. Fertig! Also keinerlei Chemie. --- Trinkwasser führen wir ausschließlich in einem separaten Frischwassertank (Vol. ca. 10 Liter) mit. Der hat seinen Platz griffbereit unter der Küche.
Grüße aus Ladenburg als der ältesten Stadt rechts des Rheins,
Johann

Benutzeravatar
KudlWackerl
Beiträge: 2204
Registriert: 15.08.2018, 12:55
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2020
spezielles zum Fahrzeug: BJ 2018/19 1one Edition, 380W Solar, 200 Ah LiFeYPo4 , ZLF, uvm.
Kontaktdaten:

Re: Frischwassertank reinigen

Beitrag von KudlWackerl » 28.06.2020, 12:37

Da der Hersteller Danklorix sogar zur Reinigung/Desinfektion von Babyfläschchen empfiehlt, habe ich keine Bedenken das als günstige Alternative zu "Apothekerware" zu benutzen.
Aus Lügen, die wir glauben, werden Wahrheiten, mit denen wir leben. [ Oliver Hassenkamp - 1921 - 1988 ]

Don't mind your make-up, you'd better make your mind up --- Frank Zappa 1940 - 1993

Scout
Beiträge: 269
Registriert: 01.06.2009, 23:42
Fahrzeug: B 644 auf Fiat, Modelljahr 1985 bis 2006
spezielles zum Fahrzeug: B 644 G Bj. 2001

Re: Frischwassertank reinigen

Beitrag von Scout » 28.06.2020, 15:12

Supatiga hat geschrieben:
26.06.2020, 16:29
Sollte ich das mit einem Schuss Danclorix versehen ,damit es mir nicht im Tank bei höheren Temperaturen verkeimt ?
Scout hat geschrieben: Danklorix (Chlorbleichlauge) ist ein Reinigungsmittel und fürs Trinkwasser nicht geeignet.. Für die Desinfektion von Trinkwasser sollte man Apothekerware verwenden. Das ist natürlich entsprechend teurer, weil die Ausgangschemikalien eine besondere Reinheit haben müssen.
Die Frage und meine Antwort bezogen sich auf die Desinfektion von Trinkwasser und nicht auf die Reinigung oder Desinfektion eines Tanks.

Bei der Desinfektion des Trinkwassers konsumiert man das Behandlungsmittel, in diesem Falle Chlorbleichlauge.

Nach der Desinfektion eines Tanks oder eines Babyfläschchen spült man mit sauberem Trinkwasser die Reste von Behandlungsmittel aus.

Gruß
Scout

Supatiga
Beiträge: 81
Registriert: 26.06.2016, 18:03
Fahrzeug: Tramp CL 678 auf Fiat, Modelljahr 2013 bis 2019
spezielles zum Fahrzeug: Premium50JAHRE eDITION
Spritmonitor: 100000

Re: Frischwassertank reinigen

Beitrag von Supatiga » 02.07.2020, 17:19

Hallo Scout,
danke für die Tips.
Das Problem beim auswaschen des Tanks besteht darin daß ich nicht weiss wie ich den mit wenig Wasser säubere.
Ich möchte auch nicht den Tank als Trinkwasser nutzen, mir aber das Gesicht damit waschen können ohne daß es müffelt :mrgreen:
Deshalb habe ich die Idee aufgegriffen den Tankinhalt (reicht manchmal auch 2-3Wochen) mit wenig Danclorix zu stabilisieren.
So hatte ich das irgendwo schon einmal hier gelesen.

LG aus Italien :-D

Scout
Beiträge: 269
Registriert: 01.06.2009, 23:42
Fahrzeug: B 644 auf Fiat, Modelljahr 1985 bis 2006
spezielles zum Fahrzeug: B 644 G Bj. 2001

Re: Frischwassertank reinigen

Beitrag von Scout » 02.07.2020, 21:47

Supatiga hat geschrieben:
02.07.2020, 17:19
Das Problem beim auswaschen des Tanks besteht darin daß ich nicht weiss wie ich den mit wenig Wasser säubere.
Die Tanks bestehen aus Polypropylen /PP) oder Polyethylen (PE), das sind wasserabweisende Kunststoffe. Beim Entleeren bleibt das Wasser mit Chlorbleichlauge nicht an der Wandung haften. Das meiste wird wohl in Leitungen und Schläuchen verbleiben. Soviel Wasser einfüllen, dass die Pumpe zum Spülen der Schläuche noch genügend Wasser saugen und fördern kann. Das drei Mal wiederholt und es ist OK. Wenn es geht auch mal die Wand abspülen.
Deshalb habe ich die Idee aufgegriffen den Tankinhalt (reicht manchmal auch 2-3Wochen) mit wenig Danclorix zu stabilisieren.
Chlorbleichlauge (DanKlorix) wirkt wenige Tage. Zum Stabilisieren ist Silber besser geeignet, das wirkt über Monate.
Hier bieten verschiedene Firmen Produkte an.

Gruß
Scout

Antworten
HME Reisemobil-Forum : Disclaimer/Impressum/Datenschutz