SOG-Bodenvariante im Tramp CL 578 eingebaut

Erfahrungen und Lösungen von Reisemobilisten für eben solche
beluga
Beiträge: 192
Registriert: 29.06.2014, 16:15
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2020
spezielles zum Fahrzeug: 163 PS, Automatk, Euro 5+, Büttner 160 W Solar , Oyster Vision

Re: SOG-Bodenvariante im Tramp CL 578 eingebaut

Beitrag von beluga » 17.07.2020, 19:47

Sigi hat geschrieben:
30.07.2019, 12:54
Hallo Hans,
ich habe das grüne Gehäuse vorsichtig rundum durchgesägt - knapp oberhalb der Verstärkung. Beim nächsten Mal würde ich es mittig durchsägen.
(Dass der Trennschnitt kaum 100%ig waagerecht gelingt, ist kein Problem: Beim Zusammensetzen findest Du die passende Stellung wieder.)

Das Innere ist gefüllt mit Aktivkohle- Stäbchen; unten (Richtung Auslass) ist ein Metallgitter eingelegt.
Im Internet findest Du Aktivkohle- Angebote wie dieses: https://shop.schneider-berlin.de/Betrie ... -lang.html
Ich habe Stäbchen in Durchmesser und Länge wie die "originalen" ausgesucht (nicht unbedingt die aus dem Link oben - ich habe die Daten gerade nicht zur Hand); es funktioniert vermutlich aber auch mit etwas abweichenden Dimensionen.
Wichtig war mir, dass es Aktivkohle- Stäbchen für Abluft- / Luftreinigungsanlagen sind - in Baumärkten gibt es meist nur welche für Aquarien, ob die auch funktionieren würden, weiß ich nicht.

Die neuen Stäbchen habe ich locker in ein feinmaschiges Plastiknetz (wie Haarnetz) gefüllt - so lassen sie sich viel einfacher handhaben als "blanco". Das gefüllte Netz kommt in das grüne Gehäuse und dieses wird entlang der Schnittkante mit breitem Tape verklebt, fertig:
Bild

Nach erstmaliger Herstellung des "Wechselgehäuses" dauert jeder weitere Aktivkohlewechsel keine 5 Minuten.

In der Hymergarage habe ich immer eine Plastikschachtel mit einer Reservefüllung dabei. Wenn die Abluft unterwegs anfängt zu müffeln, wird bei nächster Gelegenheit schnell getauscht - so komme ich auf zwei bis drei Neufüllungen im Jahr.

Mit dem SOG- Inhaber habe ich auf einer Messe einmal über meine Lösung gesprochen und angeregt, den vermeidbaren Plastikmüll durch eine ähnliche Lösung "ab Werk" zu verringern, was ja auch den Preis einer Ersatzfüllung deutlich reduzieren würde; der hat mich aber nur angeblafft - mit Hinweis auf Menschen, die sich offenbar ein 100.000 Euro- Wohnmobil leisten können, aber dann zu geizig wären, 20 Euro für einen SOG- Filter auszugeben... Dazu erspare ich mit jeden Kommentar.

Gruß
Sigi
Hallo Sigi, hallo miteinander,

nachdem es bei mir auch mal wieder Zeit wurde den Filter zu wechseln, fiel mir dieser Thread ein. Im günstigsten Fall heute 30€ für einen neuen Filter und den Abfall wollte ich mir allerdings sparen. Ich hatte noch einen neuen, von meiner Hymer Werkstatt geschenkten Filter, den ich einbaute.
In den alten habe ich dann aber, anders als von Sigi beschrieben, nur an der Seite ein kleines Rechteck (ca.20 x 40mm) ausgeschnitten, die alte Kohle restlos entfernt, die neue Kohle eingefüllt, ein wenig verdichtet und mit Panzerband verschlossen.
Das ist jetzt mein Reservefilter. Den aktuellen werde ich dann in einem Jahr, bzw. bei Bedarf genau so präparieren. Als Austausch habe ich in der Bucht für 4kg Aktivkohle (Pellets 3-4mm Geruchsfilter Filter Dunstabzugshaube Kohlefilter Kohle) 16€ inclusive. Porto bezahlt. Es reicht für mehr als 10 Füllungen.
Gruß Heinz

langsam ist manchmal schneller - und auch erholsam

kiekeboe
Beiträge: 52
Registriert: 10.07.2020, 13:50
Fahrzeug: B-SL 654 auf Fiat, Modelljahr 2007 bis 2012
spezielles zum Fahrzeug: Star Edition Bj 2010
Wohnort: Bei Frankfurt/Main

Re: SOG-Bodenvariante im Tramp CL 578 eingebaut

Beitrag von kiekeboe » 21.07.2020, 17:20

Als Austausch habe ich in der Bucht für 4kg Aktivkohle (Pellets 3-4mm Geruchsfilter Filter Dunstabzugshaube Kohlefilter Kohle) 16€ inclusive. Porto bezahlt.
Hallo Heinz,

hättest Du mal dazu einen Link? Ich finde nur Aktivkohle zu 10-12 Euro das Kilo zzgl Versandkosten.
Oder hat die Coronakrise etwa die Preise nach oben getrieben. :shock:

Danke und viele Grüße

Dirk

beluga
Beiträge: 192
Registriert: 29.06.2014, 16:15
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2020
spezielles zum Fahrzeug: 163 PS, Automatk, Euro 5+, Büttner 160 W Solar , Oyster Vision

Re: SOG-Bodenvariante im Tramp CL 578 eingebaut

Beitrag von beluga » 21.07.2020, 19:17

Hier mal die Artikelnummer: 372622088387

Hoffe, es hilft weiter.
Gruß Heinz

langsam ist manchmal schneller - und auch erholsam

kiekeboe
Beiträge: 52
Registriert: 10.07.2020, 13:50
Fahrzeug: B-SL 654 auf Fiat, Modelljahr 2007 bis 2012
spezielles zum Fahrzeug: Star Edition Bj 2010
Wohnort: Bei Frankfurt/Main

Re: SOG-Bodenvariante im Tramp CL 578 eingebaut

Beitrag von kiekeboe » 22.07.2020, 09:31

Hallo Heinz,

vielen Dank, ich habe die Aktivkohle gefunden. Da steht allerdings, dass man sie alle
8—12 Wochen wechseln sollte. ( wahrscheinlich bei täglicher Beanspruchung )

Es scheint sehr große Unterschiede bei der Qualität zu geben. Bei Amazon
wurde eine Kohle als säuerlich riechend und nicht wirksam beschrieben und sogar
davor gewarnt.

Bei aktivkohle24.com stehen unterschiedliche Aktivkohlen zur Verfügung und liest man deren Sicherheitshinweise, bekommt man den Eindruck mit Aktivkohle sollte man vorsichtig umgehen und die Entsorgung ist wohl auch ein Thema. :mrgreen:

Man braucht ja nur ca. 400 Gramm für eine Füllung. Mein Filter ist nun seit 7 Jahren drin ;-) und es riecht aus dem „Auspuff“ ein wenig muffig, aber jetzt nicht so, dass die Nachbarn reihenweise umfallen würden. :-D

Ich werde jetzt erstmal 1 Kg kaufen. Ich glaube das reicht für die nächsten Jahre.

Grüße
Dirk

beluga
Beiträge: 192
Registriert: 29.06.2014, 16:15
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2020
spezielles zum Fahrzeug: 163 PS, Automatk, Euro 5+, Büttner 160 W Solar , Oyster Vision

Re: SOG-Bodenvariante im Tramp CL 578 eingebaut

Beitrag von beluga » 22.07.2020, 16:07

Hallo Dirk,
habe gerade mal die Nase an meine restlichen über 3 kg Aktivkohle gehalten. Sie riecht nach - Nichts!!
Die Warnung von Aktivkohle24 gilt für Mengen, die bei großen Biogasanlagen benötigt werden.
Unsere „Biogasanlage“ ist dagegen doch recht, recht klein dagegen und wird wenigstens bei mir nicht gewerblich genutzt :lol: .

Das Wechselintervall, von dem bei dem Anbieter der Bucht geredet wird, bezieht sich auf Dunstabzugshauben im Umluftbetrieb, denn bei Abluftbetrieb ist keine Kohle notwendig.
Gruß Heinz

langsam ist manchmal schneller - und auch erholsam

kiekeboe
Beiträge: 52
Registriert: 10.07.2020, 13:50
Fahrzeug: B-SL 654 auf Fiat, Modelljahr 2007 bis 2012
spezielles zum Fahrzeug: Star Edition Bj 2010
Wohnort: Bei Frankfurt/Main

Re: SOG-Bodenvariante im Tramp CL 578 eingebaut

Beitrag von kiekeboe » 22.07.2020, 17:24

Hallo Heinz,

Danke für die Infos. Ich baue morgen mal den Filter aus und Säge einen Ausschnitt aus.
Der Vorteil bei den 4 KG ist natürlich, dass ich endlich mal Kohle zu Hause hätte :-D :-D

Mein Lüfter der Sog II fängt jetzt auch schon an zu zicken. Da muß ich auch noch ran.

Grüße
Dirk

kiekeboe
Beiträge: 52
Registriert: 10.07.2020, 13:50
Fahrzeug: B-SL 654 auf Fiat, Modelljahr 2007 bis 2012
spezielles zum Fahrzeug: Star Edition Bj 2010
Wohnort: Bei Frankfurt/Main

Re: SOG-Bodenvariante im Tramp CL 578 eingebaut

Beitrag von kiekeboe » 30.07.2020, 20:44

Hallo Zusammen,

hier nun mein Ergebnis zum Thema Filterumbau.

Zuerst einen Gummistopfen aus dem Kfz Bereich bestellt. Diesen ausgemessen
Der Stopfen ist außen 35mm und Innen 26,4mm breit.
Bild

Mit einem 26mm Forstnerbohrer dann ein Loch gebohrt
Bild
Bild
Bild

Danach die Aktivkohle ausgetauscht ( ca. 300 Gramm passen rein )
Bild

und das Loch geschlossen ( durch die 0,4mm mehr Durchmesser des Stopfens sitzt er richtig fest drin )
Bild

Natürlich erfüllt das Panzerband den gleichen Zweck, aber ich wollte was "Solides“ :-D

Grüße
Dirk

Benutzeravatar
wickerl
Beiträge: 81
Registriert: 26.11.2017, 15:33
Fahrzeug: Exsis-t 588 auf Fiat, Modelljahr 2014 bis 2020
spezielles zum Fahrzeug: Montagsauto
Wohnort: Nähe Chiemsee

Re: SOG-Bodenvariante im Tramp CL 578 eingebaut

Beitrag von wickerl » 04.08.2020, 18:40

Danke, das ist sehr gut beschrieben.
Wie oft soll man die Kohle denn wechseln ?
LG
LG aus Bayern / Chiemgau - Wickerl

Benutzeravatar
KudlWackerl
Beiträge: 2351
Registriert: 15.08.2018, 12:55
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2020
spezielles zum Fahrzeug: BJ 2018/19 1one Edition, 380W Solar, 200 Ah LiFeYPo4 , ZLF, uvm.
Kontaktdaten:

Re: SOG-Bodenvariante im Tramp CL 578 eingebaut

Beitrag von KudlWackerl » 04.08.2020, 20:11

wickerl hat geschrieben:
04.08.2020, 18:40
Danke, das ist sehr gut beschrieben.
Wie oft soll man die Kohle denn wechseln ?
LG
Kommt drauf an, was du isst. (Bohnen verkürzen die Standzeit)

:mrgreen: duck und weg
Aus Lügen, die wir glauben, werden Wahrheiten, mit denen wir leben. [ Oliver Hassenkamp - 1921 - 1988 ]

Don't mind your make-up, you'd better make your mind up --- Frank Zappa 1940 - 1993

kiekeboe
Beiträge: 52
Registriert: 10.07.2020, 13:50
Fahrzeug: B-SL 654 auf Fiat, Modelljahr 2007 bis 2012
spezielles zum Fahrzeug: Star Edition Bj 2010
Wohnort: Bei Frankfurt/Main

Re: SOG-Bodenvariante im Tramp CL 578 eingebaut

Beitrag von kiekeboe » 04.08.2020, 20:22

Also laut SOG soll man ja jedes Jahr einen neuen Filter kaufen.
Wir hatten ihn jetzt 7 Jahre drin :shock:

Beschwert hat sich niemand, also kann es nicht so schlimm gewesen sein.
Ich habe jetzt 4 Kilo Kohle gekauft, bei je 300 Gramm Füllung kann ich nun
jeden Tag Bohnen essen. :-D


Grüße
Dirk

Benutzeravatar
wickerl
Beiträge: 81
Registriert: 26.11.2017, 15:33
Fahrzeug: Exsis-t 588 auf Fiat, Modelljahr 2014 bis 2020
spezielles zum Fahrzeug: Montagsauto
Wohnort: Nähe Chiemsee

Re: SOG-Bodenvariante im Tramp CL 578 eingebaut

Beitrag von wickerl » 04.08.2020, 21:52

Danke an euch beiden, ja Bohnen werden bei uns auch verspeist, manchmal gibt es Serbische Bohnensuppe, darf man die Suppe noch so nennen?.
LG
LG aus Bayern / Chiemgau - Wickerl

Antworten
HME Reisemobil-Forum : Disclaimer/Impressum/Datenschutz