Alfs Bastelbude ... zusätzliches Solarpanel aus Resten

Erfahrungen und Lösungen von Reisemobilisten für eben solche
Benutzeravatar
KudlWackerl
Beiträge: 5026
Registriert: 15.08.2018, 12:55
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2022
spezielles zum Fahrzeug: BJ 2018/19 1one Edition, 380W Solar, 400 Ah LiFeYPo4 , ZLF, uvm.
Spritmonitor: 1000000
Kontaktdaten:

Alfs Bastelbude ... zusätzliches Solarpanel aus Resten

Beitrag von KudlWackerl »

Heute ist ein Bastelprojekt zum Abschluß gekonmmen, welches vermutlich vollkommen nutzlos ist und vielleicht gar nicht benutzt werden wird. Aus einem der überzähligen Solarpanels vom Rapido habe ich mir ein zusätzliches, bewegliches Solarmodul gebaut.

Wie kam es dazu?

Kurz vor dem Verkauf des Rapido hatte ich einen Hotspot in einem der vier 100 Watt Panels auf dem Dach. Es handelt sich um ein Panel in übelster China-Qualität, da bin ich mal sehr günstig rangekommen. Da auf dem Rapido die Panels in Zweiergruppen verschaltet waren, nahm ich das defekte Panel und das zugehörige Zweite herunter. Hatte keine Lust schon wieder eines zu kaufen. Zum Verkauf des Rapido reichten auch 200 Watt Solar. ;-)

Das überzählige Panel habe ich nun auf eine Siebdruckplatte geschraubt und mit einem Gummikabel auf einen hundsgewöhnlichen Anhängerstecker geklemmt. Das Gegenstück, die Anhängersteckdose, montiere ich am ML-T auf der hinteren Außen-Seite des Batteriekastens. Der Solarregler billigster Machart, eine 10 A Sicherung und ein SSR-DD als Schutz gegen OVP werden fest im Batteriekasten installiert. So kann ich bei Bedarf, z.B. im hohen Norden, im Schatten oder wenn wir die E-Bikes komplett leerfahren, mit optimal platzierten zusätzlichen 100 Watt zusätzlich zu den auf dem Dach liegenden 380 Watt laden. Und falls das Panel mal geklaut wird, ist nicht so viel Invest weg.

Bild

So sieht das nun aus.

Bild

Das Panel ist an den Ösen an die Platte geschraubt und zusätzlich rundum und mit einem Streifen in der Mitte sauber mit der Platte verklebt.

Nachtrag: das Panel habe ich nun noch einmal abgenommen, die Klebestreifen entfernt und mit Polimerisationskleber (Pattex crystal) und besser (flächig und gepresst) verklebt. Hintergrund ist, dass bei Betrieb in der Sonne sich die Fläche nach außen gewölbt hat und an den Klebestellen in der Mitte punktuell nach hinten gezogen wurde. Dadurch ergaben sich starke Belastungen, welche meiner Meinung nach schon beim Betrieb auf dem Rapido zum Bruch von Lötverbindungen und dann zu Hotspots geführt haben. Dieses billige Panel hat als Trägerplatte nur eine Kunststoffplatte von wenigen mm Stärke. Kann ich nur jedem abraten, sowas aufs Dach zu kleben. Lieber ein paar Euro mehr ausgeben und ein Panel mit stabilem Unterbau kaufen.

Grüße, Alf
Zuletzt geändert von KudlWackerl am 15.07.2020, 08:36, insgesamt 2-mal geändert.
Bild

"Don't mind your make-up, you'd better make your mind up" Frank Zappa, Philosoph

Bastelbude: https://forum.hme-ev.de/search.php?st=0 ... =titleonly
Benutzeravatar
tuppes
Beiträge: 186
Registriert: 12.09.2006, 15:34
Fahrzeug: Duomobil 534 auf Fiat, Modelljahr 2017 bis 2019
spezielles zum Fahrzeug: Hecksitzgruppe, Lithium (Lisunenergy/Winston) 200AH, Hydr. Hubstützen, Alde, Solar etc.

Re: Alfs Bastelbude ... zusätzliches Solarpanel aus Resten

Beitrag von tuppes »

KudlWackerl hat geschrieben: 30.06.2020, 18:23 Heute ist ein Bastelprojekt zum Abschluß gekonmmen, welches vermutlich vollkommen nutzlos ist und vielleicht gar nicht benutzt werden wird. Aus einem der überzähligen Solarpanels vom Rapido habe ich mir ein zusätzliches, bewegliches Solarmodul gebaut.
...
Grüße, Alf
Hallo Alf,
ich halte die Idee gar nicht für so abwegig, vorausgesetzt, dass du noch genug Zuladungskapazitäten (Siebdruckplatten haben nun schon ein gutes Gewicht...) und Platz im ML-T hast.
Insbesondere im Winter wird dieses "Recycling-Panel" sicherlich deine Stromversorgung unterstützen können, da du es leicht manuell optimal ausrichten kannst. Es ist doch besser, die (alten) Dinge, die man eh hat, auch noch weiter zu nutzen und nicht neuen (Elektro-)müll zu produzieren - getreu dem Motto: "Für Geld bekommt jeder Dumme was." - Ich wünsch Dir "Watt" ;-) !
Erhard (Tuppes)
Benutzeravatar
KudlWackerl
Beiträge: 5026
Registriert: 15.08.2018, 12:55
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2022
spezielles zum Fahrzeug: BJ 2018/19 1one Edition, 380W Solar, 400 Ah LiFeYPo4 , ZLF, uvm.
Spritmonitor: 1000000
Kontaktdaten:

Re: Alfs Bastelbude ... zusätzliches Solarpanel aus Resten

Beitrag von KudlWackerl »

Hinweis: oben aufgrund erster Betriebserfahrungen editiert.
Bild

"Don't mind your make-up, you'd better make your mind up" Frank Zappa, Philosoph

Bastelbude: https://forum.hme-ev.de/search.php?st=0 ... =titleonly
Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 2286
Registriert: 06.02.2011, 01:07
Fahrzeug: B 774 auf Fiat, Modelljahr 2004 bis 2005
spezielles zum Fahrzeug: 2x Klima, Arktis-Paket, gr. Garage
Spritmonitor: 439013
Wohnort: Bremen

Re: Alfs Bastelbude ... zusätzliches Solarpanel aus Resten

Beitrag von Heiko »

Hallo,

ich melde mich auch mal wieder - irgendwie hatte ich die letzten Monate immer was anderes vor bzw war mir anderes wichtiger...

So hatte ich dann auch Zeit (und Sonne) mein chinesisches 40€ Solar-Panel zu testen.
Es soll 100 Wp haben bei 18 Volt und brachte tatsächlich 70 Watt über 10 Meter Kabel einen NICHT MPPT-Regler.

Alle Achtung!

Meine 250 Wp auf dem Dach über MPPT brachten nur wenig mehr.
Liegt wohl vor allem am Winkel zur Sonne.

Somit könnte die Platte aber im Winter eine netter Ergänzung zur Stromgewinnung sein.

Bild
Gruß aus Bremen,
Heiko

Bild
Arminius
Beiträge: 522
Registriert: 15.11.2016, 14:37
Fahrzeug: anderer Hersteller

Re: Alfs Bastelbude ... zusätzliches Solarpanel aus Resten

Beitrag von Arminius »

Heiko hat geschrieben: 26.10.2020, 13:15

So hatte ich dann auch Zeit (und Sonne) mein chinesisches 40€ Solar-Panel zu testen.

Hallo Heiko, danke für den Bericht. Wo kann man das kaufen?
Gruß Martin
Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 2286
Registriert: 06.02.2011, 01:07
Fahrzeug: B 774 auf Fiat, Modelljahr 2004 bis 2005
spezielles zum Fahrzeug: 2x Klima, Arktis-Paket, gr. Garage
Spritmonitor: 439013
Wohnort: Bremen

Re: Alfs Bastelbude ... zusätzliches Solarpanel aus Resten

Beitrag von Heiko »

Arminius hat geschrieben: 26.10.2020, 18:24
Heiko hat geschrieben: 26.10.2020, 13:15

So hatte ich dann auch Zeit (und Sonne) mein chinesisches 40€ Solar-Panel zu testen.

Hallo Heiko, danke für den Bericht. Wo kann man das kaufen?
Ich habe das bei Banggoog gekauft. Da es fälschlicher Weise als 240 Wp deklariert war, was es bei der Größe nicht sein konnte, hatte ich die Hälfte vom Kaufpreis erstattet bekommen ;-)
Nun wird es als 100 Wp angeboten.

Klick Mich!

Es gibt da auch ein 150 Wp, dass sogar günstiger ist als das 100er.
Das habe ich Gestern noch mal dazu bestellt, da ich mit eine Insel-Anlage zum laden meines Rasen-Mäh-Roboters bauen möchte.
150 Wp KLICK

Ob ich diese China-Ware nun fest verbauen würde, weiß ich nicht.
Alf hatte da ja schon mal ein Problem...
Gruß aus Bremen,
Heiko

Bild
Benutzeravatar
KudlWackerl
Beiträge: 5026
Registriert: 15.08.2018, 12:55
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2022
spezielles zum Fahrzeug: BJ 2018/19 1one Edition, 380W Solar, 400 Ah LiFeYPo4 , ZLF, uvm.
Spritmonitor: 1000000
Kontaktdaten:

Re: Alfs Bastelbude ... zusätzliches Solarpanel aus Resten

Beitrag von KudlWackerl »

Heiko hat geschrieben: 27.10.2020, 10:48 Ob ich diese China-Ware nun fest verbauen würde, weiß ich nicht.
Alf hatte da ja schon mal ein Problem...
NIcht nur einmal ;-) von 5 Panels waren 3 nach jeweils einem Jahr defekt, allerdings an einem war ich selbst schuld, schlechte Verklebung.

Grüße, Alf
Bild

"Don't mind your make-up, you'd better make your mind up" Frank Zappa, Philosoph

Bastelbude: https://forum.hme-ev.de/search.php?st=0 ... =titleonly
Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 2286
Registriert: 06.02.2011, 01:07
Fahrzeug: B 774 auf Fiat, Modelljahr 2004 bis 2005
spezielles zum Fahrzeug: 2x Klima, Arktis-Paket, gr. Garage
Spritmonitor: 439013
Wohnort: Bremen

Re: Alfs Bastelbude ... zusätzliches Solarpanel aus Resten

Beitrag von Heiko »

KudlWackerl hat geschrieben: 27.10.2020, 10:52
NIcht nur einmal ;-) von 5 Panels waren 3 nach jeweils einem Jahr defekt, allerdings an einem war ich selbst schuld, schlechte Verklebung.

Grüße, Alf
Hallo Alf,

wie kann man falsch verkleben, das davon ein Defekt resultiert?
Gruß aus Bremen,
Heiko

Bild
Benutzeravatar
KudlWackerl
Beiträge: 5026
Registriert: 15.08.2018, 12:55
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2022
spezielles zum Fahrzeug: BJ 2018/19 1one Edition, 380W Solar, 400 Ah LiFeYPo4 , ZLF, uvm.
Spritmonitor: 1000000
Kontaktdaten:

Re: Alfs Bastelbude ... zusätzliches Solarpanel aus Resten

Beitrag von KudlWackerl »

Man verklebt auf die Schnelle schlampig und nur punktuell, aber aussen herum dicht und schliesst Luft mit ein. Bei Sonneneinstrahlung bilden sich Luftkissen und die Panels bekommen an der punktuellen Klebestelle Mikrorisse und später Hotspots ...

Nicht Nachmachen!

Grüße, Alf
Bild

"Don't mind your make-up, you'd better make your mind up" Frank Zappa, Philosoph

Bastelbude: https://forum.hme-ev.de/search.php?st=0 ... =titleonly
Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 2286
Registriert: 06.02.2011, 01:07
Fahrzeug: B 774 auf Fiat, Modelljahr 2004 bis 2005
spezielles zum Fahrzeug: 2x Klima, Arktis-Paket, gr. Garage
Spritmonitor: 439013
Wohnort: Bremen

Re: Alfs Bastelbude ... zusätzliches Solarpanel aus Resten

Beitrag von Heiko »

Ich habe jetzt schon verschiedene Klebetechniken gesehen.

- aussen rum und 3-4 mal diagonal
- nur Längsstreifen und Edelstahlmuttern in der Klebemasse als Anstandshalter
- Doppelseitiges Klebeband und aussen Sina oder Dekalin
...

Wir machst du es um die Lufteinschlüsse zu vermeiden?
Vollflächig Kleber wäre wohl das beste?
Gruß aus Bremen,
Heiko

Bild
Benutzeravatar
KudlWackerl
Beiträge: 5026
Registriert: 15.08.2018, 12:55
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2022
spezielles zum Fahrzeug: BJ 2018/19 1one Edition, 380W Solar, 400 Ah LiFeYPo4 , ZLF, uvm.
Spritmonitor: 1000000
Kontaktdaten:

Re: Alfs Bastelbude ... zusätzliches Solarpanel aus Resten

Beitrag von KudlWackerl »

Ich habe nie vollflächig verklebt, achte aber nun immer sehr sorgfältig darauf, nur aussen herum und keine Luft unter den Panels einzuschliessen. Kleber Polymerisationskleber.

Ausserdem kaufe ich nur noch Panels mit stabiler Unterlage, auf dem ML-T habe ich die Offgridtec PCB-ETFE 180W 36V semiflexibles Solarpanel da passt alles (für mich).

Grüße, Alf
Bild

"Don't mind your make-up, you'd better make your mind up" Frank Zappa, Philosoph

Bastelbude: https://forum.hme-ev.de/search.php?st=0 ... =titleonly
Benutzeravatar
KudlWackerl
Beiträge: 5026
Registriert: 15.08.2018, 12:55
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2022
spezielles zum Fahrzeug: BJ 2018/19 1one Edition, 380W Solar, 400 Ah LiFeYPo4 , ZLF, uvm.
Spritmonitor: 1000000
Kontaktdaten:

Re: Alfs Bastelbude ... zusätzliches Solarpanel aus Resten

Beitrag von KudlWackerl »

Update:

ich hatte ja das Basteltreffen genutzt, um endlich mal die zum Reste-Panel gehörende Technik in den Hymer einzubauen ... Bilder der Aktion habe ich keine gemacht.

eine Sicherung 20 A
einen Billigst-Solarregler PWM 20A wie z.B. https://www.wattgeizer.com/pwm-solar-la ... sb-12v-24v aber über Ebay fü 7 € ...
Kabel durch den Batteriekasten und aussen, an der rechten Seite des Batteriekasten eine Anhängersteckdose.

Hat soweit alles gut funktioniert und gerade jetzt im Winter bringt das 100W-Panel, ans Auto gelehnt und nach der Sonne ausgerichtet, mehr als die Flach auf dem Dach liegenden 380 W.

Dummerweise ist bereits bei der dritten Benutzung die Klappe der Steckdose abgebrochen. Ich lasse das nun so, falls ich eine verschlechterung des Kontakts feststelle, muss ich die Steckdose gegen eine bessere austauschen.

Grüße, Alf
Bild

"Don't mind your make-up, you'd better make your mind up" Frank Zappa, Philosoph

Bastelbude: https://forum.hme-ev.de/search.php?st=0 ... =titleonly
mpetrus
Beiträge: 1065
Registriert: 25.04.2018, 14:33
Fahrzeug: ML-T 560 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2022
spezielles zum Fahrzeug: 4x4 und Automatik

Re: Alfs Bastelbude ... zusätzliches Solarpanel aus Resten

Beitrag von mpetrus »

Ich habe es schon immer gesagt:

Mobile Faltpaneele sind in der Effektivität der Dachsolar immer überlegen.
Einzig der auf/abbau bzw. die Diebstahlgefahr ist eben sehr hoch.
Grüße Michael
Benutzeravatar
KudlWackerl
Beiträge: 5026
Registriert: 15.08.2018, 12:55
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2022
spezielles zum Fahrzeug: BJ 2018/19 1one Edition, 380W Solar, 400 Ah LiFeYPo4 , ZLF, uvm.
Spritmonitor: 1000000
Kontaktdaten:

Re: Alfs Bastelbude ... zusätzliches Solarpanel aus Resten

Beitrag von KudlWackerl »

Hier ein aktuelles Bild...

Bild

Volle Sonne, knapp über 0 Grad Celsius, Panels auf dem Dach bringen rund 20%, Zusatzpanel nach Gefühl zur Sonne ausgerichtet rund 80% der Nennleistung.

Grüße, Alf
Bild

"Don't mind your make-up, you'd better make your mind up" Frank Zappa, Philosoph

Bastelbude: https://forum.hme-ev.de/search.php?st=0 ... =titleonly
Benutzeravatar
horst-lehner
Beiträge: 2613
Registriert: 21.09.2005, 19:23
Fahrzeug: ML-T 540 auf MB, Modelljahr 2016 bis 2018
spezielles zum Fahrzeug: 163PS, 7G-TRONIC, VBSemiAir, Arktispaket (ALDE-Heizung etc.) – davor: C524GT('03), C51('90)
Spritmonitor: 725710
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Alfs Bastelbude ... zusätzliches Solarpanel aus Resten

Beitrag von horst-lehner »

KudlWackerl hat geschrieben: 24.11.2021, 13:48 nach Gefühl zur Sonne ausgerichtet
Am Einfachsten geht das, indem man den Schatten anschaut, den das Panel wirft: Der soll so lang wie möglich und so rechtwinklig wie möglich fallen.
Antworten
HME Reisemobil-Forum : Disclaimer/Impressum/Datenschutz