Mercedes Benz VIN Decoder

Fiat, Mercedes, ... und alles Weitere zum Basisfahrzeug bzw. alles Weitere, was am Basisfahrzeug dran ist oder dieses aufwertet (ALKO, Goldschmitt, Reifen, Kat ...)
Arminius
Beiträge: 379
Registriert: 15.11.2016, 14:37
Fahrzeug: ML-T 620 auf MB, Modelljahr 2016 bis 2020

Re: Mercedes Benz VIN Decoder

Beitrag von Arminius » 19.08.2019, 14:45

Hallo Alf,

wenn du dein Fahrzeug in den VIN Decoder eingibst wirst du unter anderem den Code XW3 Wegfall Zulassungsbescheinigung Teil II (früher KFZ Brief) finden. Der Teil II wird nämlich von der Firma Hymer erstellt da die Firma Hymer als Fahrzeughersteller fungiert. Nennt sich 2-stufiges Zulassungsverfahren. Hymer erstellt natürlich auch ein eigenständiges COC Papier. Bei der Übergabe deines Fahrzeugs solltest du 2 COC Papiere bekommen, eins von MB und eins von Hymer.
Und wenn du dir jetzt deine beiden Bilder genau anschaust wirst du feststellen das dort unterschiedliche e.... Nummern (bedeutet Europäische Typgenehmigung) aufgedruckt sind . Und diese E... Nummern beziehen sich auf die beiden COC Papiere.
Also nix mit unters Bett kleben.
Gruß Martin

Benutzeravatar
KudlWackerl
Beiträge: 2204
Registriert: 15.08.2018, 12:55
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2020
spezielles zum Fahrzeug: BJ 2018/19 1one Edition, 380W Solar, 200 Ah LiFeYPo4 , ZLF, uvm.
Kontaktdaten:

Re: Mercedes Benz VIN Decoder

Beitrag von KudlWackerl » 19.08.2019, 15:58

Ihr könnt das ja aussen kleben Kassen. :mrgreen:

Grüße, Alf
Aus Lügen, die wir glauben, werden Wahrheiten, mit denen wir leben. [ Oliver Hassenkamp - 1921 - 1988 ]

Don't mind your make-up, you'd better make your mind up --- Frank Zappa 1940 - 1993

womom4
Beiträge: 37
Registriert: 08.03.2010, 19:39
Fahrzeug: B-Klasse MC T 680 auf MB, Modelljahr 2019 bis 2020
spezielles zum Fahrzeug: 177 PS, 4,5 t, Automatik, MBUX 10,25, Autarkie Paket, Ganzjahresreifen
Wohnort: Mainfranken

Re: Mercedes Benz VIN Decoder

Beitrag von womom4 » 22.03.2020, 11:49

Als unser Wohnmobil endlich beim Händler stand, haben wir gleich den VIN-Code fotografiert.
Alf, vielen Dank, dass Du diese Info mit dem Vin-Code erstellt hast. :) :) :)
Leider kam zu Hause bei der Eingabe, auch wenn wir mehrere Möglichkeiten ausprobierten und die 0 durch O ersetzten, nur nachfolgende Meldung:

Error: VIN konnte nicht gefunden werden.
- Überprüfen sie den VIN
- Ihr Auto ist zu neu und wurde noch nicht der Datenbank hinzugefügt.

Nach einigen Anrufen bei Mercedes haben wir einen freundlichen Verkäufer gefunden, der uns die 2 Seiten per Emailanhang gesendet hat.
Einen schönen Sonntag,
Gruß Manfred
Edit: Ich wollte die Smilies einfach anklicken und einfügen. Dies ergab aber nicht das erwünschte Ergebnis! Wie die Smilies eingefügt werden, muss ich noch lernen.

Benutzeravatar
Johann
Beiträge: 3195
Registriert: 09.05.2006, 12:42
Fahrzeug: B 524 auf Fiat, Modelljahr 1999 bis 2006
spezielles zum Fahrzeug: B 524, Maxi, 2.3 JTD, Partikelfilter, EZ: 3/2006
Spritmonitor: 202688
Wohnort: Ladenburg

Smilies einsetzen

Beitrag von Johann » 22.03.2020, 12:14

womom4 hat geschrieben:
22.03.2020, 11:49
Edit: Ich wollte die Smilies einfach anklicken und einfügen. Dies ergab aber nicht das erwünschte Ergebnis! Wie die Smilies eingefügt werden, muss ich noch lernen.
Hallo Manfred,
wenn Du Smilies einsetzen willst, brauchst Du nur unter den rechts (neben dem Schriftfeld angebotenen) 22 Exemplaren auszuwählen, und anzuklicken ;-) . Darunter steht noch eine wichtige Information Smilies sind eingeschaltet. Ansonsten mach Dich mal schlau unter app.php/help/faq. - Und nun "Feuer frei!"
Grüße aus Ladenburg als der ältesten Stadt rechts des Rheins,
Johann

womom4
Beiträge: 37
Registriert: 08.03.2010, 19:39
Fahrzeug: B-Klasse MC T 680 auf MB, Modelljahr 2019 bis 2020
spezielles zum Fahrzeug: 177 PS, 4,5 t, Automatik, MBUX 10,25, Autarkie Paket, Ganzjahresreifen
Wohnort: Mainfranken

Re: Mercedes Benz VIN Decoder

Beitrag von womom4 » 22.03.2020, 12:19

Danke Johann,
ich habe die Smilies angeklickt und zum Text gezogen. Dies hat ein unerwünschtes Ergebnis erbracht. Mit diesem Dank zusammen probiere ich es gleich aus. :-D :-D
Gruß Manfred

Benutzeravatar
PDSoft
Beiträge: 45
Registriert: 18.05.2017, 11:21
Fahrzeug: ML-I 540 auf MB, Modelljahr 2016 bis 2018
spezielles zum Fahrzeug: 200Wp Solar-100Ah LiFePO4-1500/3000WR
Spritmonitor: 854318
Wohnort: LKR Pfaffenhofen

Re: Mercedes Benz VIN Decoder

Beitrag von PDSoft » 24.03.2020, 18:55

Wir wollen unser Fahrzeug auf 4200kg auflasten. Haben inzwischen die Freigabe und das neue Typenschild von Hymer erhalten.
Das alte Typenschild befindet sich unten links neben der Wohnraumtür auf der Außenseite.
Muss das neue Typenschild unbedingt außen sein? Gibt es da eine Vorschrift? Oder kann man es auch an der Fahrersitzkonsole anbringen?
Viele Grüße vom Südrand der Holledau
Dirk

Benutzeravatar
Sigi
Beiträge: 2268
Registriert: 14.10.2005, 19:22
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2020
spezielles zum Fahrzeug: ML-T 580 4x4 Modell 2017
Wohnort: Nürnberg

Re: Mercedes Benz VIN Decoder

Beitrag von Sigi » 24.03.2020, 20:02

In der EG- Übereinstimmungserklärung von Hymer steht unter Ziffer 0.6. "Anbringungsstelle und Anbringungsart der vorgeschriebenen Schilder: rechte Fahrzeugseite geklebt"

Deshalb muss das Schild da hin.

Ob das aber jemals jemand überprüft?

Gruß
Sigi

Benutzeravatar
PDSoft
Beiträge: 45
Registriert: 18.05.2017, 11:21
Fahrzeug: ML-I 540 auf MB, Modelljahr 2016 bis 2018
spezielles zum Fahrzeug: 200Wp Solar-100Ah LiFePO4-1500/3000WR
Spritmonitor: 854318
Wohnort: LKR Pfaffenhofen

Re: Mercedes Benz VIN Decoder

Beitrag von PDSoft » 25.03.2020, 11:39

Erst einmal vielen Dank für die Antwort.
Das ist richtig und steht in der Hymer-CoC. Die Daimler-CoC, die ja der Zulassung ebenfalls beiliegt, beschreibt die Außenseite des Fahrersitzkastens als Anbringungsort.
Die Frage ist für mich nicht was der Hersteller des Fahrzeugs erklärt, sondern ob es eine Regel gibt, die den Anbringungsort spezifiziert.
Kann mir vorstellen, daß die Zugänglichkeit wichtig ist und daß das Typenschild mit einem festen Teil des Fahrzeugs verbunden sein muss.

Ich denke aber auch, daß es nicht zwingend vorgeschrieben ist, das Typenschild von außen sichtbar anzubringen.

Aber es gibt viele Meinungen, wie auch meine, aber sicherlich eine Regel. Und die suche ich.
Viele Grüße vom Südrand der Holledau
Dirk

Benutzeravatar
KudlWackerl
Beiträge: 2204
Registriert: 15.08.2018, 12:55
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2020
spezielles zum Fahrzeug: BJ 2018/19 1one Edition, 380W Solar, 200 Ah LiFeYPo4 , ZLF, uvm.
Kontaktdaten:

Re: Mercedes Benz VIN Decoder

Beitrag von KudlWackerl » 25.03.2020, 12:00

Hi,

wie oben ersichtlich habe ich mich auch mit dem Thema befasst.

Ich habe die Vorschrift gefunden, bei Fahrzeugen über 3,5 Tonnen ist tatsächlich die Anbringung auf der rechten Seite, nach der Vorderachse vorgeschrieben. Ausser bei Hymer habe ich das aber nirgends gesehen, beim Rapido zum Beispiel ist das Typenschild am Fahrersitzkasten.

Zitat:

"Die Fahrzeug-Identifizierungsnummer nach der Norm DIN ISO 3779, Ausgabe Februar 1977, oder nach der Richtlinie 76/114/EWG des Rates vom 18. Dezember 1975 zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über Schilder, vorgeschriebene Angaben, deren Lage und Anbringungsart an Kraftfahrzeugen und Kraftfahrzeuganhängern (ABl. L 24 vom 30.1.1976, S. 1), die zuletzt durch die Richtlinie 2006/96/EG (ABl. L 363 vom 20.12.2006, S. 81) geändert worden ist, muss 17 Stellen haben; andere Fahrzeug-Identifizierungsnummern dürfen nicht mehr als 14 Stellen haben. Sie muss unbeschadet des Absatzes 1 an zugänglicher Stelle am vorderen Teil der rechten Seite des Fahrzeugs gut lesbar am Rahmen oder an einem ihn ersetzenden Teil eingeschlagen oder eingeprägt sein"


Grüße, Alf
Aus Lügen, die wir glauben, werden Wahrheiten, mit denen wir leben. [ Oliver Hassenkamp - 1921 - 1988 ]

Don't mind your make-up, you'd better make your mind up --- Frank Zappa 1940 - 1993

Benutzeravatar
claudecpx
Beiträge: 57
Registriert: 23.02.2016, 13:46
Fahrzeug: ML-I 580 auf MB, Modelljahr 2016 bis 2018
spezielles zum Fahrzeug: PL 4.2 t, store, PS + 2ème batterie

Re: Mercedes Benz VIN Decoder

Beitrag von claudecpx » 25.03.2020, 15:11

Mes 2 étiquettes sont ensemble à l'extérieur.

Bild

Benutzeravatar
Sigi
Beiträge: 2268
Registriert: 14.10.2005, 19:22
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2020
spezielles zum Fahrzeug: ML-T 580 4x4 Modell 2017
Wohnort: Nürnberg

Re: Mercedes Benz VIN Decoder

Beitrag von Sigi » 25.03.2020, 19:31

KudlWackerl hat geschrieben:
25.03.2020, 12:00
Hi,

wie oben ersichtlich habe ich mich auch mit dem Thema befasst.

Ich habe die Vorschrift gefunden, bei Fahrzeugen über 3,5 Tonnen ist tatsächlich die Anbringung auf der rechten Seite, nach der Vorderachse vorgeschrieben. Ausser bei Hymer habe ich das aber nirgends gesehen, beim Rapido zum Beispiel ist das Typenschild am Fahrersitzkasten.

Zitat:

"Die Fahrzeug-Identifizierungsnummer nach der Norm DIN ISO 3779, Ausgabe Februar 1977, oder nach der Richtlinie 76/114/EWG des Rates vom 18. Dezember 1975 zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über Schilder, vorgeschriebene Angaben, deren Lage und Anbringungsart an Kraftfahrzeugen und Kraftfahrzeuganhängern (ABl. L 24 vom 30.1.1976, S. 1), die zuletzt durch die Richtlinie 2006/96/EG (ABl. L 363 vom 20.12.2006, S. 81) geändert worden ist, muss 17 Stellen haben; andere Fahrzeug-Identifizierungsnummern dürfen nicht mehr als 14 Stellen haben. Sie muss unbeschadet des Absatzes 1 an zugänglicher Stelle am vorderen Teil der rechten Seite des Fahrzeugs gut lesbar am Rahmen oder an einem ihn ersetzenden Teil eingeschlagen oder eingeprägt sein"


Grüße, Alf
...es geht hier aber nicht um die am Fahrzeug eingeschlagene oder eingeprägte FIN, sondern um das Typenschild des Herstellers.
Ich meine, wenn der Hersteller das festlegt und in der CoC dokumentiert, dann muss es auch an dieser Stelle bleiben. Sonst wäre die Festlegung in der CoC ja sinnlos und überflüssig.
Da es für ein Wohnmobil zwei CoC gibt, nämlich vom Fahrgestellhersteller eine für das unfertige Fahrzeug und vom Ausbauer eine für das fertiggestellte Fahrzeug, kann es natürlich sein, dass die beiden Typenschilder an unterschiedlichen Stellen sind.

Gruß
Sigi

Benutzeravatar
Garfield
Beiträge: 2822
Registriert: 18.04.2004, 13:47
Fahrzeug: anderer Hersteller
spezielles zum Fahrzeug: Morelo Loft 84M, Euro6, 7,49t, 8Gang ZF-Automatik, 151KW
Spritmonitor: 855220
Wohnort: Schwülper

Re: Mercedes Benz VIN Decoder

Beitrag von Garfield » 25.03.2020, 19:49

Sigi hat geschrieben:
25.03.2020, 19:31
...Da es für ein Wohnmobil zwei CoC gibt, nämlich vom Fahrgestellhersteller eine für das unfertige Fahrzeug und vom Ausbauer eine für das fertiggestellte Fahrzeug, kann es natürlich sein, dass die beiden Typenschilder an unterschiedlichen Stellen sind.
...
Ich habe sogar drei "Typenschilder". IVECO (Basisfahrzeug), Meier Fahrzeugbau (Basisfahrzeug-Ausbau) und Morelo (Aufbau). Grundsätzlich zählen natürlich ALLE drei Typenschilder, aber letztendlich ist das Letzte (Aufbau) das Ausschlaggebende, da es die "relevanten" Daten enthält: zGG und Achslasten sowie Fahrzeugidentifikationsnummer.
Viele Grüße, Peter
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
:mrgreen: Ein Reisemobil braucht zwei Jahre, bis es erwachsen ist. Direkt anschließend beginnen nahtlos die Alterskrankheiten. ;-)

Benutzeravatar
PDSoft
Beiträge: 45
Registriert: 18.05.2017, 11:21
Fahrzeug: ML-I 540 auf MB, Modelljahr 2016 bis 2018
spezielles zum Fahrzeug: 200Wp Solar-100Ah LiFePO4-1500/3000WR
Spritmonitor: 854318
Wohnort: LKR Pfaffenhofen

Re: Mercedes Benz VIN Decoder

Beitrag von PDSoft » 25.03.2020, 19:55

Die CoC des letzten Herstellers dokumentiert doch nur den Ort des Typenschild mit den Daten, wie sie im CoC beschrieben sind. Das neue Typenschild stimmt aber nicht mit den Daten des CoC überein. Somit kann doch das T-Schild nicht gemeint sein.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß eine Verkehrsstreife oder der TÜV in der CoC nachschaut, wo das Typenschild zu finden ist. Wäre auch nicht möglich, da ich außer bei der Zulassung diese Papiere nicht bei mir habe.
Also sollte wohl eher die leichte Zugänglichkeit/Lesbarkeit sichergestellt sein. z.B. Fahrersitzkasten

Liege ich da falsch?
Viele Grüße vom Südrand der Holledau
Dirk

CatCar
Beiträge: 77
Registriert: 30.06.2019, 18:11
Fahrzeug: anderer Hersteller

Re: Mercedes Benz VIN Decoder

Beitrag von CatCar » 25.03.2020, 22:12

Garfield hat geschrieben:
25.03.2020, 19:49
Sigi hat geschrieben:
25.03.2020, 19:31
...Da es für ein Wohnmobil zwei CoC gibt, nämlich vom Fahrgestellhersteller eine für das unfertige Fahrzeug und vom Ausbauer eine für das fertiggestellte Fahrzeug, kann es natürlich sein, dass die beiden Typenschilder an unterschiedlichen Stellen sind.
...
Ich habe sogar drei "Typenschilder". IVECO (Basisfahrzeug), Meier Fahrzeugbau (Basisfahrzeug-Ausbau) und Morelo (Aufbau). Grundsätzlich zählen natürlich ALLE drei Typenschilder, aber letztendlich ist das Letzte (Aufbau) das Ausschlaggebende, da es die "relevanten" Daten enthält: zGG und Achslasten sowie Fahrzeugidentifikationsnummer.
Und deine 3 Typenschilder kleben alle an der Außenwand? Ich dachte bei den besichtigten Modellen, dass es nur zur Überführung erforderlich ist, denn das wäre meine erste Amtshandlung - Die "hübschen" Aufkleber dahin zu pappen, wo es das wohlwollende Auge nicht stört. ;-)
VG Thorsten
Viele Menschen sind gut genug erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. ;-)
(Orson Welles)

Benutzeravatar
Garfield
Beiträge: 2822
Registriert: 18.04.2004, 13:47
Fahrzeug: anderer Hersteller
spezielles zum Fahrzeug: Morelo Loft 84M, Euro6, 7,49t, 8Gang ZF-Automatik, 151KW
Spritmonitor: 855220
Wohnort: Schwülper

Re: Mercedes Benz VIN Decoder

Beitrag von Garfield » 26.03.2020, 11:25

CatCar hat geschrieben:
25.03.2020, 22:12
... Und deine 3 Typenschilder kleben alle an der Außenwand? ...
NEIN, jeder Schritt hat seinen eigenen "Platz". Der letzte klebt bei mir in der Eingangsstufe.
Viele Grüße, Peter
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
:mrgreen: Ein Reisemobil braucht zwei Jahre, bis es erwachsen ist. Direkt anschließend beginnen nahtlos die Alterskrankheiten. ;-)

Antworten
HME Reisemobil-Forum : Disclaimer/Impressum/Datenschutz