Ungarn und Therme

die Plunderecke - hier kommt alles rein, was nicht woanders Platz findet
Antworten
pulbopeter
Beiträge: 53
Registriert: 01.05.2010, 21:33
Fahrzeug: B-CL 504 auf Fiat, Modelljahr 2007 bis 2010
spezielles zum Fahrzeug: hinten Luftfederung, vorne verstärkte Schraubenfedern, Solar 160 W, AHK,

Ungarn und Therme

Beitrag von pulbopeter »

hallo zusammen,
meine Frau und ich wollen nächsten Mittwoch für 3 Wochen nach Ungarn zu einer Bäderkur um vielleicht das Zwicken und Zwacken etwas zu vermindern. Von meiner Krankenkasse habe ich die Zusage dass sie die Anwendungen übernehmen.
Seit 14 Tage wühle ich mich durchs Internet und andere Foren, kenne inzwischen fast jedes Bad aus dem Katalog, aber daraus eine längere Verweildauer zu beschließen ist echt hart. Wenn ich eine Rundreise mache und wenn es mir dann nicht gefällt einfach am nächsten Tag weiter zu ziehen ist das kein Problem.
Nachdem ich auf den Katalogbilder viel Hymer Womos gesehen habe, so denke ich doch dass einige von Euch sowas auch schon gemacht haben.
Meine Frage könnt Ihr etwas empfehlen.
Wo sind die Anwendungen besonders gut
Wo ist ein gutes Preis- Leistungs Verhältnis
Wo kann man sich wohlfühlen und hat auch Platz im Wasser ( auf den Bildern sah es manchmal fürchterlich aus )
Wo ist ein Campingplatz dabei
wäre schön wenn Ihr Euch melden würdet
Gruß Peter
Benutzeravatar
Sigi
Beiträge: 2315
Registriert: 14.10.2005, 19:22
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2020
spezielles zum Fahrzeug: ML-T 580 4x4 Modell 2017
Wohnort: Nürnberg

Re: Ungarn und Therme

Beitrag von Sigi »

Hallo Peter,
wir waren noch nie mit dem WoMo in Ungarn, aber kommenden Monat veranstalten die Reisemobilfreunde Europa eine Tour dorthin mit Ziel Therme Bük.
Dies ist angeblich die größte, schönste ... Therme Ungarns, die auch speziell auf Camper eingestellt ist.
Näheres hier: http://bukfurdo.hu/de/thermal_heilcamping/vorstellung/

Wir sind schon sehr gespannt - vielleicht sehen wir uns ja dort?

Gruß
sigi
pulbopeter
Beiträge: 53
Registriert: 01.05.2010, 21:33
Fahrzeug: B-CL 504 auf Fiat, Modelljahr 2007 bis 2010
spezielles zum Fahrzeug: hinten Luftfederung, vorne verstärkte Schraubenfedern, Solar 160 W, AHK,

Re: Ungarn und Therme

Beitrag von pulbopeter »

Hallo Sigi,
auf Dich ist einfach Verlass, habe schon gedacht auf so eine einfache Anfrage schreibt mir niemand, obwohl bestimmt schon viele vom Forum dort waren.
Bin schon unterwegs gerade noch Bayern werde wahrscheinlich am Montag die erste Therme Savar anfahren und dann einfach Savar , Papa, Bük und vielleicht Heviz anschauen, die liegen ja alle in erreichbaren Entfernungen und mir die ich am besten finde raussuchen.
Denn ich will ja eine 2 wöchige Kur machen und da sollte doch alles passen. Ansonsten bin ich nicht so pingelig und nehme es halt so wie es ist.
Gruß Peter
Benutzeravatar
Sigi
Beiträge: 2315
Registriert: 14.10.2005, 19:22
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2020
spezielles zum Fahrzeug: ML-T 580 4x4 Modell 2017
Wohnort: Nürnberg

Re: Ungarn und Therme

Beitrag von Sigi »

Hallo Peter,
ich habe inzwischen das Detailprogramm der RMF bekommen:
Wir besuchen außer Bük auch noch die Bäder in Sarvar, und Heviz.

Viel Spaß ... und berichte bitte, wie es Euch ergangen ist.

Sigi
lebeuhcsan13
Beiträge: 69
Registriert: 14.02.2011, 12:28
Fahrzeug: B 524 auf Fiat, Modelljahr 1999 bis 2006
spezielles zum Fahrzeug: Hymermobil B 524

Re: Ungarn und Therme

Beitrag von lebeuhcsan13 »

Hallo,
wir waren im Frühling 2014 in Bük. Es gibt dort einen Campingplatz mit Zugang zum Thermalbad mit dem Bademantel. Allerdings war das nicht ganz billig.
Ca. 23 Euro pro Tag. Der Vorteil ist, daß man auch mehrere Male ins Thermalbad gehen kann!
Falls ihr Fahrradfahren wollt, ist es sehr empfehlenswert. Sehr viel ebene Wege und sogar Radwege sind vorhanden.
Viel Spaß!
Stefan
pulbopeter
Beiträge: 53
Registriert: 01.05.2010, 21:33
Fahrzeug: B-CL 504 auf Fiat, Modelljahr 2007 bis 2010
spezielles zum Fahrzeug: hinten Luftfederung, vorne verstärkte Schraubenfedern, Solar 160 W, AHK,

Re: Ungarn und Therme

Beitrag von pulbopeter »

Hallo Stefan und Sigi,

habe Savar, Bük, Papa und Harkany angemailt von Harkany habe ich gerade eine Antwort bekommen.

Campingplatz pro Tag 4.400 HUK

14 Tage Kur 400 € pro Person
Bük hat sehr gute WEB Seite ist allerdings das teuerste Bad von den 4.
Vielleicht bekomme ich von den anderen auch noch Angebote, werde dann berichten.
Montag werde ich in Passau sein und dann die Donau runter fahren nach Wien, bei einigermaßen Wetter langsam ansonsten schnell durch.
Gruß Peter
pulbopeter
Beiträge: 53
Registriert: 01.05.2010, 21:33
Fahrzeug: B-CL 504 auf Fiat, Modelljahr 2007 bis 2010
spezielles zum Fahrzeug: hinten Luftfederung, vorne verstärkte Schraubenfedern, Solar 160 W, AHK,

Re: Ungarn und Therme

Beitrag von pulbopeter »

Hallo zusammen,
Wir sind wieder zurück von unser Bädertour, nun möchte ich meine Erfahrung weitergeben, vielleicht hilft es dem nächsten dann bei der Entscheidung.
Unser erstes Ziel war Savar, wir sind abends17:00 Uhr angekommen, für eine Nacht im Camping eingecheckt mit der Option, wenn uns alles gefällt 2 - 3 Wochen zu bleiben.
Mobil abgestellt, Bademantel an und in die Therme gepilgert. Der Weg ist sehr kurz ca 100 - 200 m je nach Stellplatz und man kann Ihn auch bei schlechtem Wetter bewältigen. Die Anlage hat uns auf den ersten Blick gefallen und wir sind geblieben.
Die Therme ist sehr groß hat ein Indoor Becken mit 37 Grad , ein Indoor/outdoor mit 32 Grad und kleineres Düsenbecken mit ca 20 Düsenplätze für Rücken und Füße die sehr stramm sprudeln auch ca 37 Grad. Das sind die Becken mit Heilwasser.
Auch in der Halle ist noch ein sogenantes Aktivbecken im innen und außen Bereich Wassertemperatur auch um die 30 Grad aber normales Wasser, hier gibt es Düsen, Wassersprudler ,Sturzstrahler und Jetkanal . In dieses Becken dürfen auch Kinder baden wobei die Heilwasserbecken für unter 14 Jahren untersagt sind.
In der nächsten Halle gibt es sogenannte Funbecken mit Rutschen aller Art und Spielzeug , in der Halle ist auch noch ein Wettkampfbecken mit Bahnen.
Die Außenanlagen sind ab September gesperrt, darüber kann ich nichts berichten.

Von der großen Thermenhalle geht es zu einem großzügigen Saunabereich. Da gibt es 3 Finnische Saunas mit über 90 Grad , 2 Softsaunas mit 50 und 65 Grad 2 römische Dampfsaunas und 2 Aromakabinen. Im Innenbereich ein kaltes Tauchbecken und im Außenbereich ein Whirpool.
Aufgüsse werden stündlich bis zum abwinken gemacht.
Wasser ,Tee und Äpfel wird kostenlos gerreicht.
Also die Sauna entspricht guten deutschen Saunas.

Was mich gestört hat die mangelnde Hygiene der Menschen, obwohl überall genügend Duschen sind gehen die Leute ungeduscht in die Bäder, oder in der Sauna sitzen Sie vielleicht auf ein nasses Bettlaken (sollen Saunatücher sein)stellen aber die Füße direkt auf die Sitzbretter, von der Sauna geht es ungeduscht ins kalte Tauchbecken oder in den Whirlpool, obwohl überall Bilder oder Tafeln stehen wie Sie es machen sollen.

Die Kur ist sehr gut nur sollte man vorher sich zuhausevon einem Arzt einen Plan machen lassen was für Anwendungen zu machen sind.
Ich ging da ganz unbedacht zu Werke, stellte mich dem Arzt vor, sagte da zwickts und da klemmt es, er hat meinen Blutdruck gemessen und meine Knochen ein bischen bewegt und dann gefragt was ich alles haben möchte 10 , 15, 20, oder 30 Anwendungen, ich fragte ist 30 zuviel in 2 Wochen oder gibt das Stress, also nahm ich 30 Anwendungen. Nächste Frage was wollen Sie, ich keine Ahnung , weiß nicht ? Er dann 15 Massagen, 10 Schockwellen , und 5 Mobilistion Übungen, bekam einen Stundenplan für 14 Tage in die Hand gedrückt und los gings.
Die Beschäftigten gaben sich alle Mühe und teilweise zeigte sich auch ein kleiner Erfolg. Meine Frau bekam Schlammpackungen, Elektrik und Massagen. Wenn ich wieder sowas mache werde ich hier Erkundigungen einziehen was mir am besten gut tut , soll ja auch Spass machen.
Der Campingplatz ist sehr zu Empfehlen, sauber, große Stellplätze Strom und Wasser bei jedem Platz und für Entsorgung ist auch gesorgt.
Was auch ganz toll ist der Campingplatz besitzt ein eigenes kleines Thermalbecken 30 auf 25 m, das wir immer am Wochenende benützten, da die Therme mit 2 bis 3 tausend Besucher aus allen Nähten platzte, leider wurde es in der letzten Woche wegen Winterbetrieb geschlossen..
Vom Essen war ich ein bischen entäuscht, einmal gingen wir in die empfohlene Burgtor Gaststätte, das hat mich nicht vom Hocker gerissen war gerade ausreichend geschmacklich ging es gerade noch und kostet mit einem Bier und einem Glas Wein auch noch fast 30 €.
2 Tage später gingen wir in einen Grill am anderen Ende von Savar, ungefähr das gleiche Essen wie in der Burg nur einfacher, war nicht schlecht unheimlich billig 8 € für 2 Personen. Aber das war nicht das Ungarn das ich Erinnerung hatte vor 20 Jahren war ich ein paar mal als Busfahrer dort unten, da bogen sich die Tische von allerdings einfacher aber guter Hausmannskost. Vielleicht liegt es an dem Kurort, denn die Hotels bieten ja alles mit Vollpension an, so dass sich außerhalb gar keine Gastronomie entwickeln kann,

Jetzt zu den Kosten: November Nebensaison
Stellplatz 5 €
2 Personen 24 €
Strom 3€
Kurtaxe 1,30 €
Das ganze mit ADAC Ausweis und mit Karte bezahlen 25,50 €
Was ganz toll war im November hatte Sie eine Aktion da war der Saunaeintritt umsonst, sonst kommen dafür auch noch mal ca 4 € dazu.
Es lohnt sich immer im voraus per Internett nachfragen was für Aktionen Sie gerade haben.

Kur 30 Anwendungen und Arzt 249 € mit Karte 228 €
Also insgesamt eine günstige Angelegenheit

Gruß Peter
Benutzeravatar
Sigi
Beiträge: 2315
Registriert: 14.10.2005, 19:22
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2020
spezielles zum Fahrzeug: ML-T 580 4x4 Modell 2017
Wohnort: Nürnberg

Re: Ungarn und Therme

Beitrag von Sigi »

Hallo Peter,
besten Dank für Deinen Bericht.
Wir fahren morgen los - treffen uns mit unseren Mitfahrern erst in Graz (Weihnachtsmarkt / Übernachtung) und fahren dann weiter zu den Thermen.
Ich kann ja dann auch über die anderen Standorte berichten.

Gruß
Sigi
Benutzeravatar
Sigi
Beiträge: 2315
Registriert: 14.10.2005, 19:22
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2020
spezielles zum Fahrzeug: ML-T 580 4x4 Modell 2017
Wohnort: Nürnberg

Re: Ungarn und Therme

Beitrag von Sigi »

Hallo Peter,
auch wir sind wieder zurück und können insgesamt ein sehr positives Resüme ziehen:
Wir waren in Bük, Sarvar, Heviz und einer ganz neuen Therme in Celldömölk.
Die Badeanlagen waren sehr unterschiedlich, sowohl vom Bademedium (Schwefel, Moor, Benzol) als auch von der Badeinfrastruktur her, wobei natürlich überall die umfangreichen Außenanlagen und -becken jetzt im Dezember geschlossen waren. Kleinere Außenbecken sind aber bei allen Bädern ganzjährig in Betrieb, und die haben wir auch ausgiebig genutzt, soweit sie warm genug waren.
Wir waren überall nur ein bis drei Tage, die wir im allgemeinen Thermenbereich verbracht haben; über ärztliche und andere Behandlungsangebote kann ich deshalb nichts sagen. Allein das Baden in den verschiedenen Heilwässern hat sehr viel Spaß gemacht; wir haben oft die empfohlenen Aufenthaltszeiten deutlich überzogen, und wir haben auch den Eindruck einer positiven Wirkung auf Bewegungsapparat und Lungen.
Am besten hat es uns in Celldömölk gefallen, weil da am wenigsten Besucher waren und die gesamte Infrastruktur brandneu ist (im April 2014 erst eröffnet). Außerdem gab es hier die meisten und diversifiziertesten Sprudel- und (Wasserstrahl-)Massageanlagen, was meinem Rücken sehr gut getan hat.
Brandneu und erstklassig ausgestattet ist hier auch der Campingbereich, der zur Anlage gehört.

Sehr unterschiedlich ist die "städtische Umgebung" der Bäder: Bük ist eher ein Straßendorf, das sehr wenig bietet, während Sarvar und Heviz alte Badeorte sind, wo man abends (oder tagsüber) auch mal "in die Stadt" gehen kann - zum Einkaufen oder gepflegt Essen.
Die Preise sind logischerweise nicht mehr so günstig wie zu "sozialistischen Zeiten", aber gerade für Essen und Trinken immer noch auf Schnäppchenniveau - außer, man besteht auf importierten Waren.

Eigentlich überall wird hier Deutsch gesprochen / verstanden, auch Speisekarten etc. gibt es fast überall auch in Deutsch - schließlich gehörte das Gebiet zur KuK- Monarchie, und bis 1945 war Deutsch vielerorts die Umgangssprache. Man kommt deshalb auch ohne jede ungarische Sprachkenntnisse bestens zurecht.

Und noch etwas: Anders als im Internet- Entwicklungsland Deutschland hatten wir überall kostenloses WLAN in mehr als ausreichender Bandbreite.

Wir waren bestimmt nicht zum letzten Mal hier.

Gruß
Sigi
Benutzeravatar
Sigi
Beiträge: 2315
Registriert: 14.10.2005, 19:22
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2020
spezielles zum Fahrzeug: ML-T 580 4x4 Modell 2017
Wohnort: Nürnberg

Re: Ungarn und Therme

Beitrag von Sigi »

Nachtrag:

Der "offizielle" Bericht zur Ungarn Wellness- Tour der Reisemobilfreunde Europa ist jetzt auch im Netz.
Zu finden hier:
http://www.reisemobilfreunde-europa.com/berichte.html
(etwas runterscrollen)

Gruß
Sigi
lebeuhcsan13
Beiträge: 69
Registriert: 14.02.2011, 12:28
Fahrzeug: B 524 auf Fiat, Modelljahr 1999 bis 2006
spezielles zum Fahrzeug: Hymermobil B 524

Re: Ungarn und Therme

Beitrag von lebeuhcsan13 »

Guten Abend,
wir sind heute von Bük aus in Celldömölk angekommen.
Erster Eindruck: sehr schöne Anlage.
Im Thermenbereich waren wir in einem warmenThermalbecken mit Massagemöglichkeit von oben. Was uns sofort aufgefallen ist, es sind eigentlich keine Becken mit Heilwasser, was uns in Bük so gut getan hat. Außerdem war zwischen den Fliesen Algenbewuchs sichtbar und das nach so kurzer Betriebszeit!
Außerdem kamen immer wieder Schulklassen mit Lehrern zu Schwimmen, die nicht gerade leise waren. Vielleicht sind wir auch lärmempfindlich aber für uns ist das ein no go!
Schade!
Zur Preispolitik einige Anmerkungen: bis zum 30.April kostet der Platz inklusice Thermenzugang 20,- Euro.
Ab 1. Mai soll das ganze 30,- Euro kosten. Wir finden das eine großen Preissprung. Preis und Leistung müssen in einer Relation stehen.
Daher fahren wir am 1.Mai weiter nach Papa, es sei denn, wir erhalten von anderen Urlaubern eine bessere Adresse.
Vielleicht kann uns ja jemand was detailliertes über Sarvar sagen. Vielen Dank.
Stefan
Marcus37KA
Beiträge: 1
Registriert: 18.11.2020, 09:08
Fahrzeug: Van S 500 auf MB, Modelljahr 2017 bis 2017
Spritmonitor: 100000

Re: Ungarn und Therme

Beitrag von Marcus37KA »

Hallo zusammen,
auch wenn das Thema schon ein bissl älter ist, war denn dieses Jahr schon jemand in Ungarn bzw. am Plattensee (Balaton)?
Wir planen gerade für das nächste Jahr um die Zeit des Wartens etwas zu überbrücken :-)
Viele Grüße,
Marcus
Antworten
HME Reisemobil-Forum : Disclaimer/Impressum/Datenschutz