Mülltrennung falsch gedacht

Chemie und die Auswirkungen auf die Umwelt
Benutzeravatar
horst-lehner
Beiträge: 2149
Registriert: 21.09.2005, 19:23
Fahrzeug: ML-T 540 auf MB, Modelljahr 2016 bis 2018
spezielles zum Fahrzeug: 163PS, 7G-TRONIC, VBSemiAir, Arktispaket (ALDE-Heizung etc.) – davor: C524GT('03), C51('90)
Spritmonitor: 725710
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Mülltrennung falsch gedacht

Beitrag von horst-lehner »

WolfRam hat geschrieben: 09.11.2019, 18:10Bleibt die Frage, welches Verhalten heute umweltschonender ist. Denn die (unbekannte) Abfallentsorgung eines besuchten Restaurants darf in der "Verhaltens-Bilanz" und in dieser Diskussion nicht unberücksichtigt bleiben ...
Ebenso wenig das häufige Waschen der Tischwäsche, die erforderliche Reinigung der Küche, ...

Die Gesamtökobilanz ist wahrscheinlich beim selber kochen besser. Mich hält das nicht davon ab, unterwegs auch Essen zu gehen, wenn es sich anbietet.

Grüße von Horst
Benutzeravatar
Garfield
Beiträge: 2923
Registriert: 18.04.2004, 13:47
Fahrzeug: anderer Hersteller
spezielles zum Fahrzeug: Morelo Loft 84M, EuroVI, 7,49t, 8Gang ZF-Automatik, 155KW
Spritmonitor: 1196653
Wohnort: Schwülper

Re: Mülltrennung falsch gedacht

Beitrag von Garfield »

RUHIG bleiben! :mrgreen: Sonst bekommt mein rechter Zeigefinger wieder das nervöse Klickbedürfnis auf den Löschen-Knopf!
Viele Grüße, Peter
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
:mrgreen: Ein Reisemobil braucht zwei Jahre, bis es erwachsen ist. Direkt anschließend beginnen nahtlos die Alterskrankheiten. ;-)
Benutzeravatar
Restreichweite
Beiträge: 31
Registriert: 28.06.2020, 11:26
Fahrzeug: Camp 644 auf Fiat, Modelljahr 1995 bis 2005
spezielles zum Fahrzeug: Hymer Camp 644 BJ 2002 auf Fiat Ducato 244
Spritmonitor: 1087084
Wohnort: Karlsruhe

Re: Mülltrennung falsch gedacht

Beitrag von Restreichweite »

Ich habe in der Türe einen zusätzlichen Müllbehälter mit Deckel angebracht. Also Restmüll unter die Spüle, Verpackungsmüll in den Türbehälter und Bier trinken wir aus Pfandflaschen, da steht der Kasten in der Heckgarage. Papier/Zeitungen sammeln wir und am Ende der Reise werden die daheim ins Altpapier gegeben.

Die Diskussion Discounter vs. Restaurant ist auch eine finanzielle - nicht jeder kann sich täglich einen Restaurantbesuch leisten. Zumal (frisch) Kochen auch seinen Charme hat und aus der Herausforderung, im Auto mir den begrenzten Möglichkeiten etwas Leckeres zu "zaubern", wird bei Gelingen eine durchaus positive Erfahrung.

Tobias
Antworten
HME Reisemobil-Forum : Disclaimer/Impressum/Datenschutz