Vom Hymer ML-T zum Knaus VAN TI Plus?

...auch andere Mütter haben schöne Töchter - Reisemobile anderer Hersteller
Antworten
Benutzeravatar
KudlWackerl
Beiträge: 624
Registriert: 15.08.2018, 12:55
Fahrzeug: anderer Hersteller
spezielles zum Fahrzeug: Rapido 942M, VI auf Sprinter 316CDI
Kontaktdaten:

Vom Hymer ML-T zum Knaus VAN TI Plus?

Beitrag von KudlWackerl » 23.01.2019, 17:38

Hallo Kollegen und Kolleginnen,

Ihr wisst vielleicht, dass ich nahe dran war mir einen Hymer ML-T 4 x 4 zu kaufen. Wegen der beim Händler sichtbaren Qualitätsmängel habe ich davon Abstand genommen.

Nun ist der knaus VAN TI Plus auf MAN in den Focus gerückt. Ein neues Modell. HIer: https://www.knaus.com/fileadmin/media/2 ... -de-de.pdf findet man die Preisliste ...

WEnn ihr nun denkt, Wow, das ist günstig ... Achtung. Im Grundpreis ist kein Motor und kein Antriebsstrang enthalten.

Was haltet ihr von dem Angebot?

Grüße, Alf
Don't mind your make-up, you'd better make your mind up --- FZ.

Ludo

Re: Vom Hymer ML-T zum Knaus VAN TI Plus?

Beitrag von Ludo » 23.01.2019, 18:01

Hier gibts schon einen zum kaufen, obwohl die zugehörige Knaus-Website noch in Arbeit ist.

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... 60e06b9c81

knappe 100.000€ mit Markise und Fernseher/Sat
7,50m lang

aber 3500 Kilo zgM............DAS kann nicht funktionieren
zudem ein 2 Liter Motörchen mit 130kW.......da ist mir der Iveco/Fiat 3 Liter aber wesentlich lieber.

Benutzeravatar
KudlWackerl
Beiträge: 624
Registriert: 15.08.2018, 12:55
Fahrzeug: anderer Hersteller
spezielles zum Fahrzeug: Rapido 942M, VI auf Sprinter 316CDI
Kontaktdaten:

Re: Vom Hymer ML-T zum Knaus VAN TI Plus?

Beitrag von KudlWackerl » 23.01.2019, 18:20

Hallo Ludo,,

in der mir vorschwebenden 4 x 4 140 Ps SChalter - Zusammenstellung für 85.599,-- € Liste verbleibt eine Zuladung von 233 Kg (80 kg weniger beim 700LF) . Das klappt nicht.

Mit Auflastung verbleiben 583 Kg, das würde passen.

Grüße, Alf
Don't mind your make-up, you'd better make your mind up --- FZ.

Benutzeravatar
Herbstsonne
Beiträge: 285
Registriert: 11.03.2018, 23:23
Fahrzeug: ML-T (60 EDITION) 570 auf MB, Modelljahr 2018 bis 2019
spezielles zum Fahrzeug: 4-Zyl., Automat 7 Gang, 4x2, 245/75R16, HA Zusatzluftfeder, 220W Solar ultraflach + 100W mobil
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Vom Hymer ML-T zum Knaus VAN TI Plus?

Beitrag von Herbstsonne » 23.01.2019, 18:38

KudlWackerl hat geschrieben:
23.01.2019, 17:38
Hallo Kollegen und Kolleginnen,

.... Hymer ML-T 4 x 4 . Wegen der beim Händler sichtbaren Qualitätsmängel habe ich davon Abstand genommen ...

Grüße, Alf
Qualitätsprobleme bei Hymer ? Echt ?
Wenn ja, welche sind es, die sich nicht ausrotten lassen ?

Ludo

Re: Vom Hymer ML-T zum Knaus VAN TI Plus?

Beitrag von Ludo » 23.01.2019, 19:04

Herbstsonne hat geschrieben:
23.01.2019, 18:38
Qualitätsprobleme bei Hymer ? Echt ?
Wenn ja, welche sind es, die sich nicht ausrotten lassen ?
Es soll Leute geben die Ihr Fahrzeug NICHT mit der Werkstatt teilen möchten.......

Dein Malheur mit dem Tank geht mittlerweile auch schon seit einem 1/2 Jahr :cool:

Benutzeravatar
KudlWackerl
Beiträge: 624
Registriert: 15.08.2018, 12:55
Fahrzeug: anderer Hersteller
spezielles zum Fahrzeug: Rapido 942M, VI auf Sprinter 316CDI
Kontaktdaten:

Re: Vom Hymer ML-T zum Knaus VAN TI Plus?

Beitrag von KudlWackerl » 23.01.2019, 19:16

Herbstsonne hat geschrieben:
23.01.2019, 18:38

Qualitätsprobleme bei Hymer ? Echt ?
Wenn ja, welche sind es, die sich nicht ausrotten lassen ?
Das findest du im zugehörigen Thread.

Grüße, Alf
Don't mind your make-up, you'd better make your mind up --- FZ.

mpetrus
Beiträge: 199
Registriert: 25.04.2018, 14:33
Fahrzeug: ML-T 560 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2019
spezielles zum Fahrzeug: 4x4 und Automatik

Re: Vom Hymer ML-T zum Knaus VAN TI Plus?

Beitrag von mpetrus » 23.01.2019, 22:53

Der Knaus wurde in der Ausgabe 1/2 von Autobild Reisemobil getestet.
Auch da wurden Mängel fest gestellt.
Also wirst du den auch mit der Werkstatt teilen.

Benutzeravatar
KudlWackerl
Beiträge: 624
Registriert: 15.08.2018, 12:55
Fahrzeug: anderer Hersteller
spezielles zum Fahrzeug: Rapido 942M, VI auf Sprinter 316CDI
Kontaktdaten:

Re: Vom Hymer ML-T zum Knaus VAN TI Plus?

Beitrag von KudlWackerl » 24.01.2019, 15:24

mpetrus hat geschrieben:
23.01.2019, 22:53
Der Knaus wurde in der Ausgabe 1/2 von Autobild Reisemobil getestet.
Auch da wurden Mängel fest gestellt.
Also wirst du den auch mit der Werkstatt teilen.
Hier gibt's den direkten Vergleich:

https://www.promobil.de/vergleich/konze ... lpremiere/

Promobil als Dampfplauderer-Magazin ohne Wertung der praxisrelevanten Fakten.

So allmählich füllt sich auch die Webseite von Klaus mit Informationen.

Nur 100l Wassertank, 10 l in "Fahrstellung" und lächerliche 73 l Grauwasser sind eigentlich ein No Go!

Grüße, Alf
Don't mind your make-up, you'd better make your mind up --- FZ.

Benutzeravatar
Sigi
Beiträge: 2013
Registriert: 14.10.2005, 19:22
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2019
spezielles zum Fahrzeug: ML-T 580 4x4 Modell 2017
Wohnort: Nürnberg

Re: Vom Hymer ML-T zum Knaus VAN TI Plus?

Beitrag von Sigi » 25.01.2019, 12:04

Immerhin ist der Wassertank im Innenraum untergebracht und muss bei Frost nicht teuer beheizt werden.
...und setzt nicht auf Bodenwellen auf...

Gruß
Sigi

Benutzeravatar
horst-lehner
Beiträge: 1500
Registriert: 21.09.2005, 19:23
Fahrzeug: ML-T 540 auf MB, Modelljahr 2016 bis 2018
spezielles zum Fahrzeug: 163PS, 7G-TRONIC, VBSemiAir, Arktispaket (ALDE-Heizung etc.) – davor: C524GT('03), C51('90)
Spritmonitor: 725710
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Vom Hymer ML-T zum Knaus VAN TI Plus?

Beitrag von horst-lehner » 26.01.2019, 09:33

Und wo ham die den Wassertank dann hin gepackt? Wahrscheinlich unter die Sitzbank. Da ist bei uns die Heizung. Wo kommt die dann hin? In den Kleiderschrank. Irgendwo fehlt halt dann der Stauraum. Im 3,5-Tonner egal, der hat eh keine Zuladung... :twisted:

Damit will ich nicht sagen, dass ich den Einbau des Wassertanks im ML-T gut finde. Man hätte das aber auch unter dem Boden besser machen können ... da ist auch weiter vorne genug Platz.

Benutzeravatar
KudlWackerl
Beiträge: 624
Registriert: 15.08.2018, 12:55
Fahrzeug: anderer Hersteller
spezielles zum Fahrzeug: Rapido 942M, VI auf Sprinter 316CDI
Kontaktdaten:

Re: Vom Hymer ML-T zum Knaus VAN TI Plus?

Beitrag von KudlWackerl » 26.01.2019, 09:59

Hallo Horst,

Leider gibt es dazu noch keine Unterlagen von Knaus.

Bei meinem Rapido ist der Wassertank (ca. 140 l Frischwasser) auch unter der Bank, das ist eigentlich gut so und nicht das Problem.

Der Abwassertank hängt aber unter dem Auto, zwar isoliert, aber im tiefen Winter bei zweistelligen Minustemperaturen kann man der Sache trotzdem nicht trauen. Vor allem weil das Ablassventil im Freien ist.

Also muss ich beim Wintercamping den Tank offen lassen und einen Kanister drunterstellen. Ist auf dem CP oder Stellplatz mit VE kein Thema, dann leere ich halt nach dem Duschen aus.

Problematisch wird es beim Freistehen. Aber die Lösung im ML-T überzeugt nicht.

Auf einem Bild hier im Forum habe ich gesehen, dass beim ML-T das Ventil wohl in der Styropor-Hülle ist. Wie ist dann die Betätigung? Elektrisch? Mich würde der enorme zusätzliche Energieverbrauch stören, da ich bei Norwegen-touren im Fjell auf lange Autonomie angewiesen bin.

Grüße, Alf
Zuletzt geändert von KudlWackerl am 26.01.2019, 12:07, insgesamt 1-mal geändert.
Don't mind your make-up, you'd better make your mind up --- FZ.

Benutzeravatar
Sigi
Beiträge: 2013
Registriert: 14.10.2005, 19:22
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2019
spezielles zum Fahrzeug: ML-T 580 4x4 Modell 2017
Wohnort: Nürnberg

Re: Vom Hymer ML-T zum Knaus VAN TI Plus?

Beitrag von Sigi » 26.01.2019, 12:03

horst-lehner hat geschrieben:
26.01.2019, 09:33
Und wo ham die den Wassertank dann hin gepackt? Wahrscheinlich unter die Sitzbank. Da ist bei uns die Heizung. Wo kommt die dann hin? In den Kleiderschrank. Irgendwo fehlt halt dann der Stauraum. Im 3,5-Tonner egal, der hat eh keine Zuladung... :twisted:

Damit will ich nicht sagen, dass ich den Einbau des Wassertanks im ML-T gut finde. Man hätte das aber auch unter dem Boden besser machen können ... da ist auch weiter vorne genug Platz.
Ich habe mir das Fahrzeug auf der CMT angesehen. Der Wassertank ist hinten unter den Betten. Da, wo auch beim ML-T viel leerer Platz ist.

Möglicherweise ist der Stauraum unter den Betten deshalb kleiner, aber beim ML-T 580 ist der links ja inzwischen auch ersatzlos weggefallen, ohne erkennbaren Grund...

Gruß
Sigi

Benutzeravatar
horst-lehner
Beiträge: 1500
Registriert: 21.09.2005, 19:23
Fahrzeug: ML-T 540 auf MB, Modelljahr 2016 bis 2018
spezielles zum Fahrzeug: 163PS, 7G-TRONIC, VBSemiAir, Arktispaket (ALDE-Heizung etc.) – davor: C524GT('03), C51('90)
Spritmonitor: 725710
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Vom Hymer ML-T zum Knaus VAN TI Plus?

Beitrag von horst-lehner » 27.01.2019, 10:49

Hallo Sigi,

Du schriebst zum Knaus Van TI:
Sigi hat geschrieben:
26.01.2019, 12:03
Der Wassertank ist hinten unter den Betten. Da, wo auch beim ML-T viel leerer Platz ist.
Beim ML-T 540 gibt es diesen ungenutzten Raum nicht. Kann bei den längeren Modellen natürlich anders sein, die hab ich mir nie so genau angeschaut...

Grüße von Horst

Benutzeravatar
Kleinandi
Beiträge: 699
Registriert: 24.10.2015, 09:30
Fahrzeug: B-Klasse MC T 690 auf MB, Modelljahr 2019 bis 2019
Wohnort: Tübingen

Re: Vom Hymer ML-T zum Knaus VAN TI Plus?

Beitrag von Kleinandi » 07.02.2019, 10:13

Hallo
Mir gefällt der Knaus ganz gut und wenn Du da ein besseres Gefühl hast , warum nicht. Fehlerfrei ist vermutlich eh kein Hersteller mehr. Von daher spricht denke ich nichts dagegen.

LG Andi
Facebook Gruppe "Hymer ML-T und ML-I Fans" und "Hymer B-Klasse Modern Comfort"

Antworten
HME Reisemobil-Forum : Disclaimer/Impressum/Datenschutz