Hymer B 534 auf Citroen - Fragen zur Citronella

Das Besondere aus der pre B- und S-Klasse
Antworten
Rumsmurmel
Beiträge: 5
Registriert: 10.01.2021, 17:54
Fahrzeug: ein Hymer, der nicht in der Liste ist
spezielles zum Fahrzeug: B 534 Bj 1992 (Ez 1993) auf Citroen Basis
Spritmonitor: 100000

Hymer B 534 auf Citroen - Fragen zur Citronella

Beitrag von Rumsmurmel »

Moin!

Wir sind ziemlich plötzlich im Dezember Wohnmobilbesitzer geworden und nun sind da ein paar Fragen für mich aufgekommen auf die ich Antworten suche: (bei Bedarf mache ich Bilder)
Die Citronella ist das Modell B 534 aus dem Jahre 1992 - Ez: 1993

1. Die Anzeige über dem Kochfeld für die Elektrik verwirrt mich etwas - ich kann bei der Spannungsanzeige zwischen 2 Batterien wählen, aber wo könnte die 2 Batterie stehen?
Oder ist Mann da kreativ? Jedenfalls wird nur auf der ersten Batterie Spannung angezeigt....

2. Ist es normal daß bei Landstromladung die Spannungsanzeige immer wieder zusammen bricht?
Die Spannung steht auf Ladestrom und fällt dann in sich zusammen bis Stromanzeige auf Batteriewert (12,5 V) und kurze Zeit später springt die wieder hoch zu Ladespannungen...
Ich vermute die Ladeelektronik schaltet ab wegen "Batterie voll" und gibt das Aufladen danach wieder frei sobald die Spannung unter 12,5 V fällt - richtig oder falsch?

3. Die Anzeige von Wasserständen in den Tanks funktioniert nicht - wo liegt da erfahrungsgemäß der Hase am ehesten begraben?

4. Die Wasserpumpe hat den Sound eines verendenden Dinosauriers, da muß ich einmal für Entkopplung sorgen - aber scheinbar wird die nicht wirklich luftfrei, gibt es hier einen Trick?
Die Druckwasserpumpe im Wohnwagen ist kaum zu hören und war immer frei von Problemen - daher habe ich hier keine Erfahrungen...

5. leidige Thema Sicherheitsgurte in der Rundsitzgruppe
Da wir normaler Weise nur zu Zweit unterwegs sind brauchen wir nicht wirklich Gurte hinten, aber für den Fall der Fälle wären die "nice to have", leider konnte ich keinerlei Befestigungspunkte finden
und gehe auf Grund des Baujahres davon aus daß die Gurte höchstens Sonderzubehör waren - also 4 Sitzplätze seitlich ohne Gurte.
Sagt mir bitte daß ich da etwas übersehen habe...

6. Wie bekomme ich den Motorraum vom Geräuschpegel besser abgedichtet? Grundsätzlich sehe ich da kein Problem weil die Boxen vorne übertönen den Motor und "run to the hills" von Iron Maiden hat bei Steigungen einen ganz besonderen
Wortwitz :-D Da meine Holde nicht den Geschmack des lenkenden Metalheads teilt und Soar Patrol auf wenig Gegenliebe bei den Hunden stößt müssen wir uns der Konversation und anderen leisen Tönen hingeben.

Sonst bekommt die Citronella erst mal versteckte Lademöglichkeiten für Handy und Tablett und eventuell wieder einen Tisch statt Lattenrost in die Rundsitzgruppe, die Polster werden wir noch austauschen weil durch gesessen.
Modernisieren möchte ich gar nichts, jedenfalls von der Optik her weil es so schön ist wie es ist! Zum H-Kennzeichen müssen noch die Autoradios ausgetauscht werden, der Flachbildschirm und die Satanlage müssen verschwinden und was sonst noch muß sagt mir der Prüfer in 2 Jahren... Die Citronella ist geil!

Grüße aus Kiel
vom Jan
Benutzeravatar
KudlWackerl
Beiträge: 2985
Registriert: 15.08.2018, 12:55
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2020
spezielles zum Fahrzeug: BJ 2018/19 1one Edition, 380W Solar, 200 Ah LiFeYPo4 , ZLF, uvm.
Kontaktdaten:

Re: Hymer B 534 auf Citroen - Fragen zur Citronella

Beitrag von KudlWackerl »

Hallo auch hier, sagt Alf.

Zu deinen diversen Problemen solltest du einzelnen Threads in den passenden Rubriken eröffnen, dann kann man leichter helfen.

Bei den beiden Batterien handelt es sich um die Startbatterie ( die garantiert vorhanden ist) und die Aufbaubatterie, die nach deinen Schilderungen entweder fehlt oder mit schlechtem Kontakt angeschlossen ist. Generell mal erst alle Drähte nachsuchen, Kontakte reinigen und Stecker nachbiegen oder erneuern.

Und Achtung mit USB-Ladebuxsen bei H-Kennzeichen.
Aus Lügen, die wir glauben, werden Wahrheiten, mit denen wir leben. [ Oliver Hassenkamp - 1921 - 1988 ]

Don't mind your make-up, you'd better make your mind up --- Frank Zappa 1940 - 1993
Benutzeravatar
Hiba
Beiträge: 273
Registriert: 08.07.2014, 00:08
Fahrzeug: S 700 auf MB, Modelljahr 1988 bis 2000
spezielles zum Fahrzeug: Bj. 1997, Automatik auf Sprinterfahrgestell

Re: Hymer B 534 auf Citroen - Fragen zur Citronella

Beitrag von Hiba »

Hallo und willkommen! Wie Alf schon schrieb ist es besser eine einzelne Frage zu stellen als einen ganzen Katalog.
Ich greife mal eine heraus: der Wasservorrat wird mittels eines Fühlers im Tank angezeigt. Wenn die einzelnen Stäbe
verkalkt sind wird es noch ungenauer wie es so wie so schon ist. Hier hilft ausbauen und dann schonend reinigen mir
Kalk lösenden Mitteln.

Gruß Hinnirk
sascha1152
Beiträge: 15
Registriert: 12.02.2019, 00:19
Fahrzeug: B 544 auf Fiat, Modelljahr 1986 bis 2006
spezielles zum Fahrzeug: Peugeot J5 Basis Benzin 2 L.
Wohnort: Velbert NRW

Re: Hymer B 534 auf Citroen - Fragen zur Citronella

Beitrag von sascha1152 »

Hallo die Aufbaubatterie befindet sich neben den Fahrersitz ursprünglich ist der Einstig dort
unter einer klappe oder untern Sitz
zur anzeige könnte am Solarregler liegen Batterie voll schaltet ab
Sicherheitsgurte waren nur vorne vorgesehen
bei mein 544 ist ein Aufnahmepunkt für ein Beckengurt in der Dinette vorgesehen
zum H Kennzeichen keine Panik Radio kann drin bleiben Sat gab es zu der zeit auch
am besten zur Gtü oder Dekra fahren nicht zum Tüf
fiel spass mit dein Neuerwerb
Wölfi
Beiträge: 532
Registriert: 13.03.2018, 23:39
Fahrzeug: S 660 auf MB, Modelljahr 1981 bis 2000
spezielles zum Fahrzeug: 4,6t ; Automatik, Erstzulassung 2000
Spritmonitor: 931062

Re: Hymer B 534 auf Citroen - Fragen zur Citronella

Beitrag von Wölfi »

Moinsen,
zum Lärm dämmen hilft das gesamte Bodenblech der Fahrerkabine mit Alubutyl zu bekleben.
Der Radau wird meist durch schwingende Bodenbleche in den Innenraum übertragen, da die Motorgeräusche die Bleche tüchtig zum Schwingen anregen.
Du kannst das selber ausprobieren indem Du die Bleche alle mal mit einem geeigneten Klöppel anschlägst. Dann hörst Du wo es am lautesten "Klonnnng" macht und mit schwingt.
Stichwort "Resonanzfrequenz" ! Durch das Gewicht des Alubutyl - eine Schwerfolie aus Alufolie und einer 2-5mm dicken Butylschicht, wird die Resonanzfrequenz des Bleches verschoben und es schwingt nicht mehr so stark mit. Das Gewicht macht das. Du solltest keine billig-Dämmfolie mit Bitumen einbauen, das ist im Innenraum giftig.
Also den Boden im Fahrerraum freimachen und Alubutyl komplett aufkleben. Vorsicht die Alufolie ist Rasierklingenscharf, immer Handschuhe tragen, sonst wird rot :mrgreen:
Dann dicken Teppich drauf und es wird im Fahrzeug deutlich ruhiger, so dass Du auch mal leise Musik hören, oder in normal-Lautstärke Gespräche führen kannst.
Der Schrauberwilli hat die Aktion schon 2mal gemacht und schön beschrieben und bebildert. Ich schau mal ob ich´s finde:
viewtopic.php?p=79168#p79168

Ich hab`s bei unserem Tabbert von 1982 und bei unserem Hymer von 2001 gemacht. Das ist echt Klasse! Man braucht keine Wunder erwarten, aber es ist die Arbeit und den überschaubaren Kostenaufwand wert, wenn man während der Fahrt nicht mehr brüllen muß, bzw. schweigen, weil man nicht mehr brüllen kann ;-)

Zum Lärm der Pumpe... Es sollte eine Tauchpumpe sein, die vermutlich an der Tankwand anliegt und herumbrummt. Auch ein verhärteter Schlauch überträgt den Pumpenlärm ins Fahrzeug.
Entkoppeln durch weichen Silikonschlauch und frei im Wasser des Tankes aufhängen, sollte sie deutlich leiser machen


viele Grüße
Matthias
Rumsmurmel
Beiträge: 5
Registriert: 10.01.2021, 17:54
Fahrzeug: ein Hymer, der nicht in der Liste ist
spezielles zum Fahrzeug: B 534 Bj 1992 (Ez 1993) auf Citroen Basis
Spritmonitor: 100000

Re: Hymer B 534 auf Citroen - Fragen zur Citronella

Beitrag von Rumsmurmel »

Moin!

Falls ich es noch nicht erwähnt habe: kann nicht immer zügig antworten und komme zu meist erst am WE dazu - bitte nicht böse sein, ich bin dabei!

Grundsätzlich finde ich es sinnvoll mehrere Problemstellen unter einem Topic zusammen zu fassen wenn diese das selbe Fahrzeug betreffen, die nach uns kommen werden dankbar sein alles auf einem Dudd zu finden.

Nach dem ich dann in den Unterlagen einen Schaltplan gefunden habe (DANKE Hymer - sowas hätte ich beim Sprite Cruzer gebraucht...Engländer :roll: ) habe ich festgestellt daß einige Kabel fehlen wie zum Beispiel die für die Messfühler vom Wassertank...aber die Wasseranlage werde ich nächstes WE auseinander nehmen: scheinbar hält der Stöpsel vom Wassertank nicht dicht und unter der Citronella hatte ich ordentlich Eiszapfen :roll:, nicht schlimm weil aus der Pumpe sowieso nur ein Rinnsal kam und die WC-Spülung gar nicht wollte. Die Druckwasserpumpe werde ich mir zur Brust nehmen und wohl austauschen.
Kann es sein daß die Druckwasserpumpe sich nicht auf Grund eines Messfühlers einschaltet sondern wegen Mikroschaltern bei den jeweiligen Wasserhähnen?

Bei dem Thema Strom werde ich noch eine Menge zu tun haben, aber für die USB-Ladepunkte habe ich eine sehr einfache Lösung gefunden:
Einfach mit Stromdieben die 12v in den Lampen der Sitzgruppe abgegriffen und in den Oberschränken jeweils eine 12V Dose verbaut, dort kommt bei Bedarf ein USB-Adapter rein...keiner sieht es, wenn es nicht gebraucht wird verbraucht es keinen Strom und 12v Dosen gibt es ja schon ewig, also nix Problem für H-Kennzeichen :-D

Die Aufbaubatterie habe ich (hatte vermutet daß eventuell 2 Aufbaubatterien möglich wären) und die wird auch in Anzeige als Batterie 2 angezeigt, ob eine Verkabelung zur Starterbarterie besteht ist wohl zu bezweifeln :roll: .

Ich danke Euch ganz herzlich für die Inspirationen, besonders der Link zu den Bildern mit der Dämmung sind sehr hilfreich - ich zeige die aber nicht meiner Holden sonst weiß ich was ich im nächsten Urlaub zu tun habe :evil:

Habt eine schöne Woche und bleibt Gesund!
Grüße aus KIel vom Jan
Benutzeravatar
horst-lehner
Beiträge: 2207
Registriert: 21.09.2005, 19:23
Fahrzeug: ML-T 540 auf MB, Modelljahr 2016 bis 2018
spezielles zum Fahrzeug: 163PS, 7G-TRONIC, VBSemiAir, Arktispaket (ALDE-Heizung etc.) – davor: C524GT('03), C51('90)
Spritmonitor: 725710
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Hymer B 534 auf Citroen - Fragen zur Citronella

Beitrag von horst-lehner »

Rumsmurmel hat geschrieben: 17.01.2021, 15:36 Die Druckwasserpumpe werde ich mir zur Brust nehmen und wohl austauschen.
Kann es sein daß die Druckwasserpumpe sich nicht auf Grund eines Messfühlers einschaltet sondern wegen Mikroschaltern bei den jeweiligen Wasserhähnen?
Das ist so -- weil es nämlich keine Druckpumpe sodern eine Tauchpumpe ist.
Rumsmurmel hat geschrieben: 17.01.2021, 15:36 für die USB-Ladepunkte habe ich eine sehr einfache Lösung gefunden ... jeweils eine 12V Dose verbaut, dort kommt bei Bedarf ein USB-Adapter rein.
Genau so mach ich das auch. Kein Stromverbrauch bei Nichtbenutzung, keine Funkstörungen, und wenn von deinen einer mal kaputt geht, hab ich immer Ersatz dabei.

Grüße von Horst
Zuletzt geändert von horst-lehner am 18.01.2021, 20:17, insgesamt 1-mal geändert.
Rumsmurmel
Beiträge: 5
Registriert: 10.01.2021, 17:54
Fahrzeug: ein Hymer, der nicht in der Liste ist
spezielles zum Fahrzeug: B 534 Bj 1992 (Ez 1993) auf Citroen Basis
Spritmonitor: 100000

Re: Hymer B 534 auf Citroen - Fragen zur Citronella

Beitrag von Rumsmurmel »

horst-lehner hat geschrieben: 17.01.2021, 17:10
Rumsmurmel hat geschrieben: 17.01.2021, 15:36 Die Druckwasserpumpe werde ich mir zur Brust nehmen und wohl austauschen.
Kann es sein daß die Druckwasserpumpe sich nicht auf Grund eines Messfühlers einschaltet sondern wegen Mikroschaltern bei den jeweiligen Wasserhähnen?
Das ist so -- weil es nämlich keine Druckpumpe sodern eine Tauchpumpe ist.
Nein, da hängt wirklich keine Pumpe im Tank - die Pumpe dröhnt direkt vor der Therme!
Ich mach auch gerne Bilder....ist wirklich so :roll:
Grüße von Horst
Grüße aus Kiel
vom Jan
Benutzeravatar
horst-lehner
Beiträge: 2207
Registriert: 21.09.2005, 19:23
Fahrzeug: ML-T 540 auf MB, Modelljahr 2016 bis 2018
spezielles zum Fahrzeug: 163PS, 7G-TRONIC, VBSemiAir, Arktispaket (ALDE-Heizung etc.) – davor: C524GT('03), C51('90)
Spritmonitor: 725710
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Hymer B 534 auf Citroen - Fragen zur Citronella

Beitrag von horst-lehner »

Hallo Jan,

Du schriebst:
Rumsmurmel hat geschrieben: 18.01.2021, 08:25 Nein, da hängt wirklich keine Pumpe im Tank - die Pumpe dröhnt direkt vor der Therme!
Ich mach auch gerne Bilder....ist wirklich so :roll:
OK, dann war ich da voreilig. Ich hätte schreiben sollen: "Wenn da keiner was umgebaut hat ...". Original ist es nämlich nicht so ...

Normalerweise werden solche Druckpumpen nicht mit Microschaltern an Spezialarmaturen eingeschaltet, sondern durch Druckabfall beim Öffnen eines Wasserhahns. Wenn das bei Dir nicht so ist, dann ist auch der Hauptvorteil einer Druckpumpe nicht gegeben: Dass man nämlich statt Spezialarmaturen ganz normale Haushaltsarmaturen verwenden kann.

Andererseits ist so ein Umbau -- insbesondere mit Druckschalter -- nicht völlig ohne Risiko. Die Wasserleitungen der Hymers sind für Tauchpumpen ausgelegt. Die haben weniger Druck, und der liegt nur bei Entnahme überhaupt an. Für den dauerhaft anliegenden Druck einer Druckpumpe sind sie nicht ausgelegt. Das kann also gut gehen (und wird es auch meistens), muss aber nicht. Und wenn es nicht gut geht, pumpt Dir die Pumpe schlimmstenfalls den ganzen Wassertankinhalt in Deinen Wohnraum ... also bei Abwesenheit und nachts besser abschalten.

Mit einer geeigneten (relativ großen) Druckbombe reicht der Restdruck trotzdem noch, um mal nachts aufs Klo zu gehen und Hände zu waschen, ohne dass dazu die Pumpe anlaufen muss. Das ist ja bei dem unvermeidlichen Lärm, den so eine Pumpe macht, vielleicht auch nicht ganz unwichtig. (Tauchpumpen sind deutlich leiser.)

Grüße von Horst
Zuletzt geändert von horst-lehner am 18.01.2021, 09:57, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
KudlWackerl
Beiträge: 2985
Registriert: 15.08.2018, 12:55
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2020
spezielles zum Fahrzeug: BJ 2018/19 1one Edition, 380W Solar, 200 Ah LiFeYPo4 , ZLF, uvm.
Kontaktdaten:

Re: Hymer B 534 auf Citroen - Fragen zur Citronella

Beitrag von KudlWackerl »

Dann ist es ja keine schlechte Idee, die Druckpumpe über die Schalter im Wasserhahn anzusteuern.

Du solltest aber mal kontrollieren, ob die Schalter über ein Relais verstärkt werden, damit der hohe Strom der Druckpumpe nicht die kleinen Schalter zerstört.

Grüße, Alf
Aus Lügen, die wir glauben, werden Wahrheiten, mit denen wir leben. [ Oliver Hassenkamp - 1921 - 1988 ]

Don't mind your make-up, you'd better make your mind up --- Frank Zappa 1940 - 1993
Benutzeravatar
dieter44
Beiträge: 44
Registriert: 16.02.2014, 16:09
Fahrzeug: Tramp Classic 574 auf Fiat, Modelljahr 2006 bis 2006
Spritmonitor: 100000
Wohnort: bei Flensburg

Re: Hymer B 534 auf Citroen - Fragen zur Citronella

Beitrag von dieter44 »

Mensch dein Auto wird bald 30 Jahre und die Schläuche und Schlauchverbindeer auch. Schmeiß die Druckpumpe raus und hol dir eine Tauchpumpe z.B. von Reich, die bringt 19 l Wasser pro Min., das reicht allemal. Wenn du mal den Schalter für die Druckpume vergisst kann dir dein Auto absaufen. Wenn du bei dem Oldtimer Wasser im Boden hast dann gute Nacht.
Und auch bei der Tauchpumpe würde ich die über ein Relais anschließen.
Mein erster Hymer war auch ein Citroen 564 von 1992.
Gruß aus dem Norden, Dieter
Benutzeravatar
Hiba
Beiträge: 273
Registriert: 08.07.2014, 00:08
Fahrzeug: S 700 auf MB, Modelljahr 1988 bis 2000
spezielles zum Fahrzeug: Bj. 1997, Automatik auf Sprinterfahrgestell

Re: Hymer B 534 auf Citroen - Fragen zur Citronella

Beitrag von Hiba »

Ich habe an mehreren Stellen im Forum schon von dem Lärm der Druckpumpen gelesen. Spitze war, dass jemand schrieb man würde
die Nachbarn auf dem Stellplatz damit aufwecken.
Entweder habe ich eine besonders leise Druckpumpe gekauft oder ich habe sie nur vernünftig, also gepuffert, eingebaut.
Wir haben jedenfalls keine Probleme wegen dem Geräusch.

Gruß Hinnirk
Benutzeravatar
horst-lehner
Beiträge: 2207
Registriert: 21.09.2005, 19:23
Fahrzeug: ML-T 540 auf MB, Modelljahr 2016 bis 2018
spezielles zum Fahrzeug: 163PS, 7G-TRONIC, VBSemiAir, Arktispaket (ALDE-Heizung etc.) – davor: C524GT('03), C51('90)
Spritmonitor: 725710
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Hymer B 534 auf Citroen - Fragen zur Citronella

Beitrag von horst-lehner »

Hallo Hinnirk,

klar müssen wir Druckpumpen Mist finden, wo wir doch keine haben :oops: ...

Aber ernsthaft: Ein bißchen lauter als eine im Tank hängende Tauchpumpe sind sie meistens schon. Problem muss das keins sein, außer vielleicht für sehr geräuschempfindliche Leute.

Grüße von Horst
sascha1152
Beiträge: 15
Registriert: 12.02.2019, 00:19
Fahrzeug: B 544 auf Fiat, Modelljahr 1986 bis 2006
spezielles zum Fahrzeug: Peugeot J5 Basis Benzin 2 L.
Wohnort: Velbert NRW

Re: Hymer B 534 auf Citroen - Fragen zur Citronella

Beitrag von sascha1152 »

Hallo schau mal ob Du ein Doppelboden in den Hängeschränken hast
da drin sind die 12v Verteiler ist vielleicht einfacher abzugreifen
hab das bei Mir so gemacht eine Schrank Beleuchtung eingebaut
so kommt Licht ins Dunkle :lol:
Benutzeravatar
High Speed Traveler
Beiträge: 70
Registriert: 19.05.2009, 22:50
Fahrzeug: 581 auf Bedford, Modelljahr 1977 bis 1981
spezielles zum Fahrzeug: Hymermobil 581 2,8t, Bj1980
Wohnort: 63303 Dreieich

Re: Hymer B 534 auf Citroen - Fragen zur Citronella

Beitrag von High Speed Traveler »

Hallo Hinnrik,

ich kann von den Stromdieben nur abraten. Die hatte ich vor langer Zeit mal hinter einem Autoradio - verschmolzen!
Das optimale zum Kabel verbinden sind Wago-Klemmen:

Bild

Gruß
Bernd
Antworten
HME Reisemobil-Forum : Disclaimer/Impressum/Datenschutz