207D glüht nicht vor

Das Besondere aus der pre B- und S-Klasse
Antworten
Matze
Beiträge: 8
Registriert: 13.02.2020, 00:27
Fahrzeug: B 540 auf MB, Modelljahr 1980 bis 1987

207D glüht nicht vor

Beitrag von Matze » 13.02.2020, 00:43

Ich habe einen Hymer S auf Basis des Mercedes 207D, Baujahr 82. Seit heute geht trotz ewigen Wartens die gelbe Glühleuchte nicht mehr an. Normalerweise wird beim Ziehen des Startknopfes die rote Lampen für die Batterieanzeige etwas dunkler, weil vermutlich ordentlich Strom zum Vorglühen gezogen wird. Das passiert nicht. Ich vermute also, dass er nicht vorglüht. Nach etwa 30 Sekunden betätige ich den Anlasser, der geht, aber der Motor geht nicht an. Was sind die möglichen Ursachen und was kann man selber machen?

Benutzeravatar
Deutron57
Beiträge: 15
Registriert: 15.10.2016, 06:26
Fahrzeug: B 540 auf MB, Modelljahr 1980 bis 1987
spezielles zum Fahrzeug: H-Kennzeichen

Re: 207D glüht nicht vor

Beitrag von Deutron57 » 13.02.2020, 07:45

Moin Matze,
wenn du die Habe aufmachst befindet sich vorne auf der rechten Seite in der nähe des Bremskraftverstärkers der Vorglühwiderstand mit 80A Sicherung und Bimetallschalter für die Kontrolleuchte. Da erstmal messen ob beim ziehen des Starterknopfes Spannung anliegt. Evtl. ist die Sicherung defekt ,die Leitung zu den Glühkerzen und wenn du noch die alte Schaltung hast reicht es auch wenn eine Glühkerze defekt ist, da sie in Reihe geschaltet sind. Heute Abend kann ich eine Foto machen und hier einstellen wenn du den Widerstand nicht gefunden hast.
Viele Grüße
Frank

paule2
Beiträge: 119
Registriert: 09.09.2010, 20:18
Fahrzeug: Exsis-i 562 auf Ford, Modelljahr 2008 bis 2013
Spritmonitor: 415172

Re: 207D glüht nicht vor

Beitrag von paule2 » 13.02.2020, 08:17

Hallo Matze,

ergänzend zu Frank's Ausführungen, kannst du dir mal diese Info ansehen, http://www.kerzendorf.net/martin/mercedes/vorglueh.htm, dann wird dir das Vorglühsystem sicher klarer. Bei deinem Fahrzeug dürfte das zuerst beschriebene System eingebaut sein. Mit etwas Nachdenken, einer Prüflampe oder einem (ganz preiswerten) Voltmeter kannst du leicht die Ursache finden.

Viel Glück!

MfG Paule2

wolfgang1962
Beiträge: 46
Registriert: 04.08.2008, 15:49
Fahrzeug: B 540 auf MB, Modelljahr 1980 bis 1987
spezielles zum Fahrzeug: 540

Re: 207D glüht nicht vor

Beitrag von wolfgang1962 » 13.02.2020, 09:19

EV. auch der Zugstarter defekt .
Häte ich zu verkaufen.

LG Wolfgang

Matze
Beiträge: 8
Registriert: 13.02.2020, 00:27
Fahrzeug: B 540 auf MB, Modelljahr 1980 bis 1987

Re: 207D glüht nicht vor

Beitrag von Matze » 13.02.2020, 10:11

Euch beiden schon mal vielen Dank. Es ist mein erster Kontakt im Forum und gleich so informativ. Ich werde nachher drangehen und berichten.

Matze
Beiträge: 8
Registriert: 13.02.2020, 00:27
Fahrzeug: B 540 auf MB, Modelljahr 1980 bis 1987

Re: 207D glüht nicht vor

Beitrag von Matze » 13.02.2020, 11:27

Habe inzwischen mal geschaut. Ich bin mir nicht ganz sicher, welches der verschiedenen Kästchen es ist. Zum einen ist unterhalb des Bremskraftverstärkers ein silbernes Kästchen, das oben und unten offen ist, wo verschiedene dicke und ein recht dünnes Kabel reingehen. Ist das der Vorglühwiderstand mit dem Bimetall?

Danke!

Matze

Matze
Beiträge: 8
Registriert: 13.02.2020, 00:27
Fahrzeug: B 540 auf MB, Modelljahr 1980 bis 1987

Re: 207D glüht nicht vor

Beitrag von Matze » 13.02.2020, 12:05

Noch eine Ergänzung. Von dem silbernen Kästchen, das vermutlich der Vorglühwiderstand ist, geht oben ein dickes silbernes Kabel ab und unten zwei dicke grüne und ganz unten ein dünnes blau gelbes. Wo gehen diese Kabel hin bzw. was wird über sie gesteuert.

Ich habe mal das silberne Kabel bei nicht eingeschalteter Zündung gegen Masse gemessen und stelle mit Erstaunen fest, dass rund 15 Volt anliegen. Da ich die Batterie gerade aufgeladen habe, könnte das die hohe Spannung erklären. Ich bin überrascht, dass da Dauerstrom dranhängt. Ich hätte gedacht, dass da vielleicht beim Ziehen des Starterknopfs Strom hinkommt.

Ich habe den Widerstand zwischen der silbernen und den beiden grünen Kabeln gemessen, er ist 0. Da geht als Spannung durch. Alles sehr seltsam.

Matze
Beiträge: 8
Registriert: 13.02.2020, 00:27
Fahrzeug: B 540 auf MB, Modelljahr 1980 bis 1987

Re: 207D glüht nicht vor

Beitrag von Matze » 13.02.2020, 15:30

Ich glaube, ich habe das Prinzip der Vorglühanlage nun verstanden. Es liegen ein Widerstand und die vier Glühkerzen in Reihe. Wenn nun Strom fließt wird alles heiß, auch der Widerstand, der vermutlich so bemessen ist, dass wenn er eine bestimmte Temperatur übersteigt, das Bimetall die gelbe Kontrolllampe anschaltet, um zu zeigen: Jetzt starten.

Wenn das so ist, frage ich mich wieso bei mir am Widerstand Dauerstrom liegt. Die einzig sinnvolle Erklärung ist, dass die letzte Kerze in der Reihe keine Verbindung zur Masse hat, diese erst durch Ziehen des Starterknopfs hergestellt wird. Kommt mir ungewöhnlich vor, aber warum nicht.

Dann ist entweder eine mehrere der Kerzen hin, oder ein Kabel kaputt oder der Starterknopf tut es nicht. An den komme ich so ohne weiteres nicht ran.

Ist meine Theorie plausibel? Und wie sollte ich als nächstes vorgehen? Wenn ich es recht in Erinnerung habe, hat der ADAC Pannenhelfer gesagt, dass an den Kerzen kein Strom liegt. Dann wäre das Kabel vom Widerstand zur ersten Kerze kaputt. Das bedeutet, dass ich als nächstes messen müsste, ob an den Kerzen Strom liegt. Aber erst will ich wissen, ob meine Hypothese richtig ist. Denn an die Kerzen komme ich im Wohnmobil nicht so gut ran Da muss ich wohl erst mal den Beifahrersitz ausbauen.

Wölfi
Beiträge: 381
Registriert: 13.03.2018, 23:39
Fahrzeug: S 660 auf MB, Modelljahr 1981 bis 2000
spezielles zum Fahrzeug: 4,6t ; Automatik, Erstzulassung 2000
Spritmonitor: 931062

Re: 207D glüht nicht vor

Beitrag von Wölfi » 14.02.2020, 01:40

Moin (vermutlich ) Namensvetter :mrgreen:
Wenn Strom fließt und da etwas heiß wird dürften alle Glühkerzen i.O. sein, da in Reihe geschaltet!
Wenn Eine defekt ist, ist der Stromkreis unterbrochen, kein Strom fließt und keine Glühkerze glüht.
Vorsicht! Niemals eine Glühkerze mit 12V quälen !!! Die braucht nur 3V und brennt sofort durch.

Sehr nützlich ist bei Fragen um alte 207ner das Forum der "Busfreaks.de" .
Dort kannst Du über die " Suche " genau nachlesen, wie Du eine defekte GK findest..

Viel Erfolg
Matthias ;-)

Matze
Beiträge: 8
Registriert: 13.02.2020, 00:27
Fahrzeug: B 540 auf MB, Modelljahr 1980 bis 1987

Re: 207D glüht nicht vor

Beitrag von Matze » 22.02.2020, 19:06

Hallo Namensvetter,

Danke für den Tip mit dem Busfreak Forum. Hier wurde ich geholfen.... Eine Glühkerze war kaputt, nun geht alles wieder.

Herzliche Grüße
Matthias

Antworten
HME Reisemobil-Forum : Disclaimer/Impressum/Datenschutz