Überladung, jetzt wird`s kritisch

alles was Recht und Gesetz ist
Ludo
Beiträge: 3025
Registriert: 04.06.2014, 08:07
Fahrzeug: anderer Hersteller
spezielles zum Fahrzeug: Carthago chic e-line I44, 3L/158PS Automatik, Alde, Solar,Luftfed.hnt
Spritmonitor: 897950

Re: Überladung, jetzt wird`s kritisch

Beitrag von Ludo » 30.03.2018, 11:23

Johann hat geschrieben:es kann natürlich sein, dass die Empfänger sich noch nicht durch das umfangreiche Werk hindurchgearbeitet haben. Es umfasst in der 'Zusammenfassung' 3 Seiten, und in den 'Einzelheiten' ganze 9 Seiten. Und ich hatte darin diese 8 Punkte behandelt:
  • Interessenvertretungen
  • Verkehrsrecht
  • Maße und Gewichte der Reisemobile
  • Autarke Reisemobile
  • Unfall- und Insassensicherheit
  • Modellzyklen und Typenvielfalt
  • Infrastruktur
  • Antriebstechnologien
Letztlich soll der Inhalt nicht nur gelesen, sondern auch noch als Anstoß für die notwendigen Aktivitäten verstanden werden.

Hier wie dort gilt : alles was länger als eine Seite ist liest keiner..............

Und, noch mal zu Deinen Kernthesesen :
Die Führerscheinklasse B sollte den tatsächlichen Bedürfnissen angepasst und bis 4.250 kg zul. Gesamtmasse angehoben werden
Warum 4250, nicht 4000 oder 4500 ?

Und wer garantiert, das nicht in wenigen Jahren ein Johann2 kommt und nochmal eine Aufwertung des Führerschein um weitere 750 Kilo fordert ?

Eine "Selbstverpflichtung" der Industrie alle Fahrzeuge über 6m Länge nur noch als C1-Fahrzeuge anzubieten wäre Zielführender.
Tschüß

Ludo

======================================================

Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine starke Frau, die ihm täglich in den Hintern tritt :cool:

Benutzeravatar
Johann
Beiträge: 2650
Registriert: 09.05.2006, 12:42
Fahrzeug: B 524 auf Fiat, Modelljahr 1999 bis 2006
spezielles zum Fahrzeug: B 524, Maxi, 2.3 JTD, Partikelfilter, EZ: 3/2006
Spritmonitor: 202688
Wohnort: Ladenburg

Re: Überladung, jetzt wird`s kritisch

Beitrag von Johann » 30.03.2018, 12:14

Ludo hat geschrieben:Hier wie dort gilt : alles was länger als eine Seite ist liest keiner..............
Wenn ich Deinem Rat gefolgt wäre, dann hätte die erste (und einzige?) Seite kaum mehr als die Überschriften der (für den Reisemobil-Tourismus) wichtigsten Themen (8 Punkte) umfasst. Und damit hätte ich keine Chance gehabt, die m.E. wichtige Botschaft auch platzieren zu können.

Johann
Grüße aus Ladenburg als der ältesten Stadt rechts des Rheins,
Johann

Benutzeravatar
Johann
Beiträge: 2650
Registriert: 09.05.2006, 12:42
Fahrzeug: B 524 auf Fiat, Modelljahr 1999 bis 2006
spezielles zum Fahrzeug: B 524, Maxi, 2.3 JTD, Partikelfilter, EZ: 3/2006
Spritmonitor: 202688
Wohnort: Ladenburg

Re: Überladung, jetzt wird`s kritisch

Beitrag von Johann » 30.03.2018, 12:29

schienbein hat geschrieben: Johann , ich find's grosse Klasse :!:
... DANKE, dass du dir diese Mühe im Interesse sehr, sehr vieler Womofahrer gemacht hast. :-D
Danke Jan, für dieses positive Echo. - Bedauerlich finde ich nur, dass diese Themen im Grunde nur bei den Herstellern (CIVD=Herstellerverband) und Händlern (DCHV=Händlerverband) ankommen. Wichtiger wäre es, wenn auch die Verbraucher - also die mehr als 400.000 Reisemobilfahrer - in diese Prozesse mit einbezogen werden, und sich mit starker Stimme - also einem großen Verband - bei Herstellern und Händlern wirksam zu Wort melden könnten. Der ADAC kümmert sich relativ wenig um uns, und wenn, dann ohne ausreichende Kenntnisse aus langjährigem 'Reisemobil-Leben'. - So kann der CIVD (in Abstimmung mit dem DCHV und auch dem DTV) die 'CIVD-Norm' mit der sog. Fahrfüllung von nur 20 Litern Frischwasser weiterleben lassen. Zu Ungunsten der Verbraucher.

Gruß Johann
Grüße aus Ladenburg als der ältesten Stadt rechts des Rheins,
Johann

Ludo
Beiträge: 3025
Registriert: 04.06.2014, 08:07
Fahrzeug: anderer Hersteller
spezielles zum Fahrzeug: Carthago chic e-line I44, 3L/158PS Automatik, Alde, Solar,Luftfed.hnt
Spritmonitor: 897950

Re: Überladung, jetzt wird`s kritisch

Beitrag von Ludo » 30.03.2018, 12:54

Johann hat geschrieben:
Ludo hat geschrieben:Hier wie dort gilt : alles was länger als eine Seite ist liest keiner..............
Wenn ich Deinem Rat gefolgt wäre, dann hätte die erste (und einzige?) Seite kaum mehr als die Überschriften der (für den Reisemobil-Tourismus) wichtigsten Themen (8 Punkte) umfasst. Und damit hätte ich keine Chance gehabt, die m.E. wichtige Botschaft auch platzieren zu können.

Johann

OK, war vielleicht etwas überspitzt ausgedrückt :cool:

Aber 12 Seiten sind definitiv zu viel, vor allem aus der Feder eines "unbekannten" Absenders.......

Beim ADAC gibts mit Sicherheit genügend Camper, also auch "Fachwissen", fraglich ist nur ob die Leute auch dort sitzen wo man die gebrauchen könnte.
Die Redaktionen der Fachzeitschriften (vermutlich auch beim ADAC) sind meist nur mit Volontäre besetzt, von denen kann man höchsten korrekte Syntax und Semantik der Deutschen Sprache abverlangen, aber kein Fachwissen.

Der HME wäre ein guter Einstieg, aber nur wenn er Unterstützung von Hymer bekommen würde, was eher unwahrscheinlich ist. :cool:

Und, am wichtigsten : die definierten Ziele müssen Erreichbar und Begründbar sein, ist m.E. die Forderung nach Aufweitung des B-Führerscheins schon mal nicht.

Zur 20 Liter Regelung : die StVZO schreibt eindeutig 90% vor, hier hätte ein "Abmahnverein" gute chancen viel Geld zu verdienen und die 20L Praxis zum Fallen zu bringen.
Tschüß

Ludo

======================================================

Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine starke Frau, die ihm täglich in den Hintern tritt :cool:

Benutzeravatar
Johann
Beiträge: 2650
Registriert: 09.05.2006, 12:42
Fahrzeug: B 524 auf Fiat, Modelljahr 1999 bis 2006
spezielles zum Fahrzeug: B 524, Maxi, 2.3 JTD, Partikelfilter, EZ: 3/2006
Spritmonitor: 202688
Wohnort: Ladenburg

Re: Überladung, jetzt wird`s kritisch

Beitrag von Johann » 30.03.2018, 14:57

Ludo hat geschrieben:Aber 12 Seiten sind definitiv zu viel, vor allem aus der Feder eines "unbekannten" Absenders.......
Es sind 3 Seiten in der Zusammenfassung (mehr muss der Empfänger zunächst gar nicht lesen) und 9 Seiten bei den Einzelheiten, also zwei Dateien. - Ich habe Dir gerade diese Zusammenfassung per E-Mail geschickt. Nun kannst Du ja prüfen, ob das Schreiben (ohne wesentliche inhaltliche Verluste) auf eine Seite reduziert werden kann. Ich bin sehr gespannt.
Beim ADAC gibts mit Sicherheit genügend Camper, also auch "Fachwissen", fraglich ist nur ob die Leute auch dort sitzen wo man die gebrauchen könnte.
Die Redaktionen der Fachzeitschriften (vermutlich auch beim ADAC) sind meist nur mit Volontäre besetzt, von denen kann man höchsten korrekte Syntax und Semantik der Deutschen Sprache abverlangen, aber kein Fachwissen.
Siehst Du, Ludo, das ist doch die Crux. Diejenigen, die mit dem CIVD und DCHV in 'Verhandlungen' treten und die Interessen der 'Verbraucher' wahrnehmen wollten, sind leider nicht die 'Reisemobil-Erfahrenden'. Bei unseren Gesprächen in München hatten wir spüren müssen, dass der ADAC kein gesteigertes Interesse hat, sich wirklich intensiv um die 'paar' Reisemobile und deren 'Probleme' zu kümmern. Auch eine Frage des Kosten-Nutzen-Aufwandes.
Zur 20 Liter Regelung : die StVZO schreibt eindeutig 90% vor, hier hätte ein "Abmahnverein" gute chancen viel Geld zu verdienen und die 20L Praxis zum Fallen zu bringen.
Das CIVD-Prinzip der 'Fahrfüllung' exisiert mindestens schon seit 15 Jahren. Unser B 524 hat nämlich auch eine 'Fahrfüllung', allerdings noch mit 70 Litern. Diese Einstellung habe ich (natürlich) nie gebraucht. Ein von Dir genannter 'Abmahnverein' ist in den vielen Jahren offensichtlich noch nicht erfolgreich gewesen, diesem Blödsinn ein Ende zu setzen.

Johann
Grüße aus Ladenburg als der ältesten Stadt rechts des Rheins,
Johann

Benutzeravatar
Garfield
Beiträge: 2390
Registriert: 18.04.2004, 13:47
Fahrzeug: anderer Hersteller
spezielles zum Fahrzeug: Morelo Loft 84M, Euro6, 7,49t, 8Gang ZF-Automatik, 151KW
Spritmonitor: 855220
Wohnort: Schwülper

Re: Überladung, jetzt wird`s kritisch

Beitrag von Garfield » 30.03.2018, 18:11

Ludo hat geschrieben:...Warum 4250, nicht 4000 oder 4500 ?
Und wer garantiert, das nicht in wenigen Jahren ein Johann2 kommt und nochmal eine Aufwertung des Führerschein um weitere 750 Kilo fordert ?
...weil Johann1 diese Norm zugrunde legt?!?
Johann hat geschrieben:...vergl. Richtlinie 2006/126EG vom 20.12.2006, Artikel 6...
btw.: Johann und Ludo: Es ist gut!!! :twisted:
Viele Grüße, Peter
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
:mrgreen: Ein Reisemobil braucht zwei Jahre, bis es erwachsen ist. Direkt anschließend beginnen nahtlos die Alterskrankheiten. ;-)

Benutzeravatar
Garfield
Beiträge: 2390
Registriert: 18.04.2004, 13:47
Fahrzeug: anderer Hersteller
spezielles zum Fahrzeug: Morelo Loft 84M, Euro6, 7,49t, 8Gang ZF-Automatik, 151KW
Spritmonitor: 855220
Wohnort: Schwülper

Re: Überladung, jetzt wird`s kritisch

Beitrag von Garfield » 30.03.2018, 21:14

Garfield hat geschrieben:btw.: Johann und Ludo: Es ist gut!!! :twisted:
ähh... ich erweitere auf ALLE!
Viele Grüße, Peter
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
:mrgreen: Ein Reisemobil braucht zwei Jahre, bis es erwachsen ist. Direkt anschließend beginnen nahtlos die Alterskrankheiten. ;-)

Reisemobilfan49
Beiträge: 228
Registriert: 23.12.2014, 10:40
spezielles zum Fahrzeug: Dethleffs Advantage TI 6701 All Inn, Bj. 03.2014, 148 PS, "Komfortautomatik", 4,25 t zGG

Re: Überladung, jetzt wird`s kritisch

Beitrag von Reisemobilfan49 » 31.03.2018, 12:32

schienbein hat geschrieben: Johann , ich find's grosse Klasse :!:
... DANKE, dass du dir diese Mühe im Interesse sehr, sehr vieler Womofahrer gemacht hast. :-D
Dem schließe ich mich gerne an ohne viele Worte zu machen.
Die Ausdauer von Johann ist diesbezüglich bewundernswert.
Wenn ich einen Orden zu vergeben hätte für
"Engagement für die Reisemobilfahrer"
Johann hätte ihn längst bekommen.
Dank wird er in diesem Leben von niemanden der Verantwortlichen bekommen,
ebensowenig von den Campern.
Es ist und bleibt ein Kampf gegen die Windmühlenflügel.
https://de.wikipedia.org/wiki/Don_Quijote
LG
Peter
----------------------------------------------------
Es gibt kein sichereres Mittel festzustellen,
ob man einen Menschen mag oder hasst,
als mit ihm auf Reisen zu gehen.
Mark Twain

mpetrus
Beiträge: 156
Registriert: 25.04.2018, 14:33
Fahrzeug: ML-T 560 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2018
spezielles zum Fahrzeug: 4x4 und Automatik

Re: Überladung, jetzt wird`s kritisch

Beitrag von mpetrus » 20.11.2018, 08:46

Wenn die Herrschaften jetzt wieder zum Thema kommen könnten.
Begrabt die "Kriegsbeile" und diskutiert eure Egoprobleme am Telefon, das wäre schön.
Habt jetzt genug mit "Sand" geschmissen und euch angegriffen.

Benutzeravatar
Hydrostress
Beiträge: 126
Registriert: 18.11.2017, 14:14
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2018
spezielles zum Fahrzeug: 6-Zyl., 7-G-Aut.,niedere Betten, Ofen, Luftfahrwerk,Powerpaket, 18 Zoll OCR, Leder
Spritmonitor: 100008
Wohnort: Werneuchen

Re: Überladung, jetzt wird`s kritisch

Beitrag von Hydrostress » 20.11.2018, 09:17

:-D :-D :-D :-D eventuell ein Meckercafe einrichten :mrgreen:

Benutzeravatar
Sigi
Beiträge: 1879
Registriert: 14.10.2005, 19:22
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2018
spezielles zum Fahrzeug: ML-T 580 4x4 Modell 2017
Wohnort: Nürnberg

Re: Überladung, jetzt wird`s kritisch

Beitrag von Sigi » 20.11.2018, 13:43

mpetrus hat geschrieben:
20.11.2018, 08:46
Wenn die Herrschaften jetzt wieder zum Thema kommen könnten.
Begrabt die "Kriegsbeile" und diskutiert eure Egoprobleme am Telefon, das wäre schön.
Habt jetzt genug mit "Sand" geschmissen und euch angegriffen.

Ich habe den Admin gestern dringend gebeten, (nicht nur) hier endlich einzugreifen.
Für mich wäre es das Ende meiner Mitarbeit, wenn die Entwicklung hier so weiter geht. :-(

Gruß
Sigi

Ludo
Beiträge: 3025
Registriert: 04.06.2014, 08:07
Fahrzeug: anderer Hersteller
spezielles zum Fahrzeug: Carthago chic e-line I44, 3L/158PS Automatik, Alde, Solar,Luftfed.hnt
Spritmonitor: 897950

Re: Überladung, jetzt wird`s kritisch

Beitrag von Ludo » 20.11.2018, 14:52

Sigi hat geschrieben:
20.11.2018, 13:43
Mitarbeit
Na, Gott sei dank bin ich hier nur Ottonormalforist...............
Tschüß

Ludo

======================================================

Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine starke Frau, die ihm täglich in den Hintern tritt :cool:

Benutzeravatar
Garfield
Beiträge: 2390
Registriert: 18.04.2004, 13:47
Fahrzeug: anderer Hersteller
spezielles zum Fahrzeug: Morelo Loft 84M, Euro6, 7,49t, 8Gang ZF-Automatik, 151KW
Spritmonitor: 855220
Wohnort: Schwülper

Re: Überladung, jetzt wird`s kritisch

Beitrag von Garfield » 21.11.2018, 00:19

Sigi hat geschrieben:
20.11.2018, 13:43
mpetrus hat geschrieben:
20.11.2018, 08:46
Wenn die Herrschaften jetzt wieder zum Thema kommen könnten.
Begrabt die "Kriegsbeile" und diskutiert eure Egoprobleme am Telefon, das wäre schön.
Habt jetzt genug mit "Sand" geschmissen und euch angegriffen.

Ich habe den Admin gestern dringend gebeten, (nicht nur) hier endlich einzugreifen.
Für mich wäre es das Ende meiner Mitarbeit, wenn die Entwicklung hier so weiter geht. :-(

Gruß
Sigi
Lass mir doch auch mal ein paar Tage Spass... irgendwann hab ich dann mal wieder Lust zum Löschen... EINGEDAMPFT AUF ZWEI SEITEN!!! :mrgreen: (von 5 Seiten)
Hydrostress hat geschrieben:
20.11.2018, 09:17
:-D :-D :-D :-D eventuell ein Meckercafe einrichten :mrgreen:
Vielleich ein nur für bestimmte Personen sichtbarer Bereich, da können sie sich dann austoben...
Viele Grüße, Peter
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
:mrgreen: Ein Reisemobil braucht zwei Jahre, bis es erwachsen ist. Direkt anschließend beginnen nahtlos die Alterskrankheiten. ;-)

Benutzeravatar
schienbein
Beiträge: 375
Registriert: 11.08.2009, 13:20
Fahrzeug: B 524 auf Fiat, Modelljahr 1999 bis 2006
Wohnort: Niederrhein

Re: Überladung, jetzt wird`s kritisch

Beitrag von schienbein » 21.11.2018, 01:14

Hydrostress hat geschrieben:
20.11.2018, 09:17
:-D :-D :-D :-D eventuell ein Meckercafe einrichten :mrgreen:
Gute Idee, bringt aber nach meiner persönlichen Erfahrung eher nix. ;-)
Tschüss ... schienbein

Gegen Hass ... ja , auch im Netz :!:

Antworten
HME Reisemobil-Forum : Disclaimer/Impressum/Datenschutz