unbrauchbares Navi in Modellen 2023

Sonderausstattungen, Ein- und Umbauten sowie alles, was noch ins Reisemobil rein geht
dietmardd
Beiträge: 47
Registriert: 22.11.2021, 18:00
Fahrzeug: B-Klasse ML I 890 auf MB, Modelljahr 2021 bis 2022
Spritmonitor: 100000

unbrauchbares Navi in Modellen 2023

Beitrag von dietmardd »

Hymer hat sein Angebot an Ausstattungsvarianten gestrafft. Vieles gibt es nur noch in überteuerten Paketen mit vielen in meinen Augen unnötigen oder unbrauchbaren Komponenten, z.B. im Fahrassistenzpaket Plus für 7190 €. Im Internet wurde das noch nicht aktualisiert.

Am meisten ärgere ich mich über das sinnfrei MBUX-System, zu dem auch das Navi gehört. Dieses Navi ist aus 2 Gründen unbrauchbar für ein Womo der gehobenen Preisklasse (ca. 150000 EURO):

1. Es ist ein PKW-Navi, welches Mercedes mitliefert, d.h. man kann weder Maße noch Gewicht eingeben. Das geht bei einem Womo gar nicht.

2. Das Navi arbeitet angeblich nur online und das bedeutet, daß ohne Internet- bzw. Mobilfunkempfang nichts geht. In großen Teilen von Skandinavien geht aber ein online-Navi mangels Empfang nicht. Selbst in D ist nicht überall Empfang. Außerdem braucht man zusätzlich einen Mobilfunkvertrag und insbesondere im Ausland funktionieren dt. SIM-Karten nicht oder zu überhöhten Preisen.

Früher konnte man z.B. die wichtigen Fahrassistenzsysteme, eine geheizte Frontscheibe und die Rückfahrkamera auch getrennt bestellen. Richtig weh tut mir die geheizte Frontscheibe, denn die kann man nicht nachrüsten. Bei Regenwetter beschlägt oft die Frontscheibe und die Lüfter sind wie in jedem Auto zu schwach. Aber wegen der geheizten Frontscheibe 7190 EURO zusätzlich auszugeben - das ist mir dann doch zu teuer. Rückfahrkamera und ein Camper-Navi kann man mit Nicht-Hymer-Komponenten nachrüsten.

Das Fahrassistenz-Paket Plus kommt wahrscheinlich komplett von Mercedes und wenige Varianten macht den Einkauf billiger. Auf der anderen Seite geht Hymer einige Tausend EURO Umsatz verloren, denn das Gesamtpaket kaufe ich auf keinen Fall.

Das Navi von Mercedes (Sprinter) ist sicherlich für kleinere Transporter geeignet, aber nicht für Womos.
majortom
Beiträge: 534
Registriert: 01.02.2021, 12:39
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2022
spezielles zum Fahrzeug: V6, 7-Gang, 2WD
Spritmonitor: 100000
Wohnort: NRW OWL

Re: unbrauchbares Navi in Modellen 2023

Beitrag von majortom »

dietmardd hat geschrieben: 28.06.2022, 20:45
2. Das Navi arbeitet angeblich nur online und das bedeutet, daß ohne Internet- bzw. Mobilfunkempfang nichts geht. In großen Teilen von Skandinavien geht aber ein online-Navi mangels Empfang nicht. Selbst in D ist nicht überall Empfang. Außerdem braucht man zusätzlich einen Mobilfunkvertrag und insbesondere im Ausland funktionieren dt. SIM-Karten nicht oder zu überhöhten Preisen.
Das Stimmt nicht, die Sprachsteuerung geht nur Online und das Online-Traffic-System. Zieleingaben und Routing geht auch offline. Alle Karten liegen im Speicher ab.

Über den Rest kann man sich diskutieren. Höhenbeschränkung und Gewichtsbeschränkungen kriegen die nicht hin. Das hatte ich auch mal einem Produktmanager von MB erklärt, dass das wohl ein Witz sei. Und wenn das die Skills des OEMs oder der Entwicklungsabteilung überfordert, dann sollten die mal Leute beauftragen, die etwas Programmieren können. Darauf hin hat er das Gespräch mit mir beendet und wurde nimmer gesehen. MB hat es wohl nicht nötig.

Ciao

Thomas
fbo
Beiträge: 75
Registriert: 18.03.2021, 18:09
Fahrzeug: ein Hymer, der nicht in der Liste ist
spezielles zum Fahrzeug: ML-T 780
Spritmonitor: 100000

Re: unbrauchbares Navi in Modellen 2023

Beitrag von fbo »

Ich habe die beheizte Windschutzscheibe und habe sie nur einmal im Winter genutzt, als die Scheibe von Innen beschlagen war über Nacht. Beheizte Windschutzscheibe ist nett aber ich kann drauf verzichten.
Das Gebläse reicht vollkommen aus und macht die Windschutzscheibe im nu frei. Ich habe einen elektrischen Zuheizer, das funktioniert sehr gut.
Das Mbux ist super. Gewicht Höhe und Breite vom Wohnmobil sind unwichtig. Ich bin 25 Jahre LKW gefahren und hatte nie Probleme mit Straßen wo ich nicht durchkam oder die gesperrt waren. Es gibt Schilder die auf alles hinweisen, das vergessen heute viele Menschen. Das alles ist jammern auf hohem Niveau.
VG Fritz
Benutzeravatar
MilesandMore1805
Beiträge: 692
Registriert: 04.05.2021, 18:13
Fahrzeug: B-Klasse MC T 680 auf MB, Modelljahr 2019 bis 2022
spezielles zum Fahrzeug: Goldschmitt Hubstuetzen Pro
Spritmonitor: 100000
Wohnort: Coburg

Re: unbrauchbares Navi in Modellen 2023

Beitrag von MilesandMore1805 »

Immer langsam mit den Pferden.... :-D :-D

Mein MBUX Navi funktioniert hervorragend auch ohne Internet.
Es hat Schwaechen wie jedes Navi - es routet wie fuer einen PKW korrekt - aergert mich auch - ich kenne aber kein perfektes Autonavi.

Ich schau mir die Strecken vorher an und wenn ich merke die Tante will man wieder Feldwege fahren trotz eindeutiger Schilder da geht's nach Rom dann fahr ich halt stur nach dem Schild weiter und schwupps hat sie es sich anders ueberlegt.
Kein Wunder es ist ja auch eine Dame - Le donne est mobile.......

ABER

Es hat eine hervorragende Stauumfahrung dank LiveTraffic - mit Internet - ich vermute mal in Lappland gibts weniger Staus und Umfahrung - da kann man das verschmerzen - bisher hatte ich jedenfalls immer LiveTraffic.

Ich kann die Ziele fuer die Stellplaetze direkt aus Park4Night mit einem Klick ans Navi schicken - einfach nur klasse

Ich kann meine Lieblingsrouten AUFZEICHNEN und wieder abfahren ein Feature das ich sonst nicht kenne und ebenfalls klasse finde da ich aufgrund meiner vorhergehenden beruflichen Fahrten in Europa bestimmte Strecken bevorzuge.

Die Updates funktionieren hervorragend .....und sie sind kostenlos

Beheizte Scheibe - du haettest meine haben koennen.
Ich hab sie rausgeschmissen - und durch eine normale ersetzt.
Staendig durch Draehte gucken hat mich echt genervt - und wie ich im nachhinein festgestellt habe regelrecht ermuedet.

Beschlagene Scheiben in Autos hatte ich nur einmal im jetzigen Touareg und zwar als die Umluft auf AUTOMATIK stand.
Wenn Umluft eingeschalten ist kannst du machen was du willst du bekommst die Feuchtigkeit nicht raus.
Im jetzige Sprinter im Winter noch nie beschlagene Scheiben waehrend der Fahrt - weiss nicht wie du das hin bekommst.

Beste Gruesse Bernd
Benutzeravatar
MilesandMore1805
Beiträge: 692
Registriert: 04.05.2021, 18:13
Fahrzeug: B-Klasse MC T 680 auf MB, Modelljahr 2019 bis 2022
spezielles zum Fahrzeug: Goldschmitt Hubstuetzen Pro
Spritmonitor: 100000
Wohnort: Coburg

Re: unbrauchbares Navi in Modellen 2023

Beitrag von MilesandMore1805 »

majortom hat geschrieben: 28.06.2022, 21:11
Höhenbeschränkung und Gewichtsbeschränkungen kriegen die nicht hin.
Dazu brauchen sie dann auch das richtige Kartenmaterial.
Keine Ahnung ob es identisch ist mit dem des PKW Kartenlieferanten.
Da sie aber eine LKW Sparte haben - vermutlich mit Navi an Bord? - sollte so was moeglich sein.

ABER

Wieviele WoMos laufen auf Sprinterbasis - lohnt sich das fuer MB?

Beste Gruesse Bernd
majortom
Beiträge: 534
Registriert: 01.02.2021, 12:39
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2022
spezielles zum Fahrzeug: V6, 7-Gang, 2WD
Spritmonitor: 100000
Wohnort: NRW OWL

Re: unbrauchbares Navi in Modellen 2023

Beitrag von majortom »

MilesandMore1805 hat geschrieben: 28.06.2022, 22:21
majortom hat geschrieben: 28.06.2022, 21:11
Höhenbeschränkung und Gewichtsbeschränkungen kriegen die nicht hin.
Dazu brauchen sie dann auch das richtige Kartenmaterial.
Keine Ahnung ob es identisch ist mit dem des PKW Kartenlieferanten.
Da sie aber eine LKW Sparte haben - vermutlich mit Navi an Bord? - sollte so was moeglich sein.


Beste Gruesse Bernd
Hi Bernd,

normalerweise sind bei den Kartensätzen die Verkehrszeichen hinterlegt, sonst würden die dich bei Einbahnstraßen oder Anliegern verkehrt routen und das ist mir mit dem MBUX noch nie passiert.
Also scheine es wohl nicht am Kartenmaterial zu liegen. Mein altes Becker-Navi konnte das schon und ich meine, die hatten den gleichen Kartenhersteller als Basis. Diese Metadaten sind auch vom Speicherplatz unerheblich.

Ciao

Thomas
Adler
Beiträge: 72
Registriert: 10.06.2021, 19:50
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2022
spezielles zum Fahrzeug: 4x4 , Luftfederung, Gastank, 4,4t, (2,6t Hinterachse)
Wohnort: Sandhausen

Re: unbrauchbares Navi in Modellen 2023

Beitrag von Adler »

Mein MBUX da bin ich noch sehr zwiespältig. Nachdem es mich auf eine Route geführt hat und ich 2km rückwärts (konnte nicht drehen, enge kurvenreiche Schotterstraße) gefahren bin habe ich erstmal wieder mein Garmin 890 rausgeholt. Rückwärtsfahren mußte ich wegen einer Durchfahrt. Na ja, ne halbe Stunde fluchen und PKW zurückschicken.Zu Glück nehmen es die Franzosen in der Normandie mit viel Humor. Der einzige der sich aufgeregt hat war eine deutsche Frau die nicht rückwärts fährt. Aber nach ne Stunde war wieder alles gut.Das Schild mit 2,8 m fanden wir dann auch im Straßengraben. Das nur nebenbei. Hier in der Normandie sind sehr viele Straßen nur bis 3.5 t und auch viele Durchfahrten unter 3m. Das Garmin warnt da zumindest beim Gewicht zuverlässig. Daran halten kann jeder selbst entscheiden. Das Garmin lotst etwas besser und ist in der Handhabung leichter schnell zu reagieren.
dietmardd
Beiträge: 47
Registriert: 22.11.2021, 18:00
Fahrzeug: B-Klasse ML I 890 auf MB, Modelljahr 2021 bis 2022
Spritmonitor: 100000

Re: unbrauchbares Navi in Modellen 2023

Beitrag von dietmardd »

Heute habe ich von einem Händler erfahren, daß Hymer und Mercedes nach etlichen Kritiken an diesem Problem arbeiten. Im September soll das aktualisierte bzw. neue Navi mit Fahrzeugmaßen und -gewicht vorgestellt werden. Dies ist jedoch noch mit mehreren "vielleicht" verbunden.
hagodo
Beiträge: 22
Registriert: 12.10.2018, 16:34
Fahrzeug: B-Klasse MC T 580 auf MB, Modelljahr 2019 bis 2022

Re: unbrauchbares Navi in Modellen 2023

Beitrag von hagodo »

Das wäre sehr schön, aber ich glaube dass erst, wenn es installiert ist.

Ob sie es auch hinbkommen, dass die richtige zulässige Höchstgewindigkeit angezeigt wird? Das sollte eigentlich sehr einfach sein, da dafür keine Höhen-, Breiten oder Gewichtsbeschränkungen in den Kartendatenenthalten sein müssen. In mehr als 3 Jahren hat MB das nicht geschafft.
fbo
Beiträge: 75
Registriert: 18.03.2021, 18:09
Fahrzeug: ein Hymer, der nicht in der Liste ist
spezielles zum Fahrzeug: ML-T 780
Spritmonitor: 100000

Re: unbrauchbares Navi in Modellen 2023

Beitrag von fbo »

Mein mbux zeigt mir an wenn ich auf der Landstraße/Bundesstraßen schneller als 80km/h fahre, es blinkt. Auf der Autobahn ab 100km/h blinkt die Anzeige auch, oder was meinst du?
VG Fritz
Benutzeravatar
MilesandMore1805
Beiträge: 692
Registriert: 04.05.2021, 18:13
Fahrzeug: B-Klasse MC T 680 auf MB, Modelljahr 2019 bis 2022
spezielles zum Fahrzeug: Goldschmitt Hubstuetzen Pro
Spritmonitor: 100000
Wohnort: Coburg

Re: unbrauchbares Navi in Modellen 2023

Beitrag von MilesandMore1805 »

Meiner zeigt auf der BAB 80 an - ich werde das ändern lassen bei Mercdes.
Geht wohl.

Beste Gruesse Bernd
hagodo
Beiträge: 22
Registriert: 12.10.2018, 16:34
Fahrzeug: B-Klasse MC T 580 auf MB, Modelljahr 2019 bis 2022

Re: unbrauchbares Navi in Modellen 2023

Beitrag von hagodo »

Früher hat das Navi auf Autobahnen auch max. 80 km/h angezeigt.

Nach einen "Update" zeigt bei Beschränkungen z.B. 120 km/h an, ansonsten: Freie Fahrt. Es dürfte aber max. 100 km/h anzeigen, wegen zul. Gesamtgewicht von 4,4 t.
Benutzeravatar
Frank.T
Beiträge: 111
Registriert: 17.08.2010, 17:21
Fahrzeug: B-Klasse MC I 680 auf MB, Modelljahr 2019 bis 2022
spezielles zum Fahrzeug: 177 PS

Re: unbrauchbares Navi in Modellen 2023

Beitrag von Frank.T »

Die Sprachsteuerung war das Beste an dem Navi jedoch nach der ersten Inspektion funktionierte die Sprachsteuerung nicht mehr.
Hey Mercedes , Navigation und bis zur Adresse komme ich schon nicht und gebe nach dem 10 Versuch total entnervt auf wobei ich das Gerät am liebsten mit einem Hammer bearbeiten würde.
Auch das Telefon läst sich seidem mit einem Sprachbefehl nicht steuern.
Die bei Mercedes finden natürlich keinen Fehler da ich ja so bescheuert bin und das Gerät falsch bediene auch wenn es vorher gut funktioniert hat.
Also verzichte ich auf die Sprachsteuerung und gebe alles manuel ein.
Privat habe ich meinen Mercedes verkauft und fahre einen X5 weil ich einen Mercedes nicht bedienen kann hatte nichts mit dem Wohnmobil zu tun wollte mal Was anderes fahren aber die Sprachsteuerung funktioniert mehr als gut.
Gruß

Frank

Es läuft nicht sondern es fährt.
Benutzeravatar
-Frans-
Beiträge: 74
Registriert: 11.07.2018, 20:03
Fahrzeug: B-Klasse ML T 780 auf MB, Modelljahr 2021 bis 2022
spezielles zum Fahrzeug: HYMER B-Klasse MasterLine T 780
Spritmonitor: 100000

Re: unbrauchbares Navi in Modellen 2023

Beitrag von -Frans- »

Auch bei uns war es letztens so, dass die Sprachsteuerung nicht funktionierte.

Es erschien eine Meldung, dass keine Internetverbindung bestand.

Es stellte sich heraus, dass das WLAN in den Einstellungen des MBUX-Systems ausgeschaltet war.
Als das WLAN wieder an war, funktionierte auch die Sprachsteuerung wieder.
Benutzeravatar
MilesandMore1805
Beiträge: 692
Registriert: 04.05.2021, 18:13
Fahrzeug: B-Klasse MC T 680 auf MB, Modelljahr 2019 bis 2022
spezielles zum Fahrzeug: Goldschmitt Hubstuetzen Pro
Spritmonitor: 100000
Wohnort: Coburg

Re: unbrauchbares Navi in Modellen 2023

Beitrag von MilesandMore1805 »

-Frans- hat geschrieben: 03.07.2022, 21:33
Es erschien eine Meldung, dass keine Internetverbindung bestand.

Es stellte sich heraus, dass das WLAN in den Einstellungen des MBUX-Systems ausgeschaltet war.
Als das WLAN wieder an war, funktionierte auch die Sprachsteuerung wieder.
Ist zwar voellig unlogisch von der Programmierung der Einstellung her - aber herzlichen Dank fuer den Tipp - ich hatte vor kurzem ueberlegt WLAN abzuschalten da ich einen eigenen LTE Router benutze.

Dann werd ich das mal lassen.

Beste Gruesse Bernd
Antworten
HME Reisemobil-Forum : Disclaimer/Impressum/Datenschutz