Kühlschrankprobleme

Erfahrungen und Lösungen von Reisemobilisten für eben solche
derlübbecker
Beiträge: 14
Registriert: 26.06.2022, 16:24
Fahrzeug: B 534 auf Fiat, Modelljahr 1985 bis 2002
spezielles zum Fahrzeug: nicht auf Fiat sondern Citroenbasis
Spritmonitor: 100000
Wohnort: Lübbecke

Kühlschrankprobleme

Beitrag von derlübbecker »

Hey
Hier nun meine erste Frage. Finde leider in der Sufu keine passende Antwort. Sollte es das Thema aber schon geben, wäre ich für einen Link dankbar.

Unser Kühlschrank (Electrolux) mag nicht richtig kühlen. Wenn es Abends etwas kühler wird schafft er über Nacht 4 Grad und im Gefrierfach gut - 15. Also alles bestens. Aber wenn es Tagsüber schön mollig warm ist hat das Eisfach um die 0 und der Kühlschrank bis zu +20 Grad. Dabei ist es egal ob auf Gas oder 220V.

Da wir eine Schwedentour planen wäre etwas Kälte schon prima.
Hatte jemand schon das selbe Problem und konnte es lösen? Hoffen so das er nicht komplett hin ist. Auch einen Tipp für eine Werkstatt die mir da bezahlbar helfen kann würde mir helfen.

Würde es etwas bringen die Klappe (ist die Große über die gesamte Breite) aus zu bauen? Kälte fällt doch nach unten. Vielleicht würde dies reichen auch den ganzen Kühlschrank zu kühlen.
Über Antworten würden wir uns freuen.

LG

Sarah und der Micha
Benutzeravatar
KudlWackerl
Beiträge: 5348
Registriert: 15.08.2018, 12:55
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2022
spezielles zum Fahrzeug: BJ 2018/19 1one Edition, 380W Solar, 400 Ah LiFeYPo4 , ZLF, uvm.
Spritmonitor: 1000000
Kontaktdaten:

Re: Kühlschrankprobleme

Beitrag von KudlWackerl »

Hallo Sarah oder Micha,

Klappe ausbauen hilt auf alle Fälle, hast dann halt kein TK Fach mehr.

Das Problem dass die Absorber bei Hitze schwächeln, wirst du nicht lösen können, nur etwas verbessern durch einen kleinen Ventilator am Wärmetauscher.

Grüße, Alf

P. S. In Schweden ist es eventuell kühler...
Scout
Beiträge: 376
Registriert: 01.06.2009, 23:42
Fahrzeug: B 644 auf Fiat, Modelljahr 1985 bis 2006
spezielles zum Fahrzeug: B 644 G Bj. 2001

Re: Kühlschrankprobleme

Beitrag von Scout »

Hallo Sarah und Micha!
Nachts, bei mäßigen Temperaturen, kühlt der Kühli gut.
Tags, bei höheren Temperaturen, kühlt der Kühli schlecht.
Da kann man annehmen, dass es mit der Temperatur der Luft zusammenhängt.

Ausbau der Klappe bringt nichts. Damit wird bei höheren Lufttemperaturen die Kühlleistung nicht oder nur unwesentlich verbessert.

Vermutlich wird zu wenig Wärme vom Kondensator abgeführt.
Als Sofortmaßnahme das obere Lüftungsgitter entfernen, dadurch erhöht sich die Kühluftmenge etwas.
Als nächste Maßnahme Lüfter einbauen um die Kühlluftmenge drastisch zu erhöhen.

Mein Kühli ist Bj. 2001. Ich habe Lüfter eingebaut um die Kühlwirkung zu verbessern.
Ich hatte letzte Woche bei 34 °C Lufttemperatur im Kühli 4°C.

Gruß
Scout
Benutzeravatar
MilesandMore1805
Beiträge: 692
Registriert: 04.05.2021, 18:13
Fahrzeug: B-Klasse MC T 680 auf MB, Modelljahr 2019 bis 2022
spezielles zum Fahrzeug: Goldschmitt Hubstuetzen Pro
Spritmonitor: 100000
Wohnort: Coburg

Re: Kühlschrankprobleme

Beitrag von MilesandMore1805 »

Unserer kuehlt auch bei 30C und Sonne auf dem Kuehlschrank auf der zweiten von fuenf Stufen ausreichend.
Nachts zu kalt um die 3C und tags sind es dann maximal 8C was mir reicht.
Ohne Zusatzluefter.
Ist aber der grosse Thetford und ich vermute durch die Hoehe des Kuehlschranks und dem Abstand der Gitter entsteht ein Kamineffekt.
Bei unserem Wohnwagen mit kleinem Kuehlschrank unten hatte ich das beschriebene Problem auch.
Dort waren aber die Gitter auch deutlich kleiner.

Beste Gruesse Bernd
allhie
Beiträge: 144
Registriert: 07.01.2014, 17:09
Fahrzeug: Camp Swing 644 auf Fiat, Modelljahr 1998 bis 2002
spezielles zum Fahrzeug: Modell "G" , Bj.2001
Wohnort: Saarland

Re: Kühlschrankprobleme

Beitrag von allhie »

Hallo Sarah & Micha,

Wie schon angedeutet haben alle Absorber-Kühlschränke aus dieser Generation diese Probleme. In der Regel werdet ihr maximal 15- 18 Grad unter Außentemperatur kommen.
Ihn müsst beim Parken immer darauf achten, dass des Kühlschrank auf der Sonnen-abgewandten Seite ist.
Außerdem habe ich einen PC-Lüfter an den Luftauslass des Kühlschranks gebaut, den ich bei Bedarf zuschalten kann. Macht bei hohen Temperaturen 3-5 Grad aus.
Um dauerhaft „normale“ Kühlschranktemperaturen zu erhalten werdet ihr in heißen Phasen einen Kompressorkühlschrank brauchen. Der Aufwand ist natürlich groß. Wir haben in unserer Heckgarage eine Kompressor-Kühlbox für Notfälle stehen.


LG Allhie
David
Beiträge: 51
Registriert: 29.01.2022, 14:39
Fahrzeug: Exsis-i 572 auf Ford, Modelljahr 2008 bis 2009
Spritmonitor: 100000
Wohnort: Walldorf

Re: Kühlschrankprobleme

Beitrag von David »

Hallo Sarah / Micha,
Ich habe mir die Tage den 140mm Doppellüfter von Titan eingebaut, da unser Absorberkühlschrank am Gardasee stark in die Knie ging.
Der Einbau ist leicht und schnell erledigt. Der Test was der Lüfter bringt steht noch aus. Wie Allhie schreibt hoffe ich auf weitere 5 Grad unter Umgebungstemperatur zu kommen.

Mittelfristig wird es bei uns aber auch ein Kompressor-Kühlbox werden (müssen).

Viel Spaß im hoffentlich etwas kühlerem Schweden,
David
Scout
Beiträge: 376
Registriert: 01.06.2009, 23:42
Fahrzeug: B 644 auf Fiat, Modelljahr 1985 bis 2006
spezielles zum Fahrzeug: B 644 G Bj. 2001

Re: Kühlschrankprobleme

Beitrag von Scout »

allhie hat geschrieben: 29.06.2022, 16:57 Ihn müsst beim Parken immer darauf achten, dass des Kühlschrank auf der Sonnen-abgewandten Seite ist.
Die Ausrichtung zur Sonne hat nur dann einen Einfluss wenn die Sonne bei entferntem Lüftungsgitter direkt auf den Kondensator scheint und ihn erwärmt Nur in einem solchen Falle hat die Sonneneinstrahlung einen bemerkenswerte Auswirkung.
Ansonsten spielt die Ausrichtung zur Sonne keine Rolle.

Gruß
Scout
mpetrus
Beiträge: 1176
Registriert: 25.04.2018, 14:33
Fahrzeug: ML-T 560 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2022
spezielles zum Fahrzeug: 4x4 und Automatik

Re: Kühlschrankprobleme

Beitrag von mpetrus »

Wichtig ist auch das im Kühlschrank die Luft zirkulieren kann.
Packt das Teil nicht voll und achtet drauf das gerade die Gitteböden im Bereich der Kühllamellen frei sind.
Sonst schaltet der Kühli ab, weil das Thermostat sagt "alles kalt".
Ich habe im Kühlschrank im Eisfach und im normalen Fach Temperaturfühler liegen und bin erstaunt wie sich die Kühlleistung verändert, wenn falsch beladen oder auch die Tür zulange auf steht.

PS: Ist denn eure Tür noch dicht? Nicht das da die kalte Luft entweichen kann.
Grüße Michael
derlübbecker
Beiträge: 14
Registriert: 26.06.2022, 16:24
Fahrzeug: B 534 auf Fiat, Modelljahr 1985 bis 2002
spezielles zum Fahrzeug: nicht auf Fiat sondern Citroenbasis
Spritmonitor: 100000
Wohnort: Lübbecke

Re: Kühlschrankprobleme

Beitrag von derlübbecker »

Hey

Vielen Dank für eure Antworten. Zumindest wissen wir ja jetzt schon mal das er nicht kaputt ist.
Ich werde es dann wohl mal mit einem Lüfter probieren. Der Titan kostet ja nicht die Welt. Muss ich dafür den Kühlschrank ausbauen oder reicht es das obere Gitter zu entfernen und man kommt von dort dran?
Über einen Kompressorkühlschrank haben wir auch schon nachgedacht. Allerdings fehlt uns dort die Möglichkeit ihn über Gas zu betreiben oder verbrauchen die so wenig Strom? Leider haben wir bei unserem Oldi auch keine Heckgarage wo wo ihn unter bringen könnten.

Bis dann

Sarah und der Micha
derlübbecker
Beiträge: 14
Registriert: 26.06.2022, 16:24
Fahrzeug: B 534 auf Fiat, Modelljahr 1985 bis 2002
spezielles zum Fahrzeug: nicht auf Fiat sondern Citroenbasis
Spritmonitor: 100000
Wohnort: Lübbecke

Re: Kühlschrankprobleme

Beitrag von derlübbecker »

Ach noch etwas.

Muss es der Titan mit 14cm sein oder reicht auch kleiner?
Scout
Beiträge: 376
Registriert: 01.06.2009, 23:42
Fahrzeug: B 644 auf Fiat, Modelljahr 1985 bis 2006
spezielles zum Fahrzeug: B 644 G Bj. 2001

Re: Kühlschrankprobleme

Beitrag von Scout »

Der Lüfter muss die Luft durch den Kondensator saugen.
Der beste Platz für den Lüfter ist unterhalb des Kondensators. Dazu muss man das Gerät ausbauen. Kann oder will man das Gerät nicht ausbauen kann man an der oberen Lüftungsöffnung anbringen.

Die Kühlluft muss durch den Kondensator strömen um Wärme abzuführen. Das hängt sehr stark vom Einbauort der Lüfter ab.
Werden die Lüfter unter dem Kondensator angebracht kann die Luft sehr gut durch den Kondensator strömen.
Sind die Lüfter am Lüftungsausschnitt angebracht hängt es vom Einbau des Kühlschrankes ab. Ist der Abstand vom Kondensator zur Wand groß strömt die Luft am Kondensator vorbei und führt keine Wärme ab. Da sollte man eine Luftleitwand einbauen.
Zur Verdeutlichung ein paar Bilder.

Bild

Bild

Bild

Hier die Beschreibung zu den Bildern. http://www.mowo-geiger.de/Berichte/Wirk ... itwand.pdf
Durch den Einbau einer Leitwand kann sich die Kühlleistung wesentlich verbessern.

Gruß
Scout
Benutzeravatar
KudlWackerl
Beiträge: 5348
Registriert: 15.08.2018, 12:55
Fahrzeug: ML-T 580 auf MB, Modelljahr 2015 bis 2022
spezielles zum Fahrzeug: BJ 2018/19 1one Edition, 380W Solar, 400 Ah LiFeYPo4 , ZLF, uvm.
Spritmonitor: 1000000
Kontaktdaten:

Re: Kühlschrankprobleme

Beitrag von KudlWackerl »

Dieser Beitrag von Scout ist sehr richtig und für viele Einbauten passend.

Beim aktuellen ML-T mit dem schmalen, hohen Kühlschrank ist leider der Wärmetauscher ganz oben im Schacht, oberhalb der Mitte des oberen Lüftungsgitter. Der durch die Heizpatrone ausgelöste Konvektionszug geht so am Wärmetauscher vorbei und kühlt nur die Heiz-Patrone und den Kamin. Der Wärmetauscher ist sozusagen im Hitzestau. Ich bin mit der Kühlleistung bei über 26 Grad Aussentemperatur deshalb überhaupt nicht zufrieden.

Ich beabsichtige deshalb, direkt an den Wärmetauscher zwei oder drei sehr kleine Lüfter zu montieren, eventuell mit Luftleitblechen aus Alu.

Sobald ich wieder Zeit und Lust zum Basteln habe.

Grüße, Alf
Zuletzt geändert von KudlWackerl am 30.06.2022, 13:21, insgesamt 1-mal geändert.
David
Beiträge: 51
Registriert: 29.01.2022, 14:39
Fahrzeug: Exsis-i 572 auf Ford, Modelljahr 2008 bis 2009
Spritmonitor: 100000
Wohnort: Walldorf

Re: Kühlschrankprobleme

Beitrag von David »

Hallo Sarah / Micha,
derlübbecker hat geschrieben: 30.06.2022, 11:24 Muss ich dafür den Kühlschrank ausbauen oder reicht es das obere Gitter zu entfernen und man kommt von dort dran?
Da kommt man über das äußere Lüftungsgitter gut dran.
Musst Dir nur überlegen, wo Du das Panel vom Titan haben willst und wo Du die Kabeldurchführungen machst. Siehe dazu mein aktueller Thread https://forum.hme-ev.de/viewtopic.php?t=15567 und wo ich durchgegangen bin.
derlübbecker hat geschrieben: Muss es der Titan mit 14cm sein oder reicht auch kleiner
Meine Überlegung hierzu war, die größten zu nehmen die noch passen, da sie bei gleicher Drehzahl, im Vergleich zum kleineren, mehr Luft zirkulieren lassen.
Damit habe ich zum einen mehr Maximalkapazität, und zum anderen kann ich ihn, wenn ich nicht volle Power brauche, langsamer drehen lassen. Daraus sollten sich weniger Geräusche im Innenraum ergeben.

Grüße,
David
derlübbecker
Beiträge: 14
Registriert: 26.06.2022, 16:24
Fahrzeug: B 534 auf Fiat, Modelljahr 1985 bis 2002
spezielles zum Fahrzeug: nicht auf Fiat sondern Citroenbasis
Spritmonitor: 100000
Wohnort: Lübbecke

Re: Kühlschrankprobleme

Beitrag von derlübbecker »

Uih, worauf man alles achte muss. Aber ich werde es beherzigen.

Weis bloß noch nicht was ich da einbauen soll. Habe das Gitter mal abgebaut und gemessen. Habe nur ca. 32,5x13x2,8 da fast direkt dahinter die Gasleitung verläuft. Muss ich halt mal suchen was ich da finde
Benutzeravatar
horst-lehner
Beiträge: 2737
Registriert: 21.09.2005, 19:23
Fahrzeug: ML-T 540 auf MB, Modelljahr 2016 bis 2018
spezielles zum Fahrzeug: 163PS, 7G-TRONIC, VBSemiAir, Arktispaket (ALDE etc.), 100Ah LiFeYPO4 – davor: C524GT('03), C51('90)
Spritmonitor: 725710
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Kühlschrankprobleme

Beitrag von horst-lehner »

Scout hat geschrieben: 30.06.2022, 12:10Der beste Platz für den Lüfter ist unterhalb des Kondensators.
Richtig: Von unten den Kondensator anblasen.
Scout hat geschrieben: 30.06.2022, 12:10Dazu muss man das Gerät ausbauen.
Das ist durchaus nicht immer so. Ich habe zwei leise Noctua-Lüfter rein bekommen, ohne den Kühli zu bewegen. Und ich hab nicht die kleinsten Hände ...

Grüße von Horst
Antworten
HME Reisemobil-Forum : Disclaimer/Impressum/Datenschutz