Windschutzscheibe S670

Das Besondere aus der pre B- und S-Klasse
DirkSandmann
Beiträge: 302
Registriert: 30.09.2013, 16:05
Fahrzeug: S 590 auf MB, Modelljahr 1981 bis 1982, 1984

Re: Windschutzscheibe S670

Beitrag von DirkSandmann »

Bringt nichts, weil die Radien von Scheibe und Karosse nicht zu einander passen. Die Dichtung will immer wieder nach hinten weg. Mir ist auch noch eingefallen, ich habe das gröbste nicht mit Dekasil, sondern mit einer etwas festeren Butyl-Dichtmasse hinterfüttert. Das Dekasil hat sich durch die Spannung auf der Dichtung immer wieder raus gedrückt.

Gruß
Dirk
Homermobil
Beiträge: 7
Registriert: 15.03.2023, 15:41
Fahrzeug: S 670 auf MB, Modelljahr 1990 bis 1995
spezielles zum Fahrzeug: Automatik
Spritmonitor: 100000

Re: Windschutzscheibe S670

Beitrag von Homermobil »

Moin!

Ich habe eben das Wohnmobil aus der Werkstatt geholt. Neue Dichtung verbaut - passt! Es geht also... .

Bild Bild Bild
paule2
Beiträge: 183
Registriert: 09.09.2010, 20:18
Fahrzeug: Exsis-i 562 auf Ford, Modelljahr 2008 bis 2013
Spritmonitor: 415172

Re: Windschutzscheibe S670

Beitrag von paule2 »

Hallo Dieter,

nun fehlt nur noch die Keder-Schnur in dem noch offenen Spalt der Dichtung.

So, oder ähnich sieht diese aus. LINK

Durch diese Schnur wird die Dichtwirkung des Gummis erheblich verbessert. Allerdings mußt Du noch den richtigen Durchmesser der Schnur ermitteln.

MfG Paule
Matthias K
Beiträge: 79
Registriert: 23.10.2017, 14:39
Fahrzeug: S 750 auf MB, Modelljahr 1983 bis 1986
spezielles zum Fahrzeug: Restaurationsprojekt

Re: Windschutzscheibe S670

Beitrag von Matthias K »

Hallo zusammen!

Windschutzscheiben sind wohl ein Dauerthema, nicht unbedingt hier, verfolge das nicht so intensiv, aber generell scheint´s eins zu ein, denn immer wieder liest man davon, habe auch schon einiges dazu geschrieben.
Allerdings geht`s meist um die Scheiben für die älteren Modelle, beschränke mich auf die mit der GfK-Front seit 1980, die seitdem ja ähnlich gebaut wird und auch noch in abgewandelter Form Verwendung bis ca. 95 fand, meines Wissens nach immer mit der gleichen Scheibe, Teile-Nr. 39603, später auf 0396030 geändert, was aber soweit ich weiß lediglich mit Nullen wegen einer neuen „Nomenklatur“ geändert wurde.
Mittlerweile aber wurden beide Nummern durch eine neue ersetzt, Scheibe und Dichtung gibt`s noch bei Hymer, knapp 2200 und knapp 100 €.

Die Scheiben waren für die B- und S-Klassen auf MB gleich.

In den Teilelisten für die alten Modelle wurde immer angegeben, man solle bei der Bestellung von Windschutzscheiben immer auch die Aufbau-Nummer angeben, da es offenbar einige Toleranzen zu beachten gab, für mich nicht verwunderlich angesichts der Gegebenheit, dass GfK teils einige Toleranzen aufweist, die man bei Hymer wohl irgendwo festgehalten hat.

Dazu kommen Toleranzen in den Gummiprofildichtungen (ich alleine kenne mindestens 3 verschiedene Profile bei den älteren Hymer-Fahrzeugen) und auch wohl den Scheiben.

Habe auch mal in einer Teileliste (?) gelesen, dass teils „Radien nachgeschliffen werden“ müssen.
Leider aber gibt`s bei Hymer wohl keine Unterlagen mehr, wo man noch was mit den Aufbau-Nummern und der evtl. Problematik mit den Scheiben was nachlesen kann.

Der Ersatz einer Windschutzscheibe bei den alten Modellen bis ca 95 auf MB (mit den anderen habe ich mich nicht befasst) wird wohl immer ein bisschen auch ein Glücksspiel bleiben.

In diesem Fall würde mich allerdings mal interessieren, welche Dichtung man dann nun genommen hat, dass die Scheibe besser passt.

Matthias
Matthias K
Beiträge: 79
Registriert: 23.10.2017, 14:39
Fahrzeug: S 750 auf MB, Modelljahr 1983 bis 1986
spezielles zum Fahrzeug: Restaurationsprojekt

Re: Windschutzscheibe S670

Beitrag von Matthias K »

paule2 hat geschrieben: 31.03.2023, 12:02 Hallo Dieter,

nun fehlt nur noch die Keder-Schnur in dem noch offenen Spalt der Dichtung.

So, oder ähnich sieht diese aus. LINK

Durch diese Schnur wird die Dichtwirkung des Gummis erheblich verbessert. Allerdings mußt Du noch den richtigen Durchmesser der Schnur ermitteln.

MfG Paule
Hallo Paule,

diese Dichtung ist aber keine für ein Füllerprofil, die sähen ganz anders aus, habe selber damit immer wieder zu tun.
Das Prinzip ist mir also klar, aber diese Dichtung funktioniert ohne, die Vorgängerfahrzeuge (bis 1980) hatten noch welche mit Füllerprofil.

Will aber auch nicht ausschließen, dass es sowas mit einer "Kederschnur" o.ä. gibt, was ja vieleicht auch keine allzu schlechte Idee ist oder sein könnte, da man die (Nach)Spannung noch beeinflußen könnte, wäre mir aber komplett neu.

Aber vieleicht schreibst Du ja noch was dazu, wäre nett. Danke!

Matthias
Benutzeravatar
HY 670
Beiträge: 396
Registriert: 11.01.2012, 22:16
Fahrzeug: S 670 auf MB, Modelljahr 1990 bis 1995
spezielles zum Fahrzeug: S 670 ,Automatik , mit Einzelbetten ( Einzelstück )

Re: Windschutzscheibe S670

Beitrag von HY 670 »

hallo ,
das sieht aber tatsächlich so aus als ob dort die Kederschnur fehlt . Ich kenne solche Dichtung nur mit Kederschnur . Habe sie selber schon eingebaut . Die originale Dichtung ist ohne Kederschnur
Gruß aus Bad Zwischenahn
Helmut
paule2
Beiträge: 183
Registriert: 09.09.2010, 20:18
Fahrzeug: Exsis-i 562 auf Ford, Modelljahr 2008 bis 2013
Spritmonitor: 415172

Re: Windschutzscheibe S670

Beitrag von paule2 »

Hallo Matthias,

leider kann ich dir dabei nicht weiterhelfen. Für mich sieht die Dichtung auf, dem Foto so aus, als fehlte eine Kederschnur. Natürlich ist das so wie mit deinen Ecken, es geht auch so. :oops:

MfG Paule
Homermobil
Beiträge: 7
Registriert: 15.03.2023, 15:41
Fahrzeug: S 670 auf MB, Modelljahr 1990 bis 1995
spezielles zum Fahrzeug: Automatik
Spritmonitor: 100000

Re: Windschutzscheibe S670

Beitrag von Homermobil »

Moin!
Die Werkstatt meint, dass dort keine Kederschnur reinkommt, sondern lt. Hersteller "der Regenablauf" stattfinden soll. Wenn ich aber auf eine Kederschnur bestehe, wird diese bestellt und eingezogen (!?!). Ich bestehe drauf und werde weiter berichten. Leider passen durch die breite Dichtung die Wischblätter nicht mehr: Ich musste von 6500 mm auf 6300 mm links und von 6000 mm auf 5800 mm rechts wechseln. Kann man aber mit leben.
Hymer 584
Beiträge: 29
Registriert: 17.03.2023, 15:32
Fahrzeug: ein Hymer, der nicht in der Liste ist
spezielles zum Fahrzeug: 584 fiat 290 bis 94
Spritmonitor: 100001

Re: Windschutzscheibe S670

Beitrag von Hymer 584 »

Hallo.
Mich würde es Interessieren woher die Dichtung kommt.(welches Fahrzeug)
MfG. Gerhard
Benutzeravatar
HY 670
Beiträge: 396
Registriert: 11.01.2012, 22:16
Fahrzeug: S 670 auf MB, Modelljahr 1990 bis 1995
spezielles zum Fahrzeug: S 670 ,Automatik , mit Einzelbetten ( Einzelstück )

Re: Windschutzscheibe S670

Beitrag von HY 670 »

moin
laut Hymer sind beide Wischerblätter 600 mm lang . Ich habe aber etwas kürzere verbaut damit der Wischermotor und die Lager geschont werden .
Gruß aus Bad Zwischenahn
Helmut
Homermobil
Beiträge: 7
Registriert: 15.03.2023, 15:41
Fahrzeug: S 670 auf MB, Modelljahr 1990 bis 1995
spezielles zum Fahrzeug: Automatik
Spritmonitor: 100000

Re: Windschutzscheibe S670

Beitrag von Homermobil »

Hallo - möchte ein kurzes Update geben:

Hymer heute aus der Werkstatt abgeholt, ein Kederband wurde eingezogen. Zwischenzeitlich hatte sich aber ein anderes Problem eingestellt. Die montierte Dichtung ist in der Mitte wieder aufgegangen. Dies wurde jetzt ebenfalls "mit Spezialkleber aus dem Bootsbau" beseitigt. Ich glaube allerdings nicht, dass dies auf Dauer hält (scheinbar wurde beim Einbau "zweimal gemessen und war immer noch zu kurz"). Ich hab jetzt keinen Nerv mehr: Sollte die Dichtung wieder aufgehen, bleibt nur der Weg zum Gutachter und Anwalt. Aber die Hoffnung stirbt ja zuletzt - vielleicht hält ja doch alles (auch wenn die vorherige Lösung nur 400 KM gehalten hat).

Wir sind vom 18.5. bis 21.5. in Naumburg - vielleicht hat jemand eine Idee... .

Bild Bild Bild
Benutzeravatar
HY 670
Beiträge: 396
Registriert: 11.01.2012, 22:16
Fahrzeug: S 670 auf MB, Modelljahr 1990 bis 1995
spezielles zum Fahrzeug: S 670 ,Automatik , mit Einzelbetten ( Einzelstück )

Re: Windschutzscheibe S670

Beitrag von HY 670 »

moin
da hast du ja richtig Pech mit deiner Dichtung . Ja eindeutig zu kurz . Wir sehen uns in Naumburg
Gruß aus Bad Zwischenahn
Helmut
Antworten
HME Reisemobil-Forum : Disclaimer/Impressum/Datenschutz