Füllstandssensoren Wassertank

Das Besondere aus der pre B- und S-Klasse
Antworten
timetoride
Beiträge: 10
Registriert: 03.09.2023, 18:24
Fahrzeug: S 550 auf MB, Modelljahr 1981 bis 1995
Spritmonitor: 100000
Wohnort: Irgendwo in der Welt
Kontaktdaten:

Füllstandssensoren Wassertank

Beitrag von timetoride »

Guten Morgen beinand,
wir sind aktuell dabei, nach der Vollrestauration an unserem S550 noch einige Kleinigkeiten zu lösen und ein Thema sind dabei die Füllstandsanzeigen von Wasser- und Abwassertank. Ich weiß leider nicht, ob die Anzeigen vor der Zerlegung funktioniert haben und bin mir auch nicht sicher, ob die Sensoren vor der Restaurierung richtig angeschlossen waren, d.h. ich hab keine Referenz. Damals war an einem Flachstecker vom Sensor das Kabel zur Anzeige und am zweiten ein Kabel auf Masse. Ist das so richtig?
Bild

Vielen Dank euch,
Helmut
Benutzeravatar
tequila-light
Beiträge: 97
Registriert: 08.07.2009, 23:01
Fahrzeug: B 540 auf MB, Modelljahr 1980 bis 1987
spezielles zum Fahrzeug: H-Kennzeichen, Umbau auf Diesel OM601 eingetragen

Re: Füllstandssensoren Wassertank

Beitrag von tequila-light »

Hallo

sieht bei mir genauso aus, und die Füllstandsanzeige ging noch nie, weder vor noch nach der Sanierung.
Ich frage mich auch, wie das funktionieren sollte. Füllstandsmessungen kenne ich zB in binär mit Schaltern in verschiedenen Höhen (also 25% 50% 75% und voll). Da muss aber für jede Höhe ein Kabel gelegt werden. Für eine Anzeige über nur ein Kabel fehlt ein Messgerät im Tank.
Vielleicht war das seinerzeit eine kostspielige Option, die keiner ankreuzte?

Gruß, Martin
Benutzeravatar
kayuke
Beiträge: 95
Registriert: 09.07.2019, 15:55
Fahrzeug: S 590 auf MB, Modelljahr 1981 bis 1982, 1984
spezielles zum Fahrzeug: Benziner; H-Kennzeichen
Wohnort: Sietzing

Re: Füllstandssensoren Wassertank

Beitrag von kayuke »

timetoride hat geschrieben: 30.11.2023, 10:35 Guten Morgen beinand,
wir sind aktuell dabei, nach der Vollrestauration an unserem S550 noch einige Kleinigkeiten zu lösen und ein Thema sind dabei die Füllstandsanzeigen von Wasser- und Abwassertank. Ich weiß leider nicht, ob die Anzeigen vor der Zerlegung funktioniert haben und bin mir auch nicht sicher, ob die Sensoren vor der Restaurierung richtig angeschlossen waren, d.h. ich hab keine Referenz. Damals war an einem Flachstecker vom Sensor das Kabel zur Anzeige und am zweiten ein Kabel auf Masse. Ist das so richtig?

Vielen Dank euch,
Helmut
Moin Helmut,
der Anschluss der Sensoren könnte so richtig gewesen sein. Kommt auf den verbauten Sensor und die Anzeige an. Vergleiche mal bitte hier: viewtopic.php?p=124189#p124189
vielleicht ist das des Rätsels Lösung.

Grüße Kay
In einer Zeit wo alles immer schneller vorangeht wird die Langsamkeit zu meiner Tugend!

Bild "DAS TRAGISCHE AN JEDER ERFAHRUNG IST DASS MAN SIE ERST MACHT NACHDEM MAN SIE GEBRAUCHT HÄTTE." (F. W. Nietzsche)
timetoride
Beiträge: 10
Registriert: 03.09.2023, 18:24
Fahrzeug: S 550 auf MB, Modelljahr 1981 bis 1995
Spritmonitor: 100000
Wohnort: Irgendwo in der Welt
Kontaktdaten:

Re: Füllstandssensoren Wassertank

Beitrag von timetoride »

Danke Kay für den Tipp, genau so sieht mein Panel aus und vermutlich sind die Sensoren das Problem. Werde ich die Tage mal checken.

Schöne Grüße,
Helmut
Benutzeravatar
chrihand
Beiträge: 82
Registriert: 08.08.2009, 15:34
Fahrzeug: B 650 auf MB, Modelljahr 1980 bis 1987
spezielles zum Fahrzeug: 650-CL, Bj.1984

Re: Füllstandssensoren Wassertank

Beitrag von chrihand »

Moin,

nur zur Vollständigkeit:
mein 650 hat eine analoge Anzeige und dafür dann auch nur einen Edelstahlstab im Tank und einen Masseanschluss.
Der Füllstand wird so einzig und alleine durch die Leitfähigkeit des Wassers angzeigt.
Was dann leider heisst, bei superweichem Wasser zeigt das Ding gar nichts an. Da bewirkt dann ein kleiner Spritzer Katadyn (Silberionen) wahre Wunder.
In der Anleitung ist schön beschrieben, wie man per Poti, natürlich innen am Panel, die Anzeige kalibrieren kann.
Versteht sich von selbst, dass schlechte Steckverbindungen oder auch nur etwas Kalk auf dem Stab / Massepunkt die Anzeige völlig ausser Tritt bringen.

Gruß
Ralf
Antworten
HME Reisemobil-Forum : Disclaimer/Impressum/Datenschutz